Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 3.826 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.948

06.12.2005 22:00
#31 RE: Kompressor in der Gixx antworten

...und die herrn vom tüv oder der trachtenverein würden mich auch abhalten,viel zu auffällig das ganze...

DER Christian ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2005 23:31
#32 RE: Kompressor in der Gixx antworten


Wieso? Das ist meine neue Hochleistungslichtmaschine, herr Wachtmeister...

@ 11w94: Nein, bis jetzt gehts. aber das Du als Dipl-Ing ansonsten nichts gegen meine Ausführungen zu sagen hast sehe ich mal Positiv.


DIESE MITTEILUNG WIRD IHNEN PRÄSENTIERT VON TM-DATENTECHNIK http://www.tm-datentechnik.de/

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!
God rides a Harley. The Devil rides GSX-R!

brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.435

07.12.2005 08:40
#33 RE: Kompressor in der Gixx antworten

@DER....

Dein Bericht über Turbo in allen Ehren, aber doch schon ziemlich veraltet und somit nicht mehr up-todate.

In Antwort auf:
Einen 1,8 T von VW bin ich noch nicht gefahren.

Egal ob von VW oder Audi - das max. Drehmoment bei diesen 1.8T liegt bereits, je nach Motor, bereits bei ca. 2000U/min. an. Und was das bedeutet, weißt Du bestimmt.

Ein paar Stichpunkte....
- Auch moderne Diesel benötigen (wenn man es so sagen soll???) einen LLK
- Ein Ölkühler nur wegen einem Turbolader ist heutzutage nicht mehr zwingend erforderlich und wird auch werkseitig nicht mehr verbaut > Stichwort: Wärmetauscher
- Die heutigen "modernen" Lader sind allesamt wassergekühlt, und besitzen zudem zum größten Teil noch eine elektrische Wasserpumpe, die das Wasser auch noch nach dem abstellen des Motors umwälzt.
- durch variable Schaufelrädergeometrie sind die heutigen Lader in der Lage, schon fast ab Leerlaufdrehzahl den höchsten LD bereit zu stellen, und diesen dann auch bis zur max. Drehzahl zu halten. Interssant sind hierbei die Kennlinien der einzelnen Ladertypen
- Durch das Zusammenspiel von Wastegate und dem sog. Pop-Off gibt es heutzutage kein "Turboloch" mehr.
- Das Wastegate begrenzt den Ladedruck - nicht mehr und nicht weniger. (verstehe Deine Ausführung nicht so ganz...)
- Das Bypassventil, auch Pop-Off, ist keine Ladedruckregelung, sondern "leert" das Drucksystem vor der Drosseklappe (nur beim Benziner vorhanden), damit kein Rückstau und damit Gegendruck auf die Abgasseitige Turbine trifft, was diese abbremsen würde und somit das Ansprechverhalten stark verzögern würde. Zudem hilf es die Lebensdauer des Laders erheblich zu verlängern. Die Popp-Off ist heutzutage größtenteils elektronisch gesteuert und enlässt den Druck, je nach System, in die Umluft oder wieder ins System zurück.
- Auch die Uralt Turbofahrzeuge wurden über ein Wastegate in Bezug auf den LD gesteuert. Damals fehlte nur oft das Pop-Off, was das Ansprechverhalten empfindlich störte. Zudem gab es die variable Turbinengeometrie nicht, und ein großer Lader bedeutete auch immer ein verspätestes Ansprechen, so wie Du es schon von Deinem Capri beschrieben hast.
- Ganz wichtig bei Fahrzeugen mit Turbos: Das sog. Warm- u. Kaltfahren!
- Und, ein alter Spruch der auch heute noch zutrifft: Turbo läuft - Turbo säuft (allerdings nur bei Vollgas)
- Und meine Meinung: Wenn ich die Wahl hätte, zwischen zweit Motorenkonzepten, z.B. 1,8 Liter mit Turbo und 250 PS oder 3,0 Liter ohne Turbo mit 250 PS - ich würde immer den Turbo bevorzugen!


Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Mick#1 Offline

Prediger


Beiträge: 2.335

07.12.2005 14:57
#34 RE: Kompressor in der Gixx antworten
@DER ziemlich veraltet hhhm find ich auch und glaub mal mit Turbo`s kenne ich mich
dank meiner Tätigkeit in der Antriebsstrang-entwicklung ganz gut aus.

Der 1.8 T ist einer der Motoren die wir am meisten verwendet haben.

Ich denke zu Brezelpauls ausführungen ist nicht so richtig viel zu sagen...

Ausser:

In Antwort auf:
Die komplette Turbine erhitzt sich, da sie durch die Motorabgase angetrieben wird, im Extremfall (Autobahn) bis zur Rotglut, und selbst beim normalen Fahren sind es immer so um die 400° C, was dann natürlich die Ansaugluft auch entsprechend aufheizt. Daher ist eine Ladeluftkühlung beim Benziner (Überlebens) wichtig, wenn der Motor auch eine Zeitlang halten soll.

Nicht ganz richtig ich sach es mal vorsichtig du musst es ja mal so sehen das der Turbo deines Capri im Motorraum war und der keine oder kaum Kühlung von aussen bekamm.
Die meiste Kühlung bekam der daher das er noch
in der guten alten zeit mit ich meine nur mit Öl gekühlt wurde...Mag ich mich aber irren
Und der 2.8 Oder 2.6 war ja kein kleiner selbst im Capri.. Macht aber nix...

Bei einem Motorrad würde der Turbo siniger weise an der Stelle sitzen an der die höchste Abgasgeschwindigkeit herrscht. Direkt hinter der Kopf dort wo auch der Kühler wäre. Dort sind schon bei relativ kleiner
Geschwindigkeit gute Kühlwirkungen zu erzielen.

Ausserdem der 1.8T zB. wird mit Wasser gekühlt mal so am Rande..


In Antwort auf:
Stell Dir mal vor, dein Gixxe Motor kriegt ständig 80°C heiße Luft und du jagst ihn über die Autobahn.

Tue ich und blase auf meinen Finger, in dem gleichen Maße in dem die Geschindigkeit steigt steigt auch die Kühlung durch den Fahrwind. Mann könnte natürlich das Burnen etc. anführen aber wäre an dieser Stelle der Diskusion blödsinn denke ich... Du weisst wie stark es stürmt auf der Autobahn ? Die Wäremabfuhr geht bei volllast.
Da bin ich mir sicher... Andereseits wie warm ist die Luft die deine GSXR ansaugt unter Tank/sitzbank ?
Direkt über Lima, Getriebe etc...

In Antwort auf:
Eine sogenannte Wastegate (Bypass) Ladedruckregelung hatte mein Capri auch schon, auch nicht anders als heutige Turbos,......Dabei ist im Turbolader auf der Abgasseite ein Ventil eingebaut. Dieses Ventil ist über einen Druckdose, welche auf den Laddruck reagiert.

Nein nicht ganz richtig du hast ein dummes System gehabt welches rein Unterdruck gesteuert war.
Der Capri war klasse aber moderne Systeme können einfach mehr.
Er hatte auch kein Pop off ventil ( die man einstellen kann) welches den Turboschlag mindert.
Das Turboloch ist durch variable Schaufelradgeometrie in den Griff zubkommen...

In Antwort auf:
Es hat schon seinen Grund warum die Jungs bei Mercedes den Kompressor wieder ausgegraben haben.

Ja ich kann dir auch sagen warum, wegen ihrer suche nach Motormoment und weil Kompressoren bei Mercedes eine gewissen Tradition haben und weil es von der Maße abhebt...

In Antwort auf:
solide 20, 30 PS mehr. Bei einem sicherlich SEHR interessanten Drehmomentwert. Interessieren die versteckten 10 PS, die der Kompressor für seinen Antrieb benötigt, dann noch wirklich???


Ja !!

.
Mick#1
Genug ist zu wenig...


http://www.SRAD-Racing.de
Next Update gemacht...
Jetzt mit Download

brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.435

07.12.2005 15:43
#35 RE: Kompressor in der Gixx antworten

@Mick#1

Kannst Ja mal raten, welcher Motor in meinem G3 werkelt....


Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Race ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2005 16:09
#36 RE: Kompressor in der Gixx antworten

In Antwort auf:
Kannst Ja mal raten, welcher Motor in meinem G3 werkelt...

nen 45 ps diesel motor aus nem golf 1.
für mehr hast du pflegefall eh keine kohle

wenn du braune tupfen an der wand siehst kann das von der scheisse kommen auf die ...........

Grip und Gruß
Ratze ( LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest )




---motorradfahren ist alles, die zeit dazwischen heisst warten---


aus gegebenen anlass weise ich darauf hin das die von mir geschriebenen beiträge durchaus ironisch gemeint sein können

Carpe Cutis
http://www.tuning-bike.de


brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.435

07.12.2005 16:20
#37 RE: Kompressor in der Gixx antworten

@Ratze

Muss Du immer alles verraten???


Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Mick#1 Offline

Prediger


Beiträge: 2.335

07.12.2005 16:45
#38 RE: Kompressor in der Gixx antworten

Naja auch wenn Race die Antwort schon verraten hat

Las mich raten ein 1.8 T MkB: APP ? vielleicht auch schon AUM.... oder wars AQM ????

ich bring den 132 Kw und den 162 Kw immer durcheinander ....

.
Mick#1
Genug ist zu wenig...


http://www.SRAD-Racing.de
Next Update gemacht...
Jetzt mit Download

Heinzi#01 Offline

Prediger

Beiträge: 2.920

07.12.2005 16:45
#39 RE: Kompressor in der Gixx antworten

He Ratze,

ich bleibe an dem Thema dran !
Immerhin hat sich hier in KS auch schon einer gefunden der sich interessiert !
Wer die Leutchens nun waren, versuchen wir grad in Erfahrung zu bringen.
Ich hörte, dass Yamaha-Laaks hier in der Nähe von KS sowas in eine FZS eingebaut hat, ein SLK Eaton Kompi mit
Riemenantrieb... http://www.laaks.de
Heinzi#01
93er 11er RW ...ganz Original !

( LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)

Devilsound Offline

Prediger


Beiträge: 3.820

07.12.2005 18:40
#40 RE: Kompressor in der Gixx antworten

In Antwort auf:
Und meine Meinung: Wenn ich die Wahl hätte, zwischen zweit Motorenkonzepten, z.B. 1,8 Liter mit Turbo und 250 PS oder 3,0 Liter ohne Turbo mit 250 PS - ich würde immer den Turbo bevorzugen!

Ich nicht.

Nur zum Beispiel
3 Arbeitskolegen von mir haben in den letzten 2 Jahren Probs mit ihren Turbos gehabt.
Vor 2 Jahren ein Audi A3 1.8 T Turboschaden!!
Vor einem ½ Jahr ein VW Sharan Turbodiesel. Turbo kaputt. 600 € musste der
trotz Garantie zuzahlen.
Jetzt letzte Woche ein Ford Focus Turbodiesel. 1220 € kosten.
Und bei einem Kumpel hats bei seinem Isuzu Turbodiesel schon 2 mal die Kopfdichtung gefetzt.


Bei mir gibbet nur zwei Meinungen. MEINE und die Falsche !

http://hometown.aol.de/gixxe600

brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.435

07.12.2005 21:00
#41 RE: Kompressor in der Gixx antworten
@Mick#1

Wer gibt sich denn mit 132KW zufrieden? MKB lautet BAM.

@Devil....

Dummheit bestraft das Leben, oder das Portmonnaie. Turbo Warm und Kalt fahren, nach der Fahrt ca. 10 Sekunden im Stand nachlaufen lassen vor dem abstellen, gutes Öl verwenden - und das Ding hält (fast) ein Leben lang.
Aber ich wette, dass hat keiner der Kollegen gemacht, so wie es wahrscheinlich 95% aller Turbofahrer nicht machen, egal ob Benziner oder Diesel. Und dann wird der Turbo halt zum Verschleissteil, was er eigentlich auch ist.


Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Devilsound Offline

Prediger


Beiträge: 3.820

07.12.2005 21:19
#42 RE: Kompressor in der Gixx antworten
Ich bin trotzdem der Meinung, das ein Turbo oder Kompressor
für den Normalgebrauch eines KFZ´s im Alltagbereich unnötig ist.
Zuviel Aufwand für Mehrleistung, die zum Teil Total unnötig ist
und die Lebensdauer und den Geldbeutel belastet.
Der Arbeitkollege mit dem A3 hat inzwischen einen Neuen
A3/Sportback 2L TDI mit 170 PS.
Es kann mir doch niemand erzählen, das dieser Motor die Laufleistung eines
„Alten“ 2L Daimlermotor erreicht. Dafür ist der doch zu Aufwendig und Kompliziert.

Bei mir gibbet nur zwei Meinungen. MEINE und die Falsche !

http://hometown.aol.de/gixxe600

Joe Offline

Prediger

Beiträge: 1.820

07.12.2005 21:56
#43 RE: Kompressor in der Gixx antworten
In Antwort auf:
Ich bin trotzdem der Meinung, das ein Turbo oder Kompressor
für den Normalgebrauch eines KFZ´s im Alltagbereich unnötig ist.

Jetzt hätte ich hier mal ne Frage, warum fährt du ne Gixxe und keine MZ 250 TZ? Wen du
zu deiner eigenen Aussage stehst wirst du wohl einsehen müssen das mein Vergleich gar nicht
mal so verkehrt ist. Denk mal drüber nach


Der ach sooooooooooooo liebe Joe

http://bimota-sb6.de

brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.435

08.12.2005 08:39
#44 RE: Kompressor in der Gixx antworten

In Antwort auf:
warum fährt du ne Gixxe und keine MZ 250 TZ?

Sehr schön....
Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Remscheider Offline

Wundfinger


Beiträge: 1.315

08.12.2005 11:21
#45 RE: Kompressor in der Gixx antworten

ich hab auch nen TURBO und fahre mit 60 Liter 1100 KM ...

( LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest )

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen