Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 Joke-Forum
Heike&Frank ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2004 18:56
Alternative Behandlungsmethode antworten

Die folgende eMail ging wohl an einige Krankenkassen.
Gentwortet haben sogar die :
Hamburg Münchner Krankenkasse,
SEL Betriebskrankenkasse,
Hanseatische Erstazkasse (HEK),
Handelskrankenkasse (HKK),
Deutsche Beamten Kasse (Debeka)

Also die Jungs und Mädels sind doch humoristisch veranlagt .....

Hier die Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schreibe hier anonym, weil mir die ganze Angelegenheit etwas peinlich ist.
Im Falle einer positiven Antwort teile ich Ihnen meinen Namen und Versicherungsnummer natürlich sofort mit.

Seit meiner Kindheit leide ich unter einer relativ harmlosen Stoffwechselkrankheit,
welche meinen Stuhlgang beeinträchtigt, d.h. ich habe dauernd Blähungen und Verstopfungen.
Regelmäßig muß ich meinen Hausarzt aufsuchen, der mir dann oftmals Medikamente verschreibt.

Jetzt kommt der peinliche Teil.
Vor einem halben Jahr hatte meine Frau Geburtstag und ich habe ihr ein erotisches Geschenk gemacht - einen Vibrator.
Wir müssen manchmal auf solche Hilfsmittel zurückgreifen, da mich meine Bauchschmerzen oftmals bei gewissen Tätigkeiten behindern.
Vor vier Monaten war es wieder ganz schlimm, ich konnte mich nicht konzentrieren und so mußte meine Frau ihr Geschenk ausprobieren.
Sie laß noch die Gebrauchsanleitung und ich habe mir das Gerät einmal angeschaut und es dabei versehentlich angemacht.
Vor Schreck ist es mir aus der Hand gefallen, direkt auf den Bauch,
ich war so zittrig, daß ich den Ausschalter gar nicht gefunden habe.
Als meine Frau und ich gleichzeitig danach griffen, ist der Vibrator dann auch noch irgendwie unter meinen Schlafanzug gerutscht und hat sich verheddert.
In dieser kurzen Zeit jedoch merkte ich schon, daß sich meine Blähungen durch die sanften Vibrationen lautstark lösten.

Das wollte ich jetzt aber genauer wissen - zum Leidwesen meiner Frau. Ich legte den Vibrator für einige Zeit auf meinen Bauch.
Ich kann Ihnen sagen, das ist ein herrliches Gefühl gewesen; die Blähungen verschwanden im Nu.
Seitdem "bearbeite" ich meinen Bauch täglich für mehrere Stunden und der Erfolg ich umwerfend.
Ich habe weder Blähungen noch leide ich unter Verstopfung. Medikamente benötige ich keine mehr und auch der regelmäßige Gang zum Hausarzt ist unnötig geworden.

Leider hält so ein Vibrator in so einem Dauerbetrieb nicht sehr lange. Seit dem ersten mal, sind mir schon drei Geräte heiß gelaufen.
Auf Dauer stellt dies für mich, eine relativ hohe finanzielle Belastung dar.
Deshalb die Frage an Sie: Übernehmen Sie die Kosten für ein jeweils neues Gerät, oder zumindest einen Teil davon?
Vielleicht ist auch noch ein Extrateil für meine Frau möglich.
Dies ist mit Sicherheit günstiger, als die dauernden Arztbesuche und Medikamente.

Für Ihre Mühe bedanke ich mich schon mal im Voraus und verbleibe


mit freundlichen Grüßen

ein schmerzfreies Mitglied

gibt keine probleme...nur komplizierte lösungen.

GiXXer-Tom Offline

Prediger


Beiträge: 8.124

18.02.2004 19:06
#2 RE:Alternative Behandlungsmethode antworten

Hehehe, "Good Vibrations"

Man hätte dem guten Herren auch ne Runde auf Missys HD spendieren können, LOL !



<--------- Sind wir nicht alle ein bißchen ? --------->
<----------- http://www.tm-datentechnik.de ----------->

missy Offline

Prediger


Beiträge: 6.886

18.02.2004 21:41
#3 RE:Alternative Behandlungsmethode antworten

Yep ... geile vibrationen die meine Sporty da produziert ....

Gruss
Danielle

I can be one of these bad things that happen to bad people!

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen