Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.127 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
MIK Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 608

24.02.2004 09:07
Träger an Garagendecke antworten

Moin Moin,

ich hab mal ein ganz anders geartetes Problem.
Ich will meine Garage Suzi tauglich machen, aber laßt mich von vorn beginnen.

Ich habe mir gerade eine Garage gebaut, mit einem normalen Satteldach.
Der Sptizboden ist von der eigentlichen Garage nur durch Holzbalken getrennt. Damit es beim Basteln auch schön kuschelig ist, habe ich einen Ofen eingebaut, das setzt aber voraus, daß eine Feuerhemmende Decke (z.B. Riegips) eingebaut wird - OK. Somit ist der Aufbau der Decke Folgender.
Von unten (Garage) nach oben (Spitzboden)
1.Riegipsplatten
2.Unterkonstruktion für die Platten
3.Deckenbalken (20 mal 8cm stark)
4.Dielenboden
Alles in Allem ist die Stärke der Decke ca 25cm und der Hohlraum zwischen den Balken ist mit Glas- oder Steinwolle ausgefüttert.
Die Verkleidung der Decke ist noch nicht erfolgt.

So nun kennt ihr die gebäudeseitigen Gegebenheiten. Nun zum Problem.

Ich möchte, damit ich Suzi mal anheben oder auch mal alleine einen Motor gut bewegen kann an die Decken einen 100er doppel-T Träger bauen (sieht aus wie ein H und ist 100 mal 100mm groß). An einen solchen Träger kann man z.B. eine Laufkatze hängen (ist so ein Mini Deckenkran gibt auch in ganz klein, nur mit Manpower zu bedienen) oder einfach etwas daran befestigen.

ABER wie kann ich eben diesen Träger (Eigengewicht ca. 80 Kg / Traglast ca. 500 Kg) an der Decke befestigen.
Hat Jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt oder hat hier Jemand aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung als Architekt/Statiker/Erfahrener Selberbauer/GIXX-Garagen-Ausbauer/etc eine Lösungsmöglichkeit parat


So ich hoffe ich habe euch nicht zu doll zugetextet und auch nicht zu unverständliches Wirrwarr verbockt.
Ich habe ja vielleicht auch den Auftackt für eine Diskussion über DIE perfekte Garage losgetreten.

Wäre auf alle Fälle super, wenn ein parr Atworten bekäme.

So long
________________

Keep on

REDBANDITO ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2004 10:05
#2 RE:Träger an Garagendecke antworten

hi du,

bevor du antworten haben willst musst du noch mehr angeben. abstand der sparn zueinander, komplette deckenfläche, leimholzbinder und den abstand von den wänden. dann wäre eine skizze nicht schlecht wie du die schiene der laufkatze befestigen willst. wenn dann immer quer zum sparn. ach ja und was liegt auf dem dach? schindeln oder pappe?

gruß

RED
grüsse

RED

Devilsound Offline

Prediger


Beiträge: 3.820

24.02.2004 11:12
#3 RE:Träger an Garagendecke antworten

Wenn Du einen First-Balken hast, der auf dem Mauerwerk aufliegt,
kannst Du die Schiene daran befestigen.
(Sollte schon ein Balken! sein).
Andernfalls an den Giebelseiten eine U-Schiene quer befestigen und darauf
den Doppel-T-Träger abstützen. Den Doppel-T- Träger nach oben an den
Sparren mit Laschen ebenfalls befestigen.
Hinweis:
Ich kenne Deine Gegebenheiten nicht.
Betrachte dies also nur als Anregungen.

Bei mir gibbet nur zwei Meinungen. MEINE und die Falsche !

MIK Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 608

24.02.2004 11:53
#4 RE:Träger an Garagendecke antworten

OK,

da ich zur keine Möglichkeit habe hier ne detailierte Zeichnung zur Verfügung zustellen, mache ich es per Text.
Die Garage ist eine Doppelgarage mit Werkraum.
Der Werkraum ist 2,5 mal 6,5 Meter groß.
Die Dppelgarage ist 7 mal 6,5 Meter groß. Und hier soll auch der Träger rein. Alle Maße sind Inraummaße.
Die Wand ist mit Kalksandstein gemauert und mit Klinker verblendet.
Die Balken sind die Zangen der Dachkonstruktion. Ein Gebinde besteht aus 2 Dacksparren (Die bilden die 3Ecksdachform) und sind eingefasst von 2 Zangen (20 mal 8 cm). Die Zangen sind also (6,5 meter + 2 mal Wandstärke) lang und die 2 Zangen eines Gebindes sind 8 cm voneinander entfernt und zum nächsten Gebinde sind es 86 cm. Über die 6,5 meter Innenraum sind sie freihängend (so`ne Wand mitten in der Garage wäre ja auch doof).
Somit liegen die Zangen nur auf dem traufenseitigem Mauerwerk (Die Seiten an der die Dachrinne hängt)auf.
Der Träger soll im hinteren Drittel der Grage verbaut werden (Träger bis Wand 1,5 bis 2 Meter) und natürlich quer zu den Zangen, d.h. er liegt auf 5 Zangenpaaren (10 Zangen) auf.

Einen Firstbalken gibt es zwar auch, der soll aber nicht genutzt werden.

So ich hoffe, daß war genug Input

Ich freue mich auf Eure Anregungen
________________

Keep on

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen