Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.096 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Seiten 1 | 2
Scoop Offline

Prediger


Beiträge: 2.222

04.09.2006 11:53
Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Neuer Reifen ist bei mir Fällig....
Da der MPP nicht sehr lange gehalten hat (ca. 2500km)...

Sind die anderen genau so schlimm?
Oder besser beim MPP bleiben?
Vom Grip her ist der ja Klasse.

MfG
Scoop
__________________________________________________
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte
und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin,
daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht,
normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.

Sven(Ficken) ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2006 12:01
#2 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Der MPP ist noch der haltbarste von allen.

Dabei bleiben, gibt zwar griffigere aber verschleissen noch früher.


Sven(Ficken)

STREETFIGHTER & LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest


AUTOS SIND MEIN LEBEN, MOTORRÄDER MEINE RELIGION

Scoop Offline

Prediger


Beiträge: 2.222

04.09.2006 12:08
#3 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

hmm..kk..

Nu bin ich grade so am stöbern bei ibäy...
MPS...MPP?
*grübel*
Welcher iss denn nu besser?
(Ausser vom Preis)

Muss dazu sagen...der Preis ist mir net soooo wichtig...
Bin aber nen Heizer und brauch auch Grip an den Kanten ^^
MfG
Scoop
__________________________________________________
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte
und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin,
daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht,
normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.

Sven(Ficken) ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2006 12:16
#4 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Ich hol mir immer angefahrene Supercorsas aus Ebay.

Die Dinger haben zwar super Grip nur mit 1000er K5 und mir als Fahrer drauf sind die nach 1.500km im Eimer.


Sven(Ficken)

STREETFIGHTER & LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest


AUTOS SIND MEIN LEBEN, MOTORRÄDER MEINE RELIGION

Scoop Offline

Prediger


Beiträge: 2.222

04.09.2006 12:27
#5 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

hmm..schade...sind grade keine drin bei ebay.

Den Unterschied vom MPP und MPS habisch schon bei den Michels gelesen.
Werd wohl beim MPP dann bleiben.
Fand den vor allem bei Regen erstaunlich.

thx für die Info

MfG
Scoop
__________________________________________________
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte
und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin,
daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht,
normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.

Sven(Ficken) ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2006 12:33
#6 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Mein Kumpel fährt die schon recht lange.

Guter Grip trocken
Sehr guter grip im nassen.
Halten recht lange.

Ist im Moment wohl die eierlegende Wollmilchsau.

Wenn ich nicht noch einen Haufen Supercorsas rumliegen hätte würde ich mir den draufziehen lassen.


Sven(Ficken)

STREETFIGHTER & LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest


AUTOS SIND MEIN LEBEN, MOTORRÄDER MEINE RELIGION

ps-501 Offline

Forenfetischist


Beiträge: 589

04.09.2006 21:41
#7 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

probier einfach mal den metzeler sportec m3 der ist mindestens so gut wie der mpp und hält länger


Fahre immer schneller als der Narrenverein Grün-Weiß

Devilsound Offline

Prediger


Beiträge: 3.820

04.09.2006 22:25
#8 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Ich fahr den MPP 5-6 Tsd.
Und bestimmt nicht langsam.
Bis jetzt der beste Reifen, den ich gefahren habe.
Und einer der Langlebigsten.
Vielleicht fährst Du zuwenig Km an den Flanken………………


Bei mir gibbet nur zwei Meinungen. MEINE und die Falsche !

http://hometown.aol.de/gixxe600

Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt

Bikelive ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2006 23:55
#9 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Wenns deinem geldbeutel ja nicht so weh tuht nimm den bt002!
Der soll nochmal ne ganze ecke besser sein als der mpp!
Ausser dem baut der nicht ganz so schnell mit dem gripp ab wie der mpp.
Kumpel mit ner k3 750er hat den mpp und der is noch nicht ganz an der verschleissgrenze
schmiert aber wie sau! Bei mir kommt der bt002 ende dieser woche drauf

ps-501 Offline

Forenfetischist


Beiträge: 589

05.09.2006 01:10
#10 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

seit wann ist ein bridgestone besser als michelin oder metzeler

Fahre immer schneller als der Narrenverein Grün-[weiß]Weiß[/weiß]

ps-501 Offline

Forenfetischist


Beiträge: 589

05.09.2006 01:14
#11 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

und überhaupt das mit der laufleistung ist eh abhängig wo,wie und vor allem wer fährt.
ich hatte bisher allerdings noch keinen reifen der länger als 4000(hinten)gemacht hat

Fahre immer schneller als der Narrenverein Grün-Weiß

Bello Offline

Prediger


Beiträge: 2.428

05.09.2006 07:19
#12 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

@ PS501
in der Formel 1 manchmal aber nur net bei Regen.
Ansonsten geb ich Dir recht und grins übers ganze Gesicht.
NUR TUNTEN FAHREN VERKLEIDET

ps-501 Offline

Forenfetischist


Beiträge: 589

05.09.2006 08:34
#13 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten
ich fahre übrigens nun den conti road attack, ja ich weiß sporttourer
aber mehr als ausreichend für die strasse hält ewig und hat für nen sporttourer erstaunlich viel grip
das einzige was er nicht mag sind lange autobahnetappen,da löst er sich auf, aber für mich ist er im schwarzwald perfekt

Fahre immer schneller als der Narrenverein Grün-Weiß

Bello Offline

Prediger


Beiträge: 2.428

05.09.2006 09:29
#14 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten

Tja kann Dich beruhigen ich fahr den 180/55-18 AVON AM 23 Track Formula hinten und ich bin wieder erwarten und allen negativen Vorhersagen mit dem Grip richtig zufrieden. Vorallem der 110/80-18 AM 22 Track Formula ist besser als der alte ME33. War bisher allerdings nur im trockenen und leicht feuchten unterwegs. Wie es bei nasser Fahrbahn ausguckt weiß ich nicht.

Aber bleiben wir hier besser beim Thema. Also ich bin neulich ne 900er Duc mit dem neuen Michelin und vorne mit dem neuen Michelin 2 CT gefahren. Also bin der Meinung das ist eine sehr gute Wahl
NUR TUNTEN FAHREN VERKLEIDET

Scoop Offline

Prediger


Beiträge: 2.222

05.09.2006 10:08
#15 RE: Dunlop, Metzeler, Michelin? antworten
In Antwort auf:
Bei mir kommt der bt002 ende dieser woche drauf

Kannst dann ja mal Berichten.

Imo ist ja der MPP bei mir drauf.
Schmieren tut der aber bei mir nicht.
(Oder ich merks nicht, da meine Federung dringen überhohlt werden muss)
Werd den wohl erst mal weiter fahren.
Vll. nächstes Jahr mal komplett umstellen auf nen anderen...bis dahin wird wohl auch der Vorderreifen runter sein.
Der CT2..naja..denke mal der wird für meine Bedürfnisse nicht nötig sein.

Avon...ne danke.
Hab ich hier mit Absicht nicht erwähnt.
Hab noch ne GSX1100F ....da sind die Reifen jetzt auch runter und müssen neu.
Hattte mir letzes Jahr für die gebrauchte Felgen gekauft....mit fast neuen Avon Reifen.
Die sind meiner Meinnug nach Müll.
Der Hinterreifen ist noch vom Profil ok.
Aber der Vorderreifen ist so was von Ausgewaschen!!!
Auf trockenem Asphalt ist der Grip zwar ok....aber nur bis zu einem gewissen Fahrgrad.
Wenn man mal richtig Stoff gibt und der Reifen heiss wird, ist man fast nur noch am Driften.
Auf nasser Straße...muss wirklich sagen...da kann man schon fast besser zu Fuß gehe.
Hab noch nie einen Reifen erlebt wie den Avon, der im nassen so extrem rutschig ist.
MfG
Scoop
__________________________________________________
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte
und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin,
daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht,
normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.

Seiten 1 | 2
«« Reifenkauf
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen