Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 488 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Vergaser Horst ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2007 07:33
Ölverbrauch die Xte antworten

Hallo,
möchte mich diesen Winter meinen Ölverbrauch widmen. Brauche mindestens zwischen 1/2 und 1Liter auf 1000. Zum Motor muss ich sagen hat Übermasskolben drin. Schätze mal so vor ca 12000 KM wurde das gemacht. Ventilschaftdichtungen auch neu. Wo verliert sie das ganze Öl. Keine Undichtigkeiten. Sagt mir jetzt keiner das ist normal. Alter Motor und so. Wie kann ich grob die Richtung bestimmen woher das Kommt. Kerzen sind nicht verölt. Das einzige was mir auffällt, Mein Auspuffendstück ist verölt. Hab mir mal die Mühe gemacht und es saubergemacht. Nach kurzer Zeit wieder voll. Bevor eine riesen Diskussion losgeht ob und normal,einfach nachkippen. Das bringt auf Dauer nichts. Kolben und Abstreifringe schliesse ich aus, Müsste auf kurze Zeit verschliessen sein. Entweder liegt es an falschen Honen oder Die Ventilschaftdichtungen. Ob es Originalteile waren weiss ich nicht.Kippe seit der Überholung 10W 40 von Castrol rein. Das komische ist das sie nicht raucht. Hab keinerlei Startprobleme. Hat in letzter Zeit immer mal gezickt, war aber wohl ein defekter Benzinhahn. Wie man falsch honen kann weiss ich nicht. Hab das mal irgendwo gelesen. Einfach weiter fahren mach ich nicht.Zum Ventilschaftdichtung wechseln muss wohl der Kopf ab, oder geht das auch im eingebauten Zustand. Glaub eher nicht. Ich weiss das es 11 W Motoren gibt die wesentlich weniger brauchen. Gebt mir mal ein paar Tips.
Tschau Horst

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

15.10.2007 12:54
#2 RE: Ölverbrauch die Xte antworten
Hi,

wenn sie beim abrupten Gaswegnehmen in hohen Drehzahlen nicht raucht, sollten die VSDichtungen ok sein. Übrigens kann man die Dichtungen auch im eingebauten Zustand wechseln. Man muss dazu eine Zündkerze umfunktionieren und über sie etwa 1Bar in den Brennraum pressen damit einem die Ventile nicht reinfallen. Bequemer ist allerdings die Z-Kopf-Ausbauvariante. Bei der Gelegenheit kann man sich dann auch noch ein paar anderen Fleißaufgaben widmen
Falsch Hohnen kann man schon, genauer zu viel Hohnen. Dadurch leidet zwar nicht die Maßhaltigkeit, aber die Rauhtiefe wird zu gering. Dadurch kann dann erhöhter Ölverbrauch entstehen.
Probiere es mal mit Castrol 10W-60 teilsynthetisch. Es ist etwas "dicker" als das vollsynthetische 10W40 und hat dazu bei höheren Temperaturen auch eine bessere Scherfestigkeit.

Und noch was, auch wenn du´s nicht hören willst: Ein gemachter Motor barucht fast immer etwas Öl. Wenn meiner auf einmal keins mehr bräuchte, würde ich skeptisch werden....

Grüße

Rainer

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.589

15.10.2007 18:08
#3 RE: Ölverbrauch die Xte antworten

hallo
erstmal hat rainer etwas verwechselt.castrol 10w40 ist teilsynthetisch,10w60 vollsynthetisch.

zu dem ölverbrauch:ein auszug aus motorrad-news 10/07 spezial:motorradöl *wenn junge motoren (oder überholte)
messbar öl verbrauchen,kann das daran liegen,dass sie zu früh mit syntheseöl betrieben wurden und sich deshalb nicht richtig einschleifen können.2000 km mit einem simplen mineralöl können sich hier günstig auswirken.

wenn die ventilschaft-dichtungen noch nicht gewechselt wurden,würde ich dieses tun.
mfg
w.l.

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

15.10.2007 20:37
#4 RE: Ölverbrauch die Xte antworten
In meinem Regal steht ein vollsynthetisches 10W40 und ein teilsynthetisches 10W60. Beides RS von Castrol.
Aber es gibt natürlich alle möglichen Viskositäten in VS,TS, oder mineralisch. Nur Horst sprach ja von Castrol (von denen gibts aber auch alles mögliche, habe einfach mal vermutet, dass er VS fährt).
Trotzdem Danke für den Versuch mich aufzuklären

Grüße

Rainer

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen