Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.019 mal aufgerufen
 Schwafelforum
Seiten 1 | 2
Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.335

18.04.2011 20:11
#16 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Mhhhh,
jetzt fällt mir die Ferndiagnose schwer.

Cu
Tom



>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch


der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

18.04.2011 20:15
#17 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Was mir grad noch einfällt, beim Ketteschmieren mit meinem Kumpel ist uns aufgefallen, das sein Kettenblatt am Hinterrad ein wenig Spiel hat, ist aber fest. Meins hat kein Spiel.

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

Hunter Offline

König Rollo


Beiträge: 7.494

18.04.2011 23:18
#18 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Zitat von der_Flo
Gleich die nächste Frage:

Ich hab zwar noch nicht viele Mopeds gefahren, aber wenn ich die GSX-R750 K5 von meinem Kumpel oder die FZR 1000 (glaube 89er) von nem Arbeitskollegen vergleiche, dann ruckelt meine Maschine sehr stark.
Wenn ich z.b. in der Stadt rolle und dann langsam beschleunige. Ich denke das kommt aber nicht vom Motor, sondern vom Antrieb, könnten die Ruckdämpfer hart geworden sein?
Wenn ich mittel bis stark beschleunige ist davon nichts zu merken, nur bei ganz zarten gasgeben. Das Kettenspiel ist auch ok.



Hast du deine Suse auch mal auf der Bahn frei gebrannt ? Das ist halt einfach kein Bike was jeden Tag in der Stadt rum schleichen will ! Ganz oft ist es halt immer das die Teile gerne mal auf die Bahn wollen und nach 2-3 Stunden Vollgas laufen sie wieder ganz normal ! Sie sind halt für den Rennbetrieb gebaut worden und nicht für die Butterfahrt !

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

18.04.2011 23:38
#19 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Bin gestern erst 155km über die A1. Lief 250 laut Tacho. Ich bin zwar Anfänger, aber zum vor der Eisdiele posen hab ich das Teil nicht gekauft

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

09.05.2011 16:26
#20 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

So, Simmeringe usw. hab ich heute von der Post abgeholt und Reifen sind heute auch angekommen.

Ein Dankeschön an Rainer!

Das Vorderrad und die Gabelrohre hab ich schon raus, gleich gehts ans Hintere und dann knöpf ich mir die Gabelinnereien vor. Also für Tipps wäre jetzt ein guter Zeitpunkt

Gruß & Grip

Flo

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

Der_Jo Offline

User

Beiträge: 43

09.05.2011 16:33
#21 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

http://www.gs-classic.de/index1.htm

dort unter Fahrwerk Telegabel Gabel-Dichtringe nachlesen

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

09.05.2011 18:01
#22 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Ok, danke für den Link.

Müssen die Bremsscheiben eigendlich runter zum Reifenwechseln? Die sitzen bombenfest und wenns nicht unbedingt muss lass ich sie lieber drauf.

Gruß & Grip

Flo

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

b.burki Offline

Prediger

Beiträge: 3.229

09.05.2011 18:42
#23 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Tach auch,

Zitat
Müssen die Bremsscheiben eigendlich runter zum Reifenwechseln?



Nein ...

Gruß Burki

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

10.05.2011 12:58
#24 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

So Reifen sind drauf, Gabel ist zerlegt. War einfacher wie viele Anleitungen schreiben, ich kann nicht nachvollziehen wieso in jeder Anleitung steht das die Feder demontiert werden muss. Oder ist die Gabel der W-Modelle so anders?

Hier mal ein paar Bilder:

Als erstes muss der Anschlagring (1) runter, dann kann man den Dämpfereinsteller (2) SW22 rausschrauben und den Federeinsteller (3) entnehmen.


Dann kann die Verschlussschraube rausgedreht werden SW32 (die man am besten noch im Moped gelöst hat) und das Öl kann ausgekippt werden.

Jetzt braucht man nur den Dämpfereinsatz losschrauben 8mm Inbus und man kann den kompletten Einsatz rausnehmen.


Nun die Staubschutzkappe raushebeln und den Sprengring entfernen.


Mit einem kleinen Ruck kann jetzt das Innenrohr aus dem Außenrohr gezogen werden.


Das Ganze ohne Spezialwerkzeug oder sonstiges.
Das Einzige wo ich noch Hilfe bräuchte wär die Füllhöhe vom Öl. In meiner Anleitung steht ein Mass drin, aber das wird ohne Gabelfeder gemessen. Kennt wer ne Möglichkeit die richtige Füllhöhe mit montierter Feder rauszufinden?

Gruß & Grip

Flo

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

10.05.2011 22:34
#25 RE: der_Flo sagt Hallo antworten

Hab jetzt einfach die im Handbuch gelistete Menge von 454,5ml abgemessen und draufgekippt. Passt meiner Ansicht sehr gut und fährt sich Top.
Hab das Fahrwerk wieder auf Standard gestellt und werd mal in den nächsten Tagen ein bißchen testen und einstellen.

Gruß & Grip

Flo

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen