Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 436 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
bloodhound Offline

Prediger

Beiträge: 1.503

20.06.2007 11:08
Fahren Besitzer älterer Maschinen mit Reifen ohne Zulassung? Antworten

=================================================
http://www.lanmazter.de

by the way: bloodhound spielt killerspiele und geht über polygonleichen.

11ergixxer Offline

Akkordschreiber


Beiträge: 702

20.06.2007 17:10
#2 RE: Fahren Besitzer älterer Maschinen mit Reifen ohne Zulassung? Antworten

Da stellt sich die Frage, was ist alt
Für die ersten Gixxer gibt es doch von fast allen Reifenherstellern Unbedenklichkeitsbescheinigungen, und da geht es bei 1986 los.
Wer noch ältere Kräder mit z.B. solchen Größen 4.10H18 hat, hat ja bereits ein Problem...
Dann ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Reifenhersteller den Aufwand für unsere alten Mädels auch scheuen,
aber da es eine große Gemeinde an Gixxer Treibern gibt, bleibt der Fahrzeugbestand wohl noch ein paar Jahre hoch genug.
Da können wir ja selbst was dafür tun
Gruss
11ergixxer

--> Was nicht passt, wird passend gemacht :-) <--

Roaddog112(GV73C) ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2007 19:32
#3 RE: Fahren Besitzer älterer Maschinen mit Reifen ohne Zulassung? Antworten

hi...

ich habe für meine 11er eine Reifenfreigabe downgeloadet und ausgedruckt...<--- für den MPP

Ich rase nicht-ich fliege tief

Tito Offline

Wundfinger


Beiträge: 1.322

22.06.2007 10:49
#4 RE: Fahren Besitzer älterer Maschinen mit Reifen ohne Zulassung? Antworten

" Deutschland geht seinen eigenen Weg "
Für meine RG500 Bj 86 gibt es nur noch einen Hersteller für die eingetragenen 140er,und dem kann man noch hinter herlaufen.(Ori 120er)

Mein neuer anfang

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.959

22.06.2007 19:08
#5 RE: Fahren Besitzer älterer Maschinen mit Reifen ohne Zulassung? Antworten
Zitat von Tito
" Deutschland geht seinen eigenen Weg "
Für meine RG500 Bj 86 gibt es nur noch einen Hersteller für die eingetragenen 140er,und dem kann man noch hinter herlaufen.(Ori 120er)


da geh am besten so vor:such dir ne gute paarung in der grösse,die bereits eingetragen ist oder die du fahren willst,schreib den hersteller an und frag nach ner simplen bestätigung,ob der reifen auf deiner felgenbreite geht,über die tragfähigkeit(was bei ner gamma kein problem ist) und dann ab zum tüv und per einzelabnahme eintragen lassen.um die kosten für nen fahrversuch zu umgehen mehrere prüfstellen abklappern und dem jeweiligen prüfer glaubhaft versichern,dass das baby auch bei vollgas gut liegt und nicht eiert,du würdest ja schliesslich nie einen reifen fahren,der nicht zum moped passt und das fahrverhalten versaut.

je mehr schriftliches,zum beispiel reifentragfähigkeit,bereits ausgerechneten und passenden abrollumfang (wegen der tachoabweichung),ausreichende höchstgeschwindigkeit,zulässige felgenbreite und so weiter du bringst,desto lieber tragen sie es dir ein.

gruss

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz