Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 441 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Der Bauer Offline

Member

Beiträge: 125

07.07.2007 00:03
Probleme beim Vergasereinstellen antworten

Ich habe heute versucht meine dumme 34ps Drossel auszubauen und die Vergaser neu zu syncronisieren. Also habe ich die Scheiben ausgebaut Vergaser und Luftfilter wieder drauf und dann die Schläuche für die Unterdruckuhren angeschlossen. Maschiene angemacht und Warm laufen gelassen.
Jetzt habe ich ca eine drehzahl von 1700 eingestellt via Leerlaufschraube, anschleißent an den Angleichungsschrauben für die vergaser gedreht. Die schrauben hängen so scheiße hinter einem steg das ich sie fast nicht treffe und ich schaffe es nicht alle uhren gleich einzustellen 1 zylinder is immer zu niedrig. wenn ich dann versuche diesen hochzudrehen dann geht meine drehzahl bis in die 3000-5000, alle uhren verstellen sich wieder und sie läuft extrem unruhig. Kann mir einer sagen was ich falsch mache... oder vllt ca einstellungen für diese Angleichungsschrauben. Bekomme das nicht in die Birne das ich einen Zylinder einfach nicht hochbekomme... naja bin für jeden Tipp dankbar das ding wollte ich eigentlich heute zum TÜV gebracht haben...

Mit Freundlichen Grüssen

Michael Bauer
p.s. Mein Baby macht sich nicht in die Hosen.....

es hat 98ps

H@RRY1 Offline

Wundfinger


Beiträge: 1.378

07.07.2007 08:47
#2 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten

Ein bischen mehr Fingerspitzengefühl bei der Synchronisisererei und schon sollte das klappen ;-)
Wenn ein Vergaser sich gar nicht "meldet", schau mal, ob Du da überhaupt noch Kontakt im "Synch-Gestänge" hast

Der Bauer Offline

Member

Beiträge: 125

07.07.2007 10:15
#3 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten
Kontackt im gestänge habe ich habe das problem das ich beim reindrehen der anschlagschrauben die drehzahl hoch drehe und dann wieder alles krum steht drehe ich die stange wieder passend läuft ein zylinder fast leer mit das tut beim hören schon weh....

Mache ich vllt in der reihenfolge etwas falsch ich fang immer mit dem ersten (gasseilzugseitig) an und dann 2,3,4??? oder is das egal? welche schraube is für welchen Zylinder und wieso schaffe ich drehzahlen von 3000-5000 mit diesen komischen schrauben teils gings noch nen stück höher mein dad is gerade ne tankflasche kaufen damit ich bissel mehr sehen kann vllt klappts dann ja...

Mit Freundlichen Grüssen

Michael Bauer
p.s. Mein Baby macht sich nicht in die Hosen.....

es hat 98ps

Flaschy Offline

Akkordschreiber


Beiträge: 779

07.07.2007 10:57
#4 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten

Moin,
soviel ich weiß mußt du erst den 1 auf 2 abstimmen dann 3 auf 4.Dann mußt du die paare gegeneinander abstimmen.


Hoffe es ist richtig erklärt


Fahre immer schneller als die Rennleitung

Woldo Offline

User


Beiträge: 42

07.07.2007 13:28
#5 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten

@ Flaschi haste richtig erklärt
Falls sich einer gar nicht einstellen lässt kanns sein das die membrane im A**** ist.


mfg Woldo

Der Bauer Offline

Member

Beiträge: 125

07.07.2007 14:55
#6 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten

Vielen dank für eure hilfe ist syncronisiert und läuft direckt viel runder. Sie steht jetzt beim TüV, worran es lag habe ich keine ahung habe die Gestänge alle mal sauber gemacht und mit Silkonspray geschmiert danach nochmal alles syncronisiert und jetzt passt es....

Mit Freundlichen Grüssen

Michael Bauer
p.s. Mein Baby macht sich nicht in die Hosen.....

es hat 98ps

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

07.07.2007 23:57
#7 RE: Probleme beim Vergasereinstellen antworten
Hi,

noch ein kleiner Nachtrag: Bei Mikuni ist immer der zweite Vergaser der Geber-Vergaser. Also, Vergaser 1 auf 2 synchronisieren, dann 3 auf 4, dann 3/4 auf 1/2. Hoffe die Verwirrung ist jetzt komplett
Und nicht vergessen den Unterdruckschlauch absolut dicht zu verschliessen, sonst synchronisiert man sich einen Wolf. Ohne Erfolg......

Grüße

Rainer

Ölkreislauf »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen