Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 301 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
Diddy ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2004 22:49
Hat hier schon jemand Cerasafe ausprobiert? antworten

Als ich heute wieder ein paar Motorrad-Zeitschriften durchgeblättert habe, ist mir ein Test aufgefallen, in dem eine Motorbeschichtung (?) namens Cerasafe (http://www.cerasafe.de) getestet wurde. Es ist ein Test der Zeitschrift Motorrad-Abenteuer (und keine Werbung).
Als Ergebniss kam bei diversen Motorrädern eine deutlich verbesserung raus. Gemessen wurde bei einer R1100RT.
Ergebnis: +5Nm und +3PS. Ebenfalls soll der Verbrauch gesunken sein und das schalten einfacher werden.
Zusätzlich soll durch das Produkt kein Kupplungsrutschen auftreten (in dem Test wurde auch eine R1 getestet).
Was sagt ihr dazu? Es waren auch Leistungskurven abgebildet, welche eigentlich sehr gut aussahen.
Danke,
Diddy

Race ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2004 23:35
#2 RE:Hat hier schon jemand Cerasafe ausprobiert? antworten

solche "wundermittelchen" gibt es schon ewig, und im nachhinein sind die immer scheiße. woher soll das "gleitmittel" wissen das es sich nicht an der kupplung vergreifen soll???

ne ne ne alles humbug wenn man mich fragt
Grip und Gruß
Race


Immer mit der Ruhe - und dann mit Vollgas

http://www.tuning-bike.de

http://www.westgixxer.de

http://www.ruhrpott-teeroristen.de

GiXXer-Tom Offline

Prediger


Beiträge: 8.124

07.03.2004 01:46
#3 RE:Hat hier schon jemand Cerasafe ausprobiert? antworten

Ich sag nur "rausgeschmissenes Geld"



<--------- Sind wir nicht alle ein bißchen ? --------->
<-- Remember: THOR ---- Think Huge Or Resign -->

69 ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2004 07:46
#4 RE:Hat hier schon jemand Cerasafe ausprobiert? antworten

Die Märchen sind schon 20 jahre alt.
Es war ein mal Slick50 (das sich im Rennsport so erfolgreich bewärt hat)
hab ich und meine Freunde gleich ausprobiert hat aber nur das durch rutschen der Kupplung und
ab und zu aufheulenden Motor nichts gebrach,und als später beriche folgten wie 2 verbrante Leo2 motoren bei der Bundeswähr und etliche im Motorsport,war es mit dem experiment vorbei.
Es heist das das Motoröl einen schmiersfeckt im Motor hat und genau das wierd mit solchen mittelchen vermieden wei da lauten Teflonenliche lachen im Ölfilm sind und edes mal wenn die an der Nocke oder Kurbenwelle so zusagen vorbeigeschwomen kommen rutschen diese besser oder schneler (weil weniger widerstand als Öl)durch,bei so einer grösseren Lache ruscht es so gut das es den Motor ruiniert oder KAPUT macht.

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen