Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.276 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
der feine Herr Offline

User

Beiträge: 29

25.07.2007 23:36
Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Hi,

ich habe mein Problem immer noch nicht im Griff

Wenn ich unter Last Gas gebe, läuft sie wie ein Sack NüsseIm Stand läuft sie ruhig.
Ich habe schon andere Vergaser eingebaut und syncronisiert, keine Änderung
Zündkerzen habe ich sicherheitshalber auch gewechselt, keine Änderung?

Hat noch jemand eine Idee?


dfH

el-smarto Offline

Member

Beiträge: 150

26.07.2007 08:22
#2 RE: Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Lufi verdreckt? Auspuffanlage irgendwo undicht? Falschluft (Aunsaugstutzen)? Offene Luftfilter?etc..... Ist jetzt ein wenig schwierig.
Ventile verstellt? Dreck im Vergaser? Dreck im Tank und somit setzt sich der Vergaser sofort mit Dreck zu? Geknickter Benzinschlauch? Unterdruckschlauch geknickt?

Funnic ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2007 15:44
#3 RE: Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Hatte mal nach ner Regenfahrt, das bei der Beschleunigung ab 6t touren statt Hammer nur noch stottern war.
Mit gezogener Kupplung aber nichts zu bemerken war.
Stellte sich raus, Kerzenstecker war lose oder hat zuviel wasser erwischt, neu draufschrauben und anstöppseln;
siehe da - Hammer.

Kabelziehen bis zum Wiehern.

der feine Herr Offline

User

Beiträge: 29

26.07.2007 21:25
#4 RE: Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Danke für die Antworten...

Habe gerade noch einma die Zündkerzenstecker geprüft, und siehe da: Die Litze von einem Zündkabel war verkümmert.

So, jetzt ist alles wieder gut

dfH

der feine Herr Offline

User

Beiträge: 29

06.08.2007 13:57
#5 RE: Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Bis vorhin war alles gut und schön... bin mehrere 100 km gefahren.
Überhole ein Auto ziehe richtig hoch, und da war er wieder, der Leistungsverlusst.
Fährt sich wie ein Trecker. bei 130 ist der Arsch ab.
Hat schon einer Erfahrung mit defekten Steckern gemacht?

Es muß definitiv an der Zündung liegen:
- 2. Vergaserbatterie
- gesynct
- nach nebenluft abgesprüht
- neue Kerzen

Wer hat noch eine gute Idee?
Habe als Soforthilfe die Stecker neu auf die Zündkabel gedreht--- keine Besserung

dfH

el-smarto Offline

Member

Beiträge: 150

06.08.2007 14:45
#6 RE: Warum läuft meine Gr7AB so scheisse? Antworten

Zitat von der feine Herr
Bis vorhin war alles gut und schön... bin mehrere 100 km gefahren.
Überhole ein Auto ziehe richtig hoch, und da war er wieder, der Leistungsverlusst.
Fährt sich wie ein Trecker. bei 130 ist der Arsch ab.
Hat schon einer Erfahrung mit defekten Steckern gemacht?

Es muß definitiv an der Zündung liegen:
- 2. Vergaserbatterie
- gesynct
- nach nebenluft abgesprüht
- neue Kerzen

Wer hat noch eine gute Idee?
Habe als Soforthilfe die Stecker neu auf die Zündkabel gedreht--- keine Besserung

dfH


Ich hatte mal das Problem von feinsten Haarrissen in den Zündspulengehäusen. Bei Wärme dehnen sich diese aus und es kommt zum Funkensprung. (oder so änlich) Hatte teilweise einfach massive Aussetzer. Im Stand lief sie immer ruhig. (da liegt aber auch recht wenig Zündspannung an) Hab mir von ner ziemlich neuen 12`er Bandit die Spulen geholt und seitdem nie wieder dieses Problem gehabt.

der feine Herr Offline

User

Beiträge: 29

11.08.2007 17:35
#7 Langsam fängt die Karre an mich zu nerven!!! Antworten

So,

jetzt habe ich Zündspulen, Kabel und Stecker getauscht und sie läuft von 4000 - 8000 immernoch wie ein Trecker.
Hat noch jemand eine Idee?

dfH

Bratarsch Offline

Prediger


Beiträge: 2.657

11.08.2007 19:34
#8 RE: Langsam fängt die Karre an mich zu nerven!!! Antworten

Die Geber im rechten Motorgehäusedeckel geben bei hoher Drehzahl keinen Impuls mehr an die CDI.
Ich hab mir da auch mal nen Wolf gesucht

Anti ( Gast )
Beiträge:

12.08.2007 21:27
#9 RE: Langsam fängt die Karre an mich zu nerven!!! Antworten

Und was war nötig um die Geber wieder impulsen zu lassen?
Wie tscheckt man ob sie richtig impulsen???

Bratarsch Offline

Prediger


Beiträge: 2.657

13.08.2007 10:50
#10 RE: Langsam fängt die Karre an mich zu nerven!!! Antworten
In Antwort auf:
Und was war nötig um die Geber wieder impulsen zu lassen?
Wie tscheckt man ob sie richtig impulsen???






Genau darum hab ich mir nen Wolf gesucht!!!!
Da denkt man ja nu daß der Impuls kommt oder nicht????
Bei mir kam er richtig toll laut messung,also dachte ich daß alles funzt.
Am Ende hatte ich wirklich jede Schraube geprüft und das Theater war noch immer.
Der Geber war das einzige Teil was noch nicht gewechselt war.
Da ich noch ne zweite GU 74 C zu stehen habe war es ne Möglichkeit die noch übrigblieb,und siehe da ,
auf einmal lief alles.Evl.kam da was zur falschen Zeit an oder war zu schwach.Messungen laut Buch haben keinen Fehler ergeben.Die Kabel waren alle auf Durchgang geprüft,auch wenn man sie dabei in alle Richtungen bewegt um Brüche auszuschließen.

Wenn also wirklich alles an deinem Bike OK is kann man ja mal das Teil mit nem Anderen tauschen und sehen ob der Fehler daran liegt.Das dauert nur 15 Min.
Liegt hinter dem rechten Motordeckel.Von da gehen die Kabel durch links oben durch ein 2 cm großes Loch ins freie und werden dann an die CDI angeschlossen.


Wenn noch Fragen sind PM an mich

Der Bratarsch
Anti ( Gast )
Beiträge:

16.08.2007 22:36
#11 RE: Langsam fängt die Karre an mich zu nerven!!! Antworten
Bratarsch schreibt: "Wenn noch Fragen sind PM an mich"

... und warum meldet es sich nicht??
Schreib mir ja nen Wolf an PMs ... (immerhin schon zwei in 4 Tagen und ich bin doch kein Belästiger!)
Na ja, - morgen bekomm ich ne andere GU74 und werd mal Geber, CDI bis hin zu Spulen tauschen.
Wie läufts denn beim feinen Herren?? Geht sie wieder?
Gruß // Andreas
der feine Herr Offline

User

Beiträge: 29

09.09.2007 14:41
#12 Was ist mit dem Ding nur los... Antworten

Neues Spiel neues Glück, dachte ich mir vorhin und habe noch mal gebastelt.
Benzinhahn zerlegt, Schläuche kontrolliert.
Gefahren, gleiches Verhalten wie die ganze letzte Zeit.
Sauer gewesen, mal geguckt, wie er sich in den Choke-Stufen verhält...
Erste Chokestufe rein, einmal richtig beschleunigt(es kam dem "Soll-Zustand" recht nahe. Wenn ich gas weggenommen habe, ist sie aus gegeangen.
Irgendwann habe ich den Choke wieder raus gemacht, und siiehe da sie läuft wie sie laufen soll.
Ich muß jetzt noch mal weg und werde nachher noch mal gucken.
Kann sich da Jemand erklären?

dfH

Apolo Offline

User


Beiträge: 87

09.09.2007 15:11
#13 RE: Was ist mit dem Ding nur los... Antworten

Meiner meinung nach bekommt der Motor mit den chock ja nur mehr benzin und glaube auch bissel mehr luft. (Bin mir aber nicht sicher). Vieleicht ist da ja ein schlauch verdreckt. Kannst ja mal den tank leermachen und die schläuche abmachen da mal reinbusten und wenn luft durchkommt sind sie frei. Die schläuche steckste dann am vergasser wieder an und kannst da auchmal reinbusten wenn da luft durchgeht sind die auch frei. (Must aber warscheinlich die vergasser erst leermachen) Und dann kannste auch überbrüfen ob der vergasser reichlich benzin bekommt vieleicht sind ja die schwimmer schlecht eingestellt das zuwenig Benzin nachläuft.

Viel Glück dabei.
Kannst auch gern mal PM schreiben.

Gruß

Vergaser Horst ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2007 12:54
#14 RE: Was ist mit dem Ding nur los... Antworten


Hallo,
hatte das gleiche Problem. Am besten du tauscht die ganzen betreffenden Teile gegen neue aus. Da ist aus finanzieller Sicht zwar Schei... Aber du sparst die Zeit und vor allem Nerven. Bei mir war eine Zündspule defekt. Laut Messung eigentlich nicht. Was ich alles ausgewechselt hab will ich gar nicht aufzählen. Fang oben an und arbeite dich mit sorgfalt durch. Tankentlüftung usw um ausschliessen zu können. Meine Stecker haben auch wie neu ausgeschaut dann habe ich mal einen zerlegt. Anschluss war komplett oxidiert. Der Pick Up der das Signal an Steuergerät leitet kostet ca 170 Euro. Würd ich wirklich als letzes tauschen. Zündkabel mit Stecker die von NGK kosten ca 18 Euro pro ST.Wenn dein Benzinhahn defekt ist würd ich gleich einen Pingel einbauen, funktioniert ohne Unterdruck. Gibts bei Bikeside mit Adapter für GSXR. Ich kenne dein Bike nicht und deine Schrauberfähigkeit um dir weiterzuhelfen. Mit so einen Problem in die Werkstatt das wird teuer. Aus Erfahrung weiss ich das es Werkstätten gibt die überhaupt keine Ahnung haben. Wünsch dir viel Glück beim Suchen.
Tschau Horst

«« Zündung
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz