Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 865 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2
GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

16.10.2010 16:37
Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Hi,stelle mich mal vor.
Christian,32 Lenze alt,aus dem schönen Siegerland kommend.
Habe folgendes Problem bei einer meiner Gixxen(aufgebohrt 1216ccm,orig.Lufikasten mit orig. Filter,offene 4-1 Devil Auspuffanlage):
Mit dem 40er Vergaser mit orig. Bedüsung(HD125)lief sie eigendlich recht ordentlich,nur zu mager.
Nach Rücksprache mit Charly-W gewechselt auf HD132,5 und CO-Schrauben 1/4 Umdrehungen weiter raus.
Nun läuft sie wie ein Sack Nüsse,beschissenen Gasannahme,übelstes Ruckeln im Teillastbereich,verschlucken beim Gasaufziehen etc.
Ich weiß das mir hier niemand eine genaue Angabe machen wird/kann,würde aber gerne mal eine Meinung von denen hören die davon mehr Ahnung haben als ich.
In welche Richtung sollte ich gehen,HD größer oder kleiner,LLD ändern,Nadeln höher/tiefer hängen,CO Schrauben....
Kann mir im übrigen noch jemand sagen was die Werkseinstellung der CO Schrauben ist,wieviele Umdrehungen raus(GV73C,40er Vergaser)?

Gruß Christian

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.924

16.10.2010 17:30
#2 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Hi

Wie läuft sie denn mit den grossen Düsen rein im oberen Drehzahlbereich?
Besser oder schlechter als mit den 125ern?

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

16.10.2010 18:04
#3 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Unter Vollast oben rum geht sie subjektiv besser,die HD ist ja auch nur im oberen Drehzahlbereich interessant.Vielleicht muß ich ja auch nur die Nadel 1 Clip höher hängen,oder auch die LLD ne Nr. größer wählen oder die CO Schrauben noch mehr rausdrehen oder,oder,oder....

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

16.10.2010 19:03
#4 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

...geh mal auf ca. 2,5 Umdrehungen raus, nachdem Du alle VORSICHTIG auf Anschlag gedreht hast.
Haste keinen CO-Prüfer zur Hand? Stell sie mal auf ca. 3,5-4% CO im leicht erhöhten Leerlauf, dann sollte sie eigentlich laufen.
Bei Deiner Konfiguration würde ich die Nadelclipse in der Mitte lassen. Sind sie denn da überhaupt noch?

Grüße

Rainer

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.552

16.10.2010 19:42
#5 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

das interessiert mich jetzt auch
habe vor auch aufzubohren (1.motor)

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.924

16.10.2010 20:13
#6 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Zitat von GSXR 1245
Unter Vollast oben rum geht sie subjektiv besser,die HD ist ja auch nur im oberen Drehzahlbereich interessant.Vielleicht muß ich ja auch nur die Nadel 1 Clip höher hängen,oder auch die LLD ne Nr. größer wählen oder die CO Schrauben noch mehr rausdrehen oder,oder,oder....



Na also, das ist doch ne Aussage.

Wenn sie mit den kleinen Düsen vorher im Mittleren gut lief und Du die Abstimmung mit grösseren HDs insgesammt fetter gemacht hast, mach mal die Abstimmung in der Mitte wieder magerer.
Nadel eine Kerbe tiefer und testen, vielleicht brauchts sogar zwei Kerben, muss man aber probieren.

Aber was wichtig ist: Erstmal den Vollastbereich richtig austesten, danach erst die Mitte mit der Nadel abstimmen.
Vollast-CO aufm Prüfstand oder mit ner Lambdasonde messen oder nochmal die HDs verändern und ne "besser-oder-schlechter-Fahrt" machen.

Das Abstimmen ohne Messgeräte ist leider nunmal umständlich und arbeitsintensiv.

Was Du auch nicht vernachlässigen solltest, ist die Aussentemperatur.
Sinnvoll ist es, den Motor bei der Lufttemperatur abzustimmen, bei der er später überwiegend betrieben wird.
Der Unterschied zwischen Spätherbst und Hochsommer kann durchaus eine volle HD-Grösse ausmachen.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

16.10.2010 20:20
#7 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Nadeln sind in der Mitte,Schrauben waren alle 2,5 Umdrehungen draußen,jetzt eine viertel Umdrehung weiter.
CO ist bei 3% !

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

17.10.2010 11:20
#8 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

So,hier auf der Seite steht unter GSX-R Daten : GV73C Vergaserluftschraube 1,75 Ausdrehungen.
Ich bin jetzt aber schon bei 2,75 Ausdrehungen,werde sie gleich mal auf 2 Ausdrehungen zurückschrauben,dann schauen wir mal was sie sagt,teste mich jetzt mal langsam ran.Wo ist eigentlich meine Klimaerwärmung ?

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

17.10.2010 18:34
#9 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Nach einem ganzem Nachmittag testen(von 127,5 - 135HD alles durch) :
132,5 HD,Nadeln eine Kerbe hoch,Co Schrauben 2,25 Umdrehungen raus :
Geht richtig gut,kein verschlucken beim Aufziehn,kein ruckeln im Teillastbereich,Leerlaufdrehzahl konstant !
Oben raus(ab ca.9000 U/min) etwas zäh,was auf eine etwas zu fette Abstimmung deutet,aber lieber so als den Motor sauer zu fahren.
Will jetzt die nächsten Monate keine Vergaser mehr sehen,so wird sie eingemottet !

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

17.10.2010 19:08
#10 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Hm. Ist das nicht die Einstellung die Du durch Charlie W am Anfang Deiner Odysee hattest?

gruß
stromer69
Ich bin Hobbyschrauber, alle Angaben ohne Gewähr!

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

17.10.2010 19:18
#11 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Nö,hätte ich von Anfang an gewusst das die Werkseinstellung der CO Schrauben 1,75 Ausdrehungen ist hätte ich es einfacher gehabt. Waren ja bei mir schon 2,5 Umdrehungen raus. Und das Ausschlaggebende war schlußendlich die Nadel eine Kerbe höher zu hängen,erst dann lief sie vernünftig.

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

17.10.2010 19:24
#12 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Aber schlecht machen will ich den Charly natürlich nicht,hat bei meinem anderen Motor(1245ccm) saubere Arbeit geleistet.

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

17.10.2010 19:31
#13 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Zitat von GSXR 1245
Nö,hätte ich von Anfang an gewusst das die Werkseinstellung der CO Schrauben 1,75 Ausdrehungen ist hätte ich es einfacher gehabt..




...na hätteste mal vorher gefragt
Hast Du jetzt die Nadeln höher (also Clip runter), oder die Clipse höher (Nadel niedriger) gehängt?

Grüße

Rainer

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

GSXR 1245 Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 9

17.10.2010 20:58
#14 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

Nadel höher,eine Kerbe tiefer,hab mich verschrieben.
@Rainer "hättest du mal gefragt..." - siehe mein erster Beitrag ganz unten

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.552

18.10.2010 18:34
#15 RE: Gsx-r 1216ccm Vergaserproblem antworten

wenn ich die ganze sache hier lese,komme ich zu dem entschluss
ich nehme doch nur eine übergrösse

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen