Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 3.397 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Seiten 1 | 2
Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

26.06.2007 13:36
#16 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Vielen Dank Anti!

Dachte schon, ich wäre blind.....
Werde Deine Tipps befolgen und mich dann nochmal melden.
Hast Du Dir mal die Mühe gemacht die Ölmenge bei 140mm Luftplster zu messen?

Grüße

Rainer

Anti ( Gast )
Beiträge:

26.06.2007 14:01
#17 RE: Gabelöl GU74C Antworten
Nein, wär aber mal interessant zu wissen.
Hab auch mal gedacht, wieviel Öl da jetzt wirklich pro Holm so drin ist und obs Unterschiede gibt.
Beim Messen sollte man das Öl in den Rohren immer wieder durchpumpen. Der Messstand verändert sich immer noch ein wenig.

Angeblich gibt auch unterschiedliche Ölabstreifringe.
Nämlich weiche und härtere. Das würde dann die Gleitreibung verschlechtern. Und die ist wirklich nicht ohne! Deswegen polier ich ja die Rohre.
Das wär ne Information die ich auch gerne noch hätte .....
Grüße aus dem Westerwald
Andreas
Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

26.06.2007 14:59
#18 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Hi Andreas,

werde mir die Mühe mal machen und die genaue ml-Menge ermitteln.
Hast Du Dein elerktrisches Antidive eigentlich noch aktiviert?

Grüße

Rainer

Bello Offline

Prediger


Beiträge: 2.428

26.06.2007 15:41
#19 RE: Gabelöl GU74C Antworten

soweit ich weiß 427ml pro Holm.

NUR TUNTEN FAHREN VERKLEIDET

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

26.06.2007 16:14
#20 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Zitat von Bello
soweit ich weiß 427ml pro Holm.

....bei den orig. Federn stimmt das. Allerdings nicht bei progressiven.

Grüße

Rainer

Anti ( Gast )
Beiträge:

26.06.2007 16:23
#21 RE: Gabelöl GU74C Antworten

AntiDive funktioniert und ist gut!
Glaub ich dran.
War eben mit Hund Gassi und da ist mir noch eingefallen zu sagen, dass man die Schrauben an der unteren Gabelbrücke nicht so fest anziehen darf.
Hab ich nämlich mal gemacht. Dann klemmt die Gabel ...
Immer wieder mal durchfedern vor dem Zudrehen kann auch nichts schaden.

Versuche gerade einen Gabelstabi von Kern einzubauen.
Artet etwas aus, -
Will aber mal wissen obs was bringt ....

ecki945 Offline

Labertasche

Beiträge: 437

26.06.2007 19:21
#22 RE: Gabelöl GU74C Antworten

nun schalt ich mich auch mal ein. hab ja schließlich auch 2 knicker.

hab keine guten erfahrungen mit den progessiven gabelfedern von wilbers. ich mag es an der front allerdings lieber etwas weicher. hab deshalb wieder zurückgerüstet auf originalfedern. mein ölstand im eingefederten zustand ohne gabelfedern 125 mm. den elektrischen teil vom anti dive habe ich deaktiviert.

grüssle

Anti ( Gast )
Beiträge:

26.06.2007 19:35
#23 RE: Gabelöl GU74C Antworten

So ist das im Leben ..... ist alles subjektiv ....
Find die Wilbers Federn jetzt wiederum sehr kompfortabel.
Aber probieren geht ja bekanntlich über studieren.
Knicker faan is jedenfalls geil!

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

26.06.2007 20:53
#24 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Nabend zusammen,

naja, vom Antidive bin ich auch nicht sooo überzeugt. Der Anschluss an die Katana-Elektrik wäre mir auch zu fummelig gewesen. Bei einer meiner alten 11er Katanas hab ichs allerdings noch aktiviert und es stört da auch nicht wirklich. Dennoch ist es mir prinzipiell lieber, wenn mir kein technisches Helferlein beim Bremsen reinfummelt. Ist bei mir nämlichm Chefsache
Übrigens habe ich Wirth-Federn verbaut, keine Wilbers, keine WP. Die Wirth sind nach meinen Erfahrungen mit anderern Bikes die komfortabelsten der drei. Bin mal gespannt......
Habe gerade meine neue Besohlung für meinen Katanaumbau abgeholt (wie gesagt, es handelt sich um ein komplettes 88er GSXR 1100-Fahrwerk mit 110/160er Bereifung). Wollte mal die Conti Road-Attack ausprobiern. Die sehen nicht nur hammergeil aus, sondern haben beim in-die-Garage-Rollen jedes Steinchen (teilweise auch Steine!) wie Magnete "aufgesaugt". Sehr vielversprechend
Hat jemand Erfahrung mit den Gummis? Waren ja immerhin Testsieger im Trockenen in der Motorrad 11/06.
Hoffe nur, dass sie mit meinen 140Nm umgehen können und sich nicht nach 1200km auflösen wie die letzten von AVON.


Grüße

Rainer

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

27.06.2007 01:00
#25 RE: Gabelöl GU74C Antworten

hi

der attack ist klasse,zumindest auf der knicker...sehr handlich und pappt gut,bis raus zur kante.verschleiss hält sich bis jetzt im rahmen...und wenns mal etwas mehr drehmoment ist..keine probleme,sliden nur wenn ich das auch will.

Anti ( Gast )
Beiträge:

27.06.2007 16:26
#26 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Gibt also doch ein annehmbares Reifenangebot von 150 bis 170 von Bridgestone, Continental und Metzeler.
Verschiedene Felgen in 4, 4,5 und 5" sind auch zu bekommen.
150er auf 4" ist mit dem Bridgestone meiner Ansicht nach schon mal sehr gut und prügelfest. Hab die ersten kleinen Slides meines Lebens hin bekommen.
Mit dem 160er auf der 5" Felge geht nicht so gut und sliden tut er ohne Vorwarnung und ich bekomm den Schiß nicht weg.
Ich bild mir ein der Reifen wär zu flach gezogen auf der 5er Felge und deshalb früher amrutschen.
Auf der 4,5" ist das möglicherweise besser (will den ziemlich neuen Satz jemand kaufen?)
Grip&Brake hat mir den 170er Metzeler besorgt.
Ist doch alles recht interessant mit dem Moped ....


Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

27.06.2007 21:02
#27 RE: Gabelöl GU74C Antworten

Hi Andi,

170er von Metzeler? Auf welcher Felge willste den denn fahren? Hatte mal den ME Z2, den ME 1 CompK und den BT54 (alle 170/18)auf einer 4,5 Zoll Felge. Alle unfahrbar, besonders die scheiss Metzeler....
Ein echter Tipp sind die neuen AVON AV 55/56 Storm, da baut der 160/18 auf der 4,5"Felge gemessene 170mm und ist super handlich zu fahren. Klebt außerdem wie Pattex. Nur leider hat er sich mit meinem offenen 1370er EF Motor nicht vertragen. Aber auf meiner 120PS/115Nm 11er Katana hielt er über 3000km.

Grüße

Rainer

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

03.07.2007 21:42
#28 RE: Gabelöl GU74C Antworten
Nabend,

war jetzt doch zu faul die ganze Gabel auszubauen und das Luftpolster zu messen. Hab jetzt einfach mal 400ml reingeschüttet und die Federvorspannung auf Stufe II eingestellt. Funkioniert auf jeden Fall besser als zuvor. Nur woran es jetzt genau liegt ist schwer zu sagen. An den neuen Federn, dem neuen Öl (Wilbers 7,5) oder dem neuen Reifen??? Der Conti scheint aber auf jeden Fall viel mehr Eigendämpfung zu haben als der Metzeler Z4.

@Frosch: Mit wieviel Bar befüllst Du denn die Road Attack? Hab jetz vorne 2,4 und hinten 2,8Bar drin.

Grüße

Rainer

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

03.07.2007 22:31
#29 RE: Gabelöl GU74C Antworten

@ rainer

ich fahr die mit 2,5 vorne und 2,9 hinten kalt gemessen und nur solobetrieb...bin allerdings ein zartes elfchen mit guten 90 kilos

Anti ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 15:52
#30 RE: Gabelöl GU74C Antworten

.... und so wird er nie erfahren, welche Freude es macht auf einem gut abgestimmten GSX-R Fahrwerk sauber durch die Kurven zu zirkeln, es über Bodenwellen zu prügeln, in Kurven zu bremsen usw undsofort .....

Seiten 1 | 2
«« srad 600-750
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz