Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 918 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
Seiten 1 | 2
Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

11.06.2009 16:37
Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Sicherungsmutter zurückgebogen. Ritzel noch mit einer Art Sicherungsspannring gesichert. Mutter scheint sich im Gegenuhrzeigersinn zu lösen (Also in Laufrichtung). Muss ich diesen Spannring entfernen wenn ja, wie? Hinterradbremse alleine reicht nicht zum lösen der Ritzelmutter (Rad dreht durch). Soll ich jetzt das Hinterrad mit nem Hardholz blockieren, Gewalt anwenden und hoffen das das Gussrad nicht zerbröselt. Brauche dringends einige Tipps. BITTE IDIOTENSICHER beschreiben.

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

11.06.2009 17:02
#2 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Am leichtesten geht es mit dem Schlagschrauber! Ein absolution wird Dir keiner geben können! Aber in der Not, würde ich wohl auch das Hinterrad blockieren.Es ist allerdings sehr unprofessionell und mögliche Schäden sind vorprogramiert, nicht wahr!?

gruß
stromer69

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

11.06.2009 19:28
#3 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

So habs nochmal probiert mit nem Tannenholz zwischen Schwinge und Gussfelgen (sowie auf Hinterradbremse gestanden, WD40 und vorgewärmte Mutter). 2m lange Ratsche. Ein Knall kurze Hoffnung war aber nur das Holz das geborsten ist. Oh mein Gott meine Nerven liegen blank.

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

11.06.2009 19:34
#4 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Du Ärmster. Aber Tannenholz ist nun wirklich kein Hartholz.
Versuch es mal mit kurzen kräftigen schlägen auf die Ratsche. Aber vorsicht der Rückstoß kann enorm sein. Eine 2. Person zum Bremsen dazuholen.
Anstelle der Ratsch lieber einen gekröpften Ringschlüßel nehmen.

gruß
stromer69

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

11.06.2009 19:47
#5 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Hab jetzt ne Telefonnummer von nem Typen mit Schlagschrauber. Grosser Kompressor hab ich ja schon. Na ja, neuer Tag neues Glück. Probieren wirs Morgen nochmal. Würde schon lieber beim Tannenholz bleiben möchte ja mein Gussfelgen nicht zerstören. Nehme noch ein Endtopf weg dann kann ich den Holzdurchmesser noch vergrössern. Halte euch auf dem Laufenden.

Mein Fazit resp. Tipp mach das lieber nicht selbst bei ner alten 11er, geh in ne Werkstatt.

Gruss und Danke für euer Mitgefühl

Deathwish Offline

Labertasche

Beiträge: 413

11.06.2009 19:48
#6 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Mein alter Herr meinte letztens ich solls mal andersrum probieren!

Nicht warm machen das Material und zum ausdehenen bringen, sondern kalt machen und zum schrumpfen bringen! Also dann die Achse nicht die Mutter!

Hab auch das Problem das ich meine Ritzelmutter nicht losbekomme! Da haben auch 3 Mann die den Bock festhalten und nen 15 *15 Kantholz aus Bankirei nichts genutzt!

War schon am überlegen ob ich die arre sammt Kette und neuem Ritzel inne Werkstatt gebe und sach das das nicht kann und nicht weiss wie! Blöd anstellen eben, Problem is ich fahr ne Fighter!

Da siehts schon doof aus, wenn die Karre komplett umgebaut is, und der Fahrer zu doof is ne kette zu wechseln!

Das mit dem Kaltmachen Probier ich aber auf jeden Fall vorher noch aus!

Meld dich mal falls du sie runter hast, und sach wie!

http://ddd112.mybrute.com

speeddevil Offline

Member

Beiträge: 99

11.06.2009 19:52
#7 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

wenn du die möglichkeit hast nimm einen schlagschrauber, mache ich immer wenn ich ne kette wechsel...geht wunderbar

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

11.06.2009 20:40
#8 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Mist war ne fehl Information, der Typ hat gar kein Schlagschrauber. Der Alptraum geht weiter...

Bratarsch Offline

Prediger


Beiträge: 2.657

11.06.2009 20:55
#9 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Komisch--damit hatte ich noch nie Probleme.Holz rein und ab isse

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

11.06.2009 21:07
#10 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten
In Antwort auf:
Komisch--damit hatte ich noch nie Probleme.Holz rein und ab isse



Da hast Du bist jetzt nur glück gehabt. Ich hatte auch schon mal eine die sich gewaltig gewehrt hat. Manche nehmen halt Loktide Superfest zum sichern.

gruß
stromer69

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

01.08.2009 12:58
#11 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

So, jetzt hat's gefunzt! Wer mehr wissen will bitte Geld überweisen auf's Konto:

666-666666
Der Bank für Steuerhinterziehung auf den Cayfrauinseln

Stichwort:
Nichts ist mehr gratis und ich will ein geldgieriges A... mit Euronen überschütten.

Devilsound Offline

Prediger


Beiträge: 3.820

01.08.2009 13:12
#12 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Ich nehme immer ein ¾ Zoll Rohr im Fahrradschlauch und!!!!
Mutter nur mit 100nm und OHNE Schraubensicherung wieder drauf.
Orschinol 120 nm


Bei mir gibbet nur zwei Meinungen. MEINE und die Falsche !

„Im Karussell des Universums mit all seinen wundervollen Erscheinungsformen sind wir körperlichen Einzelwesen nicht viel mehr als Kinder.
Wir tappen mit großen Augen durch eine Welt voller Spielzeug.
Wir erweisen uns als kreativ bis fantasievoll,
und manchmal machen wir etwas kaputt…………….“

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

01.08.2009 13:49
#13 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Das mach ich jetzt auch so. Bin jetzt dran. Wollte 130 Nm (nach Werkstatthandbuch) und mittelfestes Loctide nehmen. Wenn du meinst man braucht kein Loctide dann lass ich das auch aus. Das Gewinde ist ja in Laufrichtung geschnitten und zieht sich eh selbst noch an. Beim nächsten Wechsel möchte ich mir diesen Stress ersparen.

P.S: Habe das Ritzelmütterchen übrigens mit nem Autogen-Schweissbrenner Ultrahoch-Erhitzt und dann gings auf wie Butter. Aber 8-tung hat Käbelchen die man nicht wegbrennen sollte (Seitenständerunterbrechungskabel und Neutrallämpchenkabel).

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.959

01.08.2009 14:09
#14 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

hi

In Antwort auf:
P.S: Habe das Ritzelmütterchen übrigens mit nem Autogen-Schweissbrenner Ultrahoch-Erhitzt und dann gings auf wie Butter. Aber 8-tung hat Käbelchen die man nicht wegbrennen sollte (z.B: Seitenständerunterbrechungskabel etc.).


wenn du in den nächsten tagen feststellst dass das moped ein auslauf-modell ist, weisst du wenigstens wo das öl herkommt...hintern ritzel sitzt ein simmerring dessen dichtlippe auf ultrahoch-hitze etwas allergisch reagiert....

pass bitte auch mit dem unterdrehmoment auf, im bekanntenkreis hat sich bei einigen öl-11ern die ritzelmutter schon gelockert. trotz korrektem drehmoment.
wenns denn schon sein muss würd ich das am anfang öfter mal kontrollieren bevor du dich deswegen hinlegst oder du dir die verzahnung wegen nem lockeren ritzel versaust.

"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

Stubenhocker Offline

User

Beiträge: 28

01.08.2009 14:24
#15 RE: Wie löse ich das Ritzel (11er 90 typ L) Antworten

Habe wirklich ALLES probiert was möglich war (Superverlängerung ca.3m Hebel, Profi-Schlagschrauber mit Superkompressor) hat alles nicht gefunzt. War einfach die letzte Option mit dem Autogen-Teil. Besonders Wohl war es mir dabei auch nicht. Aber nach 2 Monaten fluchen ist man langsam so weit gewisse Risiken in Kauf zu nehmen. Und dann langsame Steigerung zuerst Bunzen- und dann erst Autogen-Brenner.

P.S: Habe selbst als Mech gearbeitet, mein Nachbar ist auch Töffmech und ein Freund von mir fährt Langstreckenpokal (Production 1000ccm). Also Know-how und Werkzeuge waren vorhanden. Aber diese S...mutter ging einfach NICHT auf. So was hab ich echt noch nie erlebt!!!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz