Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 471 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
vollekanne Offline

User

Beiträge: 62

01.01.2006 23:00
Welchen Lufi????????? Antworten

Hallo Leute! Ich habe eine Frage: Ich müßte wohl mal den Lufi meiner 11er ölgekühlten wechseln. Aber soll ich nun einen Original Suzuki kaufen oder einen von K&N für das Originale Luftfiltergehäuse? Ich möchte keine Eimstellungen vornehmen müssen. Danke schonmal für die Hilfe!!!

Holländer Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 609

02.01.2006 00:02
#2 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Moin!
Ich fahre auch mit dem K&N Lufi
mit der orig. Form.
Hatte bisher keine Probleme und
einstellen musste ich auch nichts.
Gehesicksärr...da geht mir voll einer ab!

Holgi Offline

Prediger

Beiträge: 1.410

03.01.2006 12:21
#3 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

dann bist du der erste, von dem ich höre, das er die Vergaserdüsen nicht anpassen mußte...
so long
Holgi


Rechtschreibfehler sind die künstlerische Ausdrucksform des Autors und sind somit zu respektieren!

Holländer Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 609

03.01.2006 12:28
#4 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Es sind nicht die offenen Einzelfilter!
Es ist der Tauschluftfilter der in die
orig. Airbox paßt.
Funktioniert, wie schon gesagt, ohne Probleme...


Gehesicksärr...da geht mir voll einer ab!

Heinzi#01 Offline

Prediger

Beiträge: 2.950

03.01.2006 13:10
#5 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

...iss egal, deine Vergaser können mit dem K&N Tauschfilter bis zu einem Drittel mehr Luft ziehen.
Es sei denn, er ist so versifft, dass es wieder so ist wie mit Papierfilter...
Heinzi#01
93er 11er RW ...ganz Original !

( LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)

Holländer Offline

Heinz G. Konsalik

Beiträge: 609

03.01.2006 13:23
#6 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Ich hab den Filter damals montiert,
weil die Zündkerzen mehr zum Russigen
als zum Rehbraunen Kerzenbild hin tendierten.
Es könnte natürlich sein das sich einer
der Vorbesitzer an der Bedüsung zu schaffen
gemacht hat...???

Ich habe aber nichts verändert und
den Filter reinige ich regelmässig und sprühe
ihn mit dem vorgesehenden Öl ein.


Gehesicksärr...da geht mir voll einer ab!

b.burki Offline

Prediger

Beiträge: 3.253

03.01.2006 20:39
#7 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Tach auch,
nimm einen K&N Filter und schneide das kreisförmige Kunststoffteil mit einer Stichsäge raus, brauchst nichts einstellen und hört sich noch etwas kerniger an.
Gruß Burki

vollekanne Offline

User

Beiträge: 62

03.01.2006 22:38
#8 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Hey! Also: Ohne Änderungen am besten Original, oder? Wenn ja, direkt vom Susi Händler, oder auch von Tante Louise?
Aber Danke schonmal!

DER Christian ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2006 12:59
#9 RE: Welchen Lufi????????? Antworten

Richtig.

Bleib beim Originalfilter. Und gib die paar Euro mehr aus und hol dir einen von Suzuki, mit denen von Tante Louise hab ich schlechte Erfahrungen gemacht. Die lassen meiner Meinung nach zuwenig Luft durch. Wo beim Original ein feines Metallgeflecht ist (Wie ein Fliegengitter) ist bei Louis und Co. ein Lochblech....
Man merkt den Unterschied beim Fahren.

K&N benötigt immer Einstellarbeit.

@ Holländer: Wenn sie vorher schwarze Zündkerzen hatte, war irgendetwas nicht in Ordnung, sie lief viel zu fett. Und wenn sie jetzt mit K&N läuft, bestätigst Du ja eigentlich nur, das der K&N mehr Luft durchlässt.

D.h. im Normalfall, wenn alles passt, eben Einstellarbeit, andere Düsen, Position der Düsennadeln, etc.


DIESE MITTEILUNG WIRD IHNEN PRÄSENTIERT VON TM-DATENTECHNIK http://www.tm-datentechnik.de/

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!
God rides a Harley. The Devil rides GSX-R!

DER Christian ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2006 13:06
#10 RE: Welchen Lufi????????? Antworten
@ b.burki:
Bei den K&N für die Öligen 11er gibt es kein Kunststoffteil wo man rumsägen kann.
Da sind Gummiteile zum tauschen dabei, einmal 4 cm Einlassdurchmesser wie Original, einmal 6 cm, "Tuning".
Und ohne die Gummringe hat man 8 cm Einlassdurchmesser. Allerdings sollte dann ein Satz 160er Düsen bereitliegen.

Und wenn Du da schon rumsägst, und dem Motor mehr Luft verschaffst, hast Du hoffentlich auch dafür gesorgt, dass er auch entsprechend mehr Benzin bekommt? Ansonsten fährst Du mit sehr mageren Gemisch durch die Gegend und das ist weder für die Leistung noch die Lebensdauer des Motors gut.


DIESE MITTEILUNG WIRD IHNEN PRÄSENTIERT VON TM-DATENTECHNIK http://www.tm-datentechnik.de/

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!
God rides a Harley. The Devil rides GSX-R!

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz