Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 4.427 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ölscheich Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 646

02.03.2004 22:29
Drezahlmesser und so .... antworten

Hi Ihrs,

ich hab da mal so ne Frage oder auch zwei.

Weiss einer von euch wie das Drezahlmessersignal das aus der Zündbox (GV73C) rauskommt aussieht ?
Ich meine kommt da ein Impuls pro Zündung oder Pro Umdrehung oder vieleicht ganz anders, sind das 12 Volt
oder vieleicht sogar passende 5 Volt ????

Achzoo direkt noch ne Frage ( wenn ich schonmal dabei bin )

Währe es rein theoretisch möglich an dem Anschluss für die Öldruckmessuhr einen Öldruckgeber aus dem Auto
einzusetzen oder darf ich an dem Anschluss bei normalbetrieb nichts eingeschraubt haben ??

Fragen über Fragen ...

Hintergrund für die Dusseligen fragen ist ein kleines Bastelprojekt was ich grade im Auge habe (Aua).
Ich möchte gerne eine Art Multifunktionsdisplay für die Gixx bauen was auch gleichzeitig Datenlogger spielt
und wenns denn Fusioniert die Messdaten auf ein Speichermedium z.B. SmartMediaCard oder ähnlich bannt.
Angedacht habe ich dabei folgende Messungen.

Umgebungstemp.
Öltemp.
Öldruck.
Drezahl.
Geschw.
Wegstrecke.
vieleicht noch sowas wie die Temperatur der ansaugluft.
Programmierbare Anzeige Wartungsintervalle.

denkbar währe bestimmt noch mehr nur mir fällt nixmehr vernünftiges ein und die Frage ist ob es alles in
den Proz. passt :)
Ob sinnvoll oder nicht darüber lässt sich sicher streiten mir gehts dabei aber eigentlich
mehr um die Realisierung als den wirklichen nutzen. Als Basis soll das ganze einen 16 Mhz ATMega32
haben.

Vieleicht hat ja noch jemand Bock auf so ein Projekt und möchte Gedanken austauschen


Gruß
Der Ölscheich

Gaz ist da wo der Daumen links ist :o)

hägar Offline

Prediger


Beiträge: 2.877

02.03.2004 22:44
#2 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

bin Dir gern behilflich bei der Ausführung.
Kann dir bei den folgenden Themen behilflich sein: Elektronik (Schaltung + Platine)und evtl Software (Assembler, C)

Ich würd das nicht über ne Smartkarte oder so gehen, sondern dem ganzen einen internen Speicher spendieren und diesen dann über eine normale serielle Schnittstelle mit dem PC auslesen

Das ganze ist natürlich extrem ausbaufähig. Man muss halt wissen was man will. Platz und Spielraum für vieles ist auf jedenfall gegeben. ( z.B. Erkennung des Federweges, Stellung des Gasgriffes...., aber dazu sind auch Mechaniker gefragt, da nicht so mein Gebiet).

An der Auswahl der Proffessors sollte es nicht scheitern, hab da ein paar Möglichkeiten, sollte aber für ein Homeprojekt nicht allzu kompliziert sein.

Also bis dann

Grüße

Hägar

Immer auf dem Weg zur nächsten Kurve, da der Weg ist das Ziel

Ölscheich Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 646

02.03.2004 23:06
#3 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Hehe da gibts ja doch leute die noch was anderes schrauben wie Mopeds *lol*

An internen Speicher habe ich auch schon gedacht nur dachte ich eigentlich das ich über SMCard das ganze Fest
am Bock angebracht hätte und nur die Card zum auslesen mitnehmen könnte :) Vieleicht währe auch ne Idee ein zweites
Modul mit Speicher über I2C zu planen der soll eh nach aussen gelegt werden für Ganganzeige und Geschw. da ich
dafür anstatt LCD, 7-Segment verwenden will. Der besseren Lesbarkeit wegen.

Die Temperatur Sensoren wollte ich durch PT1000 realisieren wegen der netten Linearen Kurve und hohen max temp.
ausserdem gibts die so schön zum Einschrauben so das man den direkt mit Adapter in den Ölablass schrauben könnte.

ATMegas 32 hab ich noch zwei liegen daher die Proz. auswahl. Und ich denke mit seinen 2 ext. int´s komme ich gut
für Drezahl und Geschwindigkeit hin.
Proggen wollte ich in C da Assembler nicht sooo wirklich mein Ding ist und ich erstmal wieder ewig für die
Einarbeitung bräuchte :(

Den Prototyp werd ich jetzt erstmal auf meinem AVR-CTRL aufbauen und dann weiterschauen werde bestimmt an vielen
Ecken hilfe und geistige Unterstützung brauchen ( Ähhh und Bier )

Würd mich freuen wenn ich das ganze nicht nur für mich alleine mache, sondern auch andere daraus einen Nutzen ziehen könnten ...
Gruß
Der Ölscheich

Gaz ist da wo der Daumen links ist :o)

Tom#2 Offline

elitäres Arschloch

Beiträge: 7.736

02.03.2004 23:08
#4 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Moin christian
also Platz für den Oelsensor hast du nicht weil der Sensor zu groß ist und nicht hinter den Zünddeckel passt, du könntest aber den Stopfen unterhalb des Zünddeckels verwenden (Inbuskopf)

DZM Impuls ist 12 Volt läßt sich aber über vorwiederstand oder Z-Diode anpassen Kabelfarbe müßte ich nachsehen

Viel Spass beim Bordcomputer Bau
TOM
Unterwegs im Namen des heiligen GIXXUS

Master of Desaster
http://www.suzuki-gsxr.de http://www.westgixxer.de
http://www.suzuki-biker.de
http://www.ruhrpott-teeroristen.de
Kleinanzeigenforum für Motorradteile http://210879.homepagemodules.de/

Wenn der Streifen in der Hose dunkler ist als der auf der Strasse sollte man besser Treker fahren ;-))
Ich bremse NICHT für Roller!!!

Ölscheich Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 646

02.03.2004 23:28
#5 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Hi Tom,

die Kabelfarbe hab ich da ich ja den den Anschlussplan in WB habe sollte nicht das Prob sein.
Wegen der Spannung mach ich mir auch keine Sorgen, die Anzahl der Pulde werde ich dann wohl mal
bei laufendem Motor auszählen müssen. Auf das der Herr besseres Wetter mache...

An das Platz prblem mit dem Zünddeckel hab ich noch gar nicht gedacht :(
Kann ich nicht auch den Öldruck oben am Zyl.Kopf nehmen. Dort wo die grossen Imbusschrauben drin sind ??
Hab da mal irgendwann so einen Einschraubbaren Öldruckmesser,zu kaufen, gesehen.

Naja den Vortschritt wirste ja vieleicht life mit erleben


Gruß
Der Ölscheich

Gaz ist da wo der Daumen links ist :o)

hägar Offline

Prediger


Beiträge: 2.877

02.03.2004 23:28
#6 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

die schnellen routinen wie z.B. der Drehzahlmesser oder so sollte man bei nicht allzu schnellen Proz. direkt in Asemmbler schreiben, da sie dadurch effektiver werden. Kommt aber auch darauf an, welchen C-Compiler Du hast und wie gut der übersetzt.
Wir hier in der Arbeit verwenden z.B. den ST7, der hat noch mehr Möglichkeit, wie zwei Interrupts...
Habe hier auch eine Entwicklungsumgebung für einen AT89.... und auch angaben für ein Entwicklungsboard für High Speed Proz., kann das mal raussuchen, wenn Du willst.

Alternativ für die PT1000(?? nicht PT100?) wären 5k NTC Widerstände, die Kollegen für die Autoboardcomputer und Außentemp.-anzeige verwenden.
Siebensegmentanzeigen sind gut, da einfach anzusteuern, mit dem selben Treibern kann man auch LED-Reihen ansteuern (z.b. Wartungsintervalle....)

Wie gesagt, bei der Hardwarebeschaltung des Proz. bin ich Dir gerne behilflich und auch weiteres, soweit möglich.
Schick halt mal den genauen Typ des Proz. dann such ich mal das Datenblatt dazu. Kannst mir auch mal ne PM schicken wennste willst oder könne uns auch gerne mal zusammenrufen.

Fahre auch ne ölige und es wäre eine interressante Erweiterung.


Grüße

Hägar

Immer auf dem Weg zur nächsten Kurve, da der Weg ist das Ziel

MIK Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 608

03.03.2004 07:44
#7 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Tach

Die Idee mit den einfachen NTC Widerständen finde ich gut (lassen sich schön einfach via Messbrücke abfragen) aber hier sollte auf die Kennlinie geachtet werden. Einige sind dermaßen krumm, daß es echt kompliziert wird. Gut sind entweder die aus dem Fahrzeugbereich (wie schon erwähnt) oder aus der Kühltechnik.

Den genannten Chip von Atmel kenn ich leider nicht. Wie sollen die einzelnen Signale abgetastet werden. Sind überhaupt genügent Eingänge vorhanden oder muß ge-multiplext werden?

Bei der Sache mit dem Speicher würde ich auch zu dem internen Speicher greifen und dann ne RS232 oder USB Schnittstelle mit vorsehen. Man kann die Sache natürlich beliebig auf die Spitze treiben ;-)

Wenn Du Hilfe brauchst sag´s einfach!


________________

Keep on

Ölscheich Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 646

03.03.2004 12:33
#8 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Soweit ich das gesehen habe gehen die NTC aber leider nur bis +125 Grad oder ich hab nur die falschen gefunden.
Die PT Typen sind zwar etwas teurer aber dafür bis +400 Grad und haben eine lineare Kennlinie. Man muss ein wenig
Aufwand betreiben (Referenz Spannung / Messverstärker beides über OPAmps leicht zu realisieren) damit der Wert
gut ist aber dafür sind die dann 100%.
Der Atmega hat 32 IO´s davon würde ich so ca 8-10 für LCD Display und I2C verballern. DA´s gibt wenn ichs recht im Kopf habe auch 8 was für die Temp fühler dann ausreichen sollte.

Hier mal der Link zum Proz. Datenblatt :

http://www.mikrocontroller.net/datasheet.php?atmega32


Gruß
Der Ölscheich

Gaz ist da wo der Daumen links ist :o)

hägar Offline

Prediger


Beiträge: 2.877

03.03.2004 12:51
#9 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

werd mir das Datenblatt mal ansehen. Den SW-Teil lass ich aber mal weg, die HW ist mehr mein Gebiet.
Man sollte überlegen, was alles ran soll. Den NTC meinte ich für Messungen der Umgebungstemp. oder so. Diesen NTC kann man direkt über pullup od. pulldown am AD-Port anschliesen. Für Öltemp. oder so ist er natürlich nicht geeignet.

Wir sollten die Ideen mal zusammenfassen und sehen, was realisierbar ist und was danach noch ausbaufähig ist.


Grüße

Hägar

Immer auf dem Weg zur nächsten Kurve, da der Weg ist das Ziel

Race ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2004 13:17
#10 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

ja, ja, schöne grüne wiese habe ich hier.......

keine ahnung was ihr da so bauen wollt, aber ich möchte auch eins
Grip und Gruß
Race


Immer mit der Ruhe - und dann mit Vollgas

http://www.tuning-bike.de

http://www.westgixxer.de

http://www.ruhrpott-teeroristen.de

hägar Offline

Prediger


Beiträge: 2.877

03.03.2004 13:27
#11 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

mal sehen Race, wennste immer schön brav bist
Bis jetzt sind das nur die ersten Ideen, aber schau ma mal, bis wann das was wird


Grüße

Hägar

Immer auf dem Weg zur nächsten Kurve, da der Weg ist das Ziel

GIXI 11 Offline

User


Beiträge: 60

04.03.2004 09:03
#12 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

hallo leute,

ölscheich ich habe mich bei pm bei dir bezüglich dieses thema gemeldet, (habe derzeit so ein projekt im bau "digitales cockpit"
für die messung der öltemperatur würde ich vorschlagen KTY 10 (0,50 Euro, halbwegs gute kenlinie & -50 bis +150 tempbereich). wenn wir einen
I2C verwenden würde ich die anzeige als vollgrafische LCD anzeige ausführen -> vorteil es wären alle benötigten werte darstellbar bzw. layout, gut ablesbarkeit (tag, nacht, sonneneinstrahlung) und bei der begeisterung für das projekt bin ich mir sicher das wir da was zu stande bringen könnten.
lg gixi 11

ich schreibe alles klein und einiges falsch !!!

hägar Offline

Prediger


Beiträge: 2.877

08.03.2004 20:44
#13 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

Hi Leute,

da wir uns über das Thema drüber machen wollen und erste Ansatzpunkte zusammen schreiben wollen, noch einmal die Frage an Euch, was Ihr Euch denn so vorstellen könntet, was das Ding denn so alles können sollte oder welche Anforderungen ihr an ein solches Ding wie Bordcomputer/Datenlogger habt.
Wir suchen noch Anregungen/Vorschläge um zu sehen, ob das realisierbar ist.
Info's Fragen oder mehr könnt Ihr bei mir oder Ölscheich bekommen/stellen.


Grüße

Hägar

Immer auf dem Weg zur nächsten Kurve, da der Weg ist das Ziel

MIK Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 608

09.03.2004 08:21
#14 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

wie gesagt, ich würde bei dem Projekt gerne mit anpacken (HW & SW).

Was ich mir so vorstellen könnte:
1. Umgebungstemp
2. Öltemp
3. Rpm
4. Wassertemp (optional)
5. Uhr (wenn wir schon dabei sind)
6. Geschwindigkeit

Für den daten logger
1. Immer die letzten Datensätze (so ist es z.B. möglich nach einer
Fahrt etwas zu analysieren. Die Größe dieses Puffers ist natürlich
durch den Speicher des Controllers begrenzt, es sei denn, man kann
externen Speicher hinzufügen)
2. Max Öltemp
3. Vmax
4. Rpm max
5. Wassertemp max (optional)


Zusätzlich wäre es sehr hilfreich, wenn man sich mit der Hardware via USB/RS232/CAN etc. verbinden kann um z.B.
Software download durchzuführen
Daten am PC zu loggen (hierzu muß ein Protokoll definiert werden)

So, mehr fällt mir im Moment nicht ein, aber es gibt bestimmt noch Einiges


________________

Keep on

GIXI 11 Offline

User


Beiträge: 60

09.03.2004 08:45
#15 RE:Drezahlmesser und so .... antworten

morgen,

meine vorstellungen bzw. wunsch wären:

1. uhr
2. gescwindigkeit
3. rpm
4. temp. air
5. temp. oil (wegen öli gixi)
6. ganganzeige
7. schaltblitz
8. kilometrestand (gesamt,tag, also alle funktionen einer BC 800)
9. kontrollleuchten
10.service interval

als hilfe: ich bin in einem unternehmen tätig wo vollgrafische LCD verwendet bzw. hw und sw gemacht werden (ich würde auch ein p. fotos hier reinstellen aber ich habe keine eigene hp vileicht hilft mir ja da jemand). also für die entwicklung von unserem projekt könnten wir das bichen zu nutzen machen (ich würde das produkt von unnötigen hw sw teilen befreien und dan könnten wir uns ranmachen um das projekt zu realiesiren). der beste vorteil ist es das das layout belibig aussehen kann bzw. auf basis von bmp. aufgebaut ist (eigen sw die bmp. umwandel und in die lcd reingeladen wird).

das sind meine vorstellungen
lg gixi 11

ich schreibe alles klein und einiges falsch !!!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen