Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 413 mal aufgerufen
 Schwafelforum
Shakall Offline

Forenfetischist


Beiträge: 502

06.08.2007 10:16
Verlust bei der Familie. Antworten

Gester wurde mein Schwager von seinem Leiden erlöst.
Ich verlor einen guten Freund und Schwager nach 8 Monatiger Qual.
Es begann vor 5 Jahren mit einem Lungenkrebs.
Der wurde gleich behandelt und komplett entfernt.
Wir waren Froh das es so ausgegangen ist.
Leider kam dann nach 3 Jahren eine andere Art des Krebses an Ihn zu.
Mal war das verdamte ding am Schulterblatt mal am Rücken.
Im monat April kamm dan immer mehr und mehr raus.
Er selber wolte btw. konte uns nicht sagen das er nicht mehr lange hat.
Die einweisung in eine bekannte Klinik (Akleopsis in Gauting) brachte nichts.
Sowol Tags auch Abends konnte er von den Schmerzen nicht schlafen und er magerte ab von 84Kg auf letzte 57Kg.
Vor einer Woche verlange er nachhause zu gehen um bei der Familie zu sein.
Doch dann waren die Schmerzen unerträglich so das man Ihn in die Paliativstation der Barmherzigen Brüdern stationiert hat.
Vom Tag zum Tag ging es im Berg ab und man wartete nur wan es passieren wird.
Gestern um 8:10 bekamen wir den Anruf den meine Frau entgegen nahm wo es hies "Hi kleines ich muss dir sagen das dein Bruder gerade verstorben ist".
Die Welt brach für mich zusamen vor allem wenn ich mir vorstelle das er NUR 39 Jahre alt geworden ist und dieser Mensch keinem irgendetwas zu leide machen könnte (er war für mich wie Mutter Theresa).
Danach gingen wir ins Krankenhaus um Ihn das letzte mal zu sehen.
Daheim haben wir alle Familienangehörige einen Sarg und das was er anziehen wird für Ihn ausgesucht.
Um 17:00 Uhr gingen wir wieder zu Ihm, und als ich Ihn sah mit seinem lächeln im gesicht wurde mir bewut das wir alles was Ihm passt gemacht haben.
Wir werden heute wissen wann er beerdigt wird.
Sorry leute aber ich muste meine Frust und mein Schmerz irgendwo entladen.
Für alle andere wünsche ich alles gute im Leben.
Deswegen sage ich immer CARPE DIEM.
Cya

>>> http://www.gsxr.de/club/shakall/ <<<

brezelpaul Offline

Held der Welt

Beiträge: 4.459

06.08.2007 10:23
#2 RE: Verlust bei der Familie. Antworten
@Shakall

Herzliches Beileid aus Gelsenkirchen.....

Wenn Dir jemand erzählt, daß die Seele mit dem Körper zusammen vergeht und daß das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm:
Die Blume geht zugrunde, aber die Sonne bleibt zurück und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens.

Gruß,

brezelpaul(LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest)
email-me:info (at) motorshop-gelsenkirchen.de


Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen, aber...Das Sozialverhalten der meisten Mitbürger ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!

Shakall Offline

Forenfetischist


Beiträge: 502

06.08.2007 12:22
#3 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Danke Brezel das habe ich mir auch gedacht.
Bevor er noch 1 Jahr leiden muss soll Ihn der Lieber Gott vom leiden erlösen.
Jetzt fühle ich mich zwar zur Zeit kakke aber es wird wieder und seine zwei 3,5 Jahre alte töchter sehe ich als meine an.
Mfg

>>> http://www.gsxr.de/club/shakall/ <<<

Juwie Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 335

06.08.2007 12:43
#4 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Auch wenn Du es schon oft gehört hast.

Mein herzlichstes Beileid.




- Wer später bremst, ist länger ... . GENAU!!!
- meine kleine GSXR -

MfG Juwie

Scoop Offline

Prediger


Beiträge: 2.222

06.08.2007 13:36
#5 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.


Mein Beileid.


MfG
Scoop
Meine Bildergalerie
__________________________________________________
When i die, i expect to find him laughing

andi1100 Offline

Prediger


Beiträge: 4.453

06.08.2007 14:05
#6 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Herzliches Beileid

Mit Öl läufts wie geschmiert!!!
_______________________________

_______________________________

http://www.hessengixxer.de

Ratze Offline

Ruhrpottkanacke


Beiträge: 8.751

06.08.2007 16:59
#7 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

tot sind nur die vergessenen!

aufrichtige anteilnahme.



Grip und Gruß
Ratze ( LLB Member - Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest )




Ein Friedlicher ist einer, der sich totschießen läßt, um zu beweisen, daß der andere ein Aggressor gewesen ist.


Artie Offline

Member

Beiträge: 106

06.08.2007 17:30
#8 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Aufrichtige Anteilnahme auch von mir.

...........................................
...DON`T EAT JELLOW SNOW...

missy Offline

Prediger


Beiträge: 6.886

06.08.2007 19:10
#9 RE: Verlust bei der Familie. Antworten
Mein herzliches Beileid auch von mir.
Habe letzte Wochen meinen Onkel verloren. Er ist an Krebs gestorben. Hatte riesige Metastasen am ganzen Körper ....

Gruss
Danielle

Fränky#47 Offline

Tiefflieger


Beiträge: 4.640

06.08.2007 21:39
#10 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

mein beileid

Gruß Frank
_____________________

Wir Kommen

GiXXer-Tom Offline

Prediger


Beiträge: 8.135

06.08.2007 21:43
#11 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

In Antwort auf:
Die einweisung in eine bekannte Klinik (Akleopsis in Gauting) brachte nichts


Es heißt Asklepiosklinik.........da war meine Frau Mama bevor Sie im September letzten Jahres verstorben ist auch.......

Kann den Verlust nachvollziehen, aber wie die anderen schon schreiben: Nur wer vergessen ist, ist wirklich gestorben. Meine Frau Mama lebt im meinem Herzen weiter.....

Alles Liebe an Dich und die Angehörigen.......

LLB-Member-Wir sind Die, mit denen Du als Kind nie spielen durftest
Wer sich zum geistigen Duell stellt, sollte nicht unbewaffnet erscheinen
http://www.tm-datentechnik.de


Shakall Offline

Forenfetischist


Beiträge: 502

06.08.2007 22:26
#12 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Ich danke euch allen an der Anteilnahme.
Das einzige was ich jetzt noch machen kann ist mich mit irgend etwas beschäftigen damit ich auf andere Gedanken komme.
Na ja mal sehen im Herzen bleit er ist klar und am Mittwoch wird es nochmal schwer wenn das Bergräbnis stattfindet.
Mfg

>>> http://www.gsxr.de/club/shakall/ <<<

gremlino Offline

Terassenraucher


Beiträge: 5.994

06.08.2007 22:37
#13 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

Mein Beileid.

gruß gremlino









srad1000 Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 914

08.08.2007 00:57
#14 RE: Verlust bei der Familie. Antworten

auch mein Herzliches Beileid dir und deiner Familie!
Kopf hoch das leben geht weiter ,seine Seele ist bestimmt jetzt immer in eurer Nähe und ihm gehts jetzt bestimmt besser!

ich weiß zu gut wie das ist einen sehr nahen MEnschen zu verlieren und das war mein Vater 06.05.2004 ...NAja bis heute denke ich jeden Tag daran.ist schon schade wegen so ner blöden Lungenembolie

Gruß
Menderes

Shakall Offline

Forenfetischist


Beiträge: 502

08.08.2007 08:30
#15 RE: Verlust bei der Familie. Antworten
Heute um 14:00 ist sein Begräbnis.
Ich hoffe es geht alles in ordnung (wenn ich an die Frauen denke)
Wenn dieser Schritt gemacht ist hoffe ich das das Leben einigermaasen wieder normal leuft.
Ist klar das er nicht mehr da ist und das ist eben das blöde daran.
Wenn ich mich nur erinere was wir 2 alles gemacht haben gehen mir die Tränen von alleine los.
Na ja trotzdem vielen Dank an euere Anteilnahme.
Mfg

Carpe Diem

>>> http://www.gsxr.de/club/shakall/ <<<

straubing »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz