Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.314 mal aufgerufen
 Gästeforum
Seiten 1 | 2
wawane ( Gast )
Beiträge:

17.06.2007 16:50
#16 RE: problemme beim kaltstart Antworten

der sprang bei mir schon nicht mehr an, der wurde von werkstatt mit dem hänger abgeholt
wenn der bei mir anspring dann gibts bei zweite mall keine probleme solange 3-4 stunden rumsteht fängt das problemm von vorne an ich bau den morgen auseinanderuke nach den zündkabel und nach den kerzen wie die dann aussehen melde mich morgen

Gast
Beiträge:

17.06.2007 22:22
#17 RE: problemme beim kaltstart Antworten

@ WAWANE:

Du hast Geschriebn:

schok sprang sie auch nicht als ich den benzinhan auf pri gestellt habe und vollgas aufgedreht habe
dan knalte est aus dem auspuff dann sprang sie an, aber das dauer ca 5-10 minuten



KEIN Gas geben! Nur Choke auf und auf´s knöpfchen drücken!




Diemix Offline

Wundfinger

Beiträge: 1.219

17.06.2007 23:09
#18 RE: problemme beim kaltstart Antworten
In Antwort auf:
der choke ist ok! könte es sein das nach dem abstellen des motorrades immer noch benzin in die zündkerzen einfließt?


... in die Zündkerzen kann schon mal nichts einfliessen ... Dein Motor mit Vergaser arbeitet nach dem Unterdruckprinzip ... wenn der Motor aus ist, kann kein Gemisch (Luft/ Benzin) mehr angesaugt werden! Würde der Vergaser defekt sein, dann würde der gesamte Brennraum voll laufen --> sehr Unwahrscheinlich ... zumal sich dann das Benzin nicht mehr komprimieren lassen würde = nichts geht mehr! Nach meiner Erfahrung treten solche Probleme meist nach Umbauarbeiten auf (selber erlebt) und ich würde nach folgendem Schema vorgehen:

- Kerzen rausdrehen, mit Drahtbürste säubern und paar Minuten (10?) in den Backofen packen (bei ca 100 Grad) ... hört sich doof an, ist aber so
- die Zilinder über Nacht zum Austrocknen offen lassen (damit sich das restliche Benzin verflüchtigen kann)
- alle Anschlüsse kontrollieren (Schlauchschellen fest, Luftfilter etc.)
- schauen, wo das Einstellrad für Standgas ist, um bei eventueller zu großer/ niedriger Drehzahl sofort agieren zu können
- Kerzen am nächsten Tag wieder reindrehen und das Motorrad überbrücken (Autobatterie) ... anschliessend orgeln bis sie startet (eventuell mit Startpilot etwas nachhelfen --> beim Starten in die Öffnung vom Luffi sprühen, damit das Gemisch etwas "hochprozentiger" wird)... vorher Choke rein ohne Gasgeben (maximal beim Starten etwas "spielen") und wenn der Motor läuft (Du merkst recht schnell, ob sie kommen will oder nicht), laufen lassen bis normale Motortemperatur erreicht ist ... sollte im Stand ohne Fahrtwind so nach 5-6 Minuten erreicht sein (Zigarettenlänge)... besser wäre natürlich eine Probefahrt, wenn Dein Möppi angemeldet ist ... aber nur in der Nähe fahren und Handy inne Tasche ... that´s it!

... sollte das nicht funktionieren, dann hast Du größere Probleme (Falsch - bzw. Nebenluft, falsche Vergasereinstellung etc.)!

@ Bratarsch: Deinen Vergleich in Bezug auf die Arbeitslosen finde ich sehr peinlich ...!

Gruß Diemix

-------------------------------------------------
... das ist natürlich möglich. Und wenn es möglich ist, ist es auch
logisch. Das macht es wahrscheinlich und deshalb ist es wahr. Und dann
gibt es als Beweis natürlich auch noch Deine Behauptung.

Wer später bremst ist früher schnell!

Diemix Offline

Wundfinger

Beiträge: 1.219

17.06.2007 23:21
#19 RE: problemme beim kaltstart Antworten

Ach ja, wenn der Motor läuft, die Choke natürlich nach und nach rausnehmen und erst dann die Standgasdrehzahl eventuell angleichen!

Gruß Diemix

-------------------------------------------------
... das ist natürlich möglich. Und wenn es möglich ist, ist es auch
logisch. Das macht es wahrscheinlich und deshalb ist es wahr. Und dann
gibt es als Beweis natürlich auch noch Deine Behauptung.

Wer später bremst ist früher schnell!

wawane ( Gast )
Beiträge:

18.06.2007 01:31
#20 RE: problemme beim kaltstart Antworten

Danke der ist angemeldet werde morgen ausprobieren
wede mich später melden
DANKE nochmall

wawane ( Gast )
Beiträge:

20.06.2007 17:26
#21 RE: problemme beim kaltstart Antworten

ich habe das alles ausprobiert hat nichts geholfen die zündkerzen sahen gut aus ich habe das ding wieder in die werkstatt gebracht mal sehen was die da finden

Danke für die schnellen antworten

melde mich wenn ich ihn wieder abhole

wawane ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 19:24
#22 RE: problemme beim kaltstart Antworten

Hallo ich habe das motorrad gestern abgeholt die konten aber kein fehler feststellen die haben das motorrad auseinander genommen konnten aber nichts finden haben dann wieder zusammen gebaut und heute habe ich ausprobiert lief der wieder die sagten es wär irgrnd wo ein stecker exodier mal sehen wie der morgen anspringt

danke für die ratschläge

wenn das nicht der fall sein sollte melde ich mich wieder.

11 gixxer ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 22:29
#23 RE: problemme beim kaltstart Antworten

hallöchen ich hätte auch noch eine idee und zwar habe ein kumpel gehabt der hatte auch mal so ein problem der hatte sein bock abgestellt und nach längerer zeit wieder inbetriegenommen und muste feststellen sein bock knalte und bekamm fehlzyndung , bis er mal die zyndspullen austauschte ,ich würde mal die spullen testen Gruß mareck

wawane ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 14:46
#24 RE: problemme beim kaltstart Antworten

HALLO
lag wirklich an den exodierten kontakte
bieher habe ich keine problemme
DANKE an alle

Seiten 1 | 2
Kühlwasser »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz