Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.515 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2
Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.657

15.09.2019 07:36
#16 RE: Motorumbau aber Welcher GR7AB Antworten

Mal so als Anregung: Man kann auch den Luftflterkasten öffnen und dort drin verdeckt dann die 4 einzel Luftfilter verbauen, dann sieht man sie von außen nicht :-)
Oder wenn die einel Luftfilter nicht passen wollen, die geöffnete Stelle mit einer Damenstrumpfhosen mit enger Maschenweite abddichten.
So zumindest habe ich es bei meiner GR75A gemacht, beim Tüven und Rennleitung kein Problem, sieht keiner von außen.

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

15.09.2019 16:50
#17 RE: Motorumbau aber Welcher GR7AB Antworten

Sorry, aber...

Plug and Play passt in eine GR7AB der Motor einer....


...GR7AB.

Alles Andere ist Gefrickel, ggfs. das Anfertigen von Haltern und Zwischenrohradaptern, mal einen selbstgebauten Halter anschweissen, mal ein Rohr mittels eines Schnittes mit der Flex kürzen oder einen Winkel verändern und wieder zu verschweissen, der Besuch eines Teilelagers des freundlichen Gebrauchtteilehändlers mit Messschieber und Meterstab und das Probieren während des Zusammen- bzw. Umbaus.

Die GR7AB hat m.W. BST 38er Gaser.
Diese Gaser haben denselben Einlasstrichterflanschdurchmesser - geiles Wort- wie die BST 36, die bei der 11er R Bj.89/90 und bei frühen 12er Bandits zum Einsatz kamen.
Die Gummis zwischen Luffikasten und Gaser passen aufgrund desselben Anschlussdurchmessers und ein BST 36 auf einem späten B12 sollte problemlos zu TÜVen sein.
Aber in die Ansauggummis zum Motor hin passen die nicht, da brauchst dann die vom B12 oder von einer R mit diesen Gasern.

Ausserdem muss man den Prüfer ja nicht mit der Nase auf jedes Umbaudetail stossen, es reicht, wenn man bei Fragen des Prüfers die passende Antwort parat hat.

Was sagt dein TÜV-Mensch eigentlich zum Deinen Umbauplänen? Schon einen gesucht und den Umbau mit dem besprochen und speziell gefragt, was er an Gasern und Endpötten akzeptiert?

Du wärst nicht der erste, der beim Tüv ohne Eintrag vom Hof fährt, weil der dortige Ingenieur sowas nicht abnehmen will und beispielsweise mit der "Begründung" ablehnt, dass der Bandit zwar weniger Leistung, aber mehr Drehmoment wie der Serien-7,5er hat und dies den Rahmen "unverantwortlich mehr belastet".

Es gibt wieder mehr von denen:

"So sieht ein Krad aus!"
https://www.youtube.com/watch?v=Pgo1_TjU7K4

Aber lass es Dir von mir jetzt bloss nicht ausreden.
Der Umbau ist recht einfach, aber ein wenig basteln musst Du.

Ein Freund von mir hat zum Beispiel eine GR77B mit dem 1127er einer R von 89.
Getüvt mit 100 PS wegen dem Rahmen.
Gaser waren da kein Problem, weil beide Mopeds BST36 haben, Luffikasten daher auch Serie.
Auspuff fährt der eine - fast - serienmässige 4-in-2 Anlage der 11er, lediglich die hinteren Halter sind umgeschweisst.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz