Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 364 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
deep1102 ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2007 11:21
Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Moin, moin...
Vielleicht kann mir hier einer von den Metallexperten helfen?!
Ich wüßte gerne ob die Schrauben der Steckachse ( 10er an der Vorderachse )und die der Bremssättel anner
600er K1 nach dem Lösen gegen Neue getauscht werden "müssen"???
Oder dürfen diese nochmals verwendet werden??? Habe gehört das es sich bei diesen Schrauben um Dehnungsschrauben handelt, habe aber leider keine Ahnung davon...
Falls ich neue benötige, wo bekomme ich die günstig her, der Freundliche verlangt dafür ein Schweinegeld...
Evtl. hat noch jemand die Anzugsdrehmomente für die 10er an der Steckachse und die der Bremssättel...
Gruß,
Deep

sebkat79 Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 231

20.04.2007 16:05
#2 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

kann mir nicht vorstellen das du die schrauben nur 1 mal benutzen kannst. wäre das erste mal das ich von sowas höre.
würd die mit passendm drehmoment anziehen und fertig is!

FASHION CHANGES STYLE REMAINS!

Milo Offline

Prediger


Beiträge: 1.927

20.04.2007 22:56
#3 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten
Einwegschrauben?Das hab ich auch noch nie gehört.
Achsklemmschrauben 23 Nm
Bremssattelbefestigung 25 Nm.
Oder meinst Du die Bremssattelgehäuseschraube?Ist 21 Nm.



"A friend is nothing but a known enemy."(K.Cobain)

deep1102 ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2007 11:28
#4 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

@sebkat
@milo
Das eigentliche Problem ist, das die Schrauben vom Kopf her schon langsam rund werden.
Dazu kommt, das mein Kollege die zum Lösen der Achse so fest angezogen hat, das diese jetzt wohl überdehnt sind.
War heute beim Freundlichen...knapp 40 Euronen ,aber nagut, besser so als wenn ich sie beim nächsten mal nicht mehr aufkrieg...
Milo, danke für die Drehmomente

Milo Offline

Prediger


Beiträge: 1.927

21.04.2007 12:00
#5 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Das die schnell rund werden ist normal.Ist halt jap. Butterstahl.Wenn die ein wenig böser angeschaut werden,glätten sich schon die Sechkantköpfe.Aber mit richtig Schmackes anziehen???Da kann auch schon mal das Gewinde einreissen und dann ist der Gabelfuss in Dutt.



"A friend is nothing but a known enemy."(K.Cobain)

scm Offline

User

Beiträge: 72

21.04.2007 12:49
#6 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Zitat von deep1102

War heute beim Freundlichen...knapp 40 Euronen ...

Passen denn da keine Normschrauben?

lefty loosey, righty tighty!

Milo Offline

Prediger


Beiträge: 1.927

21.04.2007 14:08
#7 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Wüsste auch nichts,was dagegen spricht.Wer kauft denn schon orschinole Schrauben bei der Suzukiapotheke?



"A friend is nothing but a known enemy."(K.Cobain)

deep1102 ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2007 10:51
#8 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Leider bin ich nicht so fit in Sachen "Metall" und die Leute die ich gefragt habe, waren alle der Meinung das Neue und originale Schrauben dort angesagt wären...
Leider mußten wir die Schrauben so fest anziehen, da die Buchse ( Mutter ) der Steckachse sich beim Versuch diese zu Lösen mitgedreht hat.
Hätte ich ein bissl mehr Zeit gehabt, wäre ich gerne Euren Ratschlägen gefolgt.
Und wer will bei diesem Wetter schon freiwillig extra lange auf sein Bike verzichten???

deep1102 ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2007 10:52
#9 RE: Schrauben für Steckachse und Bremssättel??? antworten

Naja, so muß auch ich mal Lehrgeld zahlen...

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen