Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 1.466 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

03.05.2012 09:05
#16 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

...orig. Lufi muss nicht sein.
Abgesehen davon, stammen die "originalen" ja auch aus dem Zubehör
Darf halt nur kein Schrott á la Delo o.ä. sein.
Hiflo ist in 95% der Fälle dem Original mind. ebenbürtig.

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.350

03.05.2012 19:11
#17 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Da ist meine Erfahrung aber anders.

Cu
Tom



>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

der_Flo Offline

Schwafelhannes


Beiträge: 211

03.05.2012 19:59
#18 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Bitte teile deine Erfahrungen Tom

Gruß & Grip

Flo

Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt.

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.350

03.05.2012 22:28
#19 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Das die W Modelle mit Zubehörfiltern schlechter laufen als mit original Suzukiteilen.
Und mit K&N so etwas von beschissen, daß man es auch nicht mit einen Prüfstand vernüftig hinbekommt.

Cu
Tom



>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

Bratarsch Offline

Prediger


Beiträge: 2.657

03.05.2012 23:40
#20 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Zitat
Wenn ich den Lufi ganz raus lasse, geht kaum noch etwas



Und das sollte dann welchen Sinn haben??????????aaaahhhhh Sand im Motor haben is der neue Trent im neuen Jahr.

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

04.05.2012 07:31
#21 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

...deshalb habe ich ja geschrieben, dass man einen guten Zubehörfilter nehmen soll.
Was glaubst Du denn, wer den "originalen" Suzuki-Luftfilter herstellt?
Suzuki macht sowas schon mal nicht

Und auch die "Original-Ölfilter" kommen bei den Japanern meist aus England.

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

04.05.2012 12:40
#22 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

@Bratarsch:
ich wollte einfach herausfinden wie stark sie reagiert auf ne offen airbox.
Nachdem nach der aenderung der duesen von 125er auf 130/132er und
umhaengen der duesennadel von 2. auf 3. kerbe so schier garnichts sich veraendert hatte,
wollte ich das einfach mal testen wie stark sie darauf reagiert.

Ist eh klar, dass ich nicht ohne filter fahren werden, hab schon verstanden, dass sowas nur zu mords theater fuehrt.

gruss Axel

@Alle: habe gestern abend zuendspulen gewechselt - das war's erstmal nicht.
Habe auch die CDI wieder zurueckgetauscht - kein unterschied

Werde die vergaser nochmals rausholen und die duesen und nadeln wieder auf den zustand bringen bevor ich angefangen habe.
Also 125er auf 1-2-4 und 127,5 auf 3.
Nadeln 2. kerbe von oben.
Schrauben 1 5/8 raus oder evtl. doch auf 2 umdrehungen raus -
das hatte ich noch nicht und es waere dann die einzige aenderung gegenueber dem ursprung.
Frischen Lufi habe ich ja schon drin.
Werde auch die duesenstoecke nochmals checken.

Was mich so stutzig macht ist, dass sie bei 7800 loslegt,
als ob ein schalter umgeworfen wird, richtig schlagartig geht's dann wieder voran.
Das einsetzen der stoerung bei (circa) 6500 geht nicht so ruckartig vor sich,
die leistung laesst im gegensatz zu 7800 eher langsam nach.

RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.006

04.05.2012 12:54
#23 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Check auch mal ob die Schieber auch alle leichtgaengig sind und auch alle
Gleichmaessig öffnen.

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

04.05.2012 13:10
#24 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Danke fuer den tip,
schieber gehen leicht - hatte ich schon raus als ich die nadeln umgehaengt habe.
Werde nochmal synchronisieren nach dem ganzen gefummele.

Jetzt wo ich an die schieber denke, kann es ein ,dass ein paar schieber mittendrin runtergehen, irgendwie rumflattern und bei 7800 schlagartig wieder aufgehen - gibt's soetwas ueberhaupt ?
Ist nur so ein unmoeglicher gedanke, weil ich schon so viel versucht habe und nichts aendert sich.
Membranen sind gut - ohne risse oder loecher.

Elektrisch, glaube ich langsam, ist die ursache nicht, aber wer weiss es schon bevor man es gefunden hat ?

Axel

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

04.05.2012 13:40
#25 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Synchronisierung hat mit Deinem Problem nichts zu tun.
Ich trau mich fast wetten, dass Du mit neuen Nadeln und Nadeldüsen eine Sorge weniger hast.....

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

04.05.2012 14:01
#26 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

HI,
woran erkenne ich denn, dass die Nadeln und Duesen verschlissen sind?
An einer Nadel habe ich eine ganz kleine sichtbare Macke, vielleicht einen Millimeter lang.
Die anderen Nadeln haben nichts sichtbares oder fühlbares.
6ZD13 steht drauf.
Schlagen die Duesen richtig aus, sichtbar oder messbar?
Bekommen die Nadeln sichtbare oder fühlbare Macken?
Ich kenne ausgelutschte Nadeln von meinen GS'n her, so etwas haben die Gixxernadeln nicht.

Gruß Axel

Jan GU74C Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 987

04.05.2012 14:39
#27 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Hallo,

den Nadeln sieht man das relativ leicht an. Sie sind rundherum leicht abgeschliffen direkt unter dem Clip, mit dem sie eingehängt werden. Sie scheuern sich also auf Dauer am Schieber ihren "Bauch" weg, haben also eine Taille bekommen.

Gruß Jan

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

04.05.2012 14:57
#28 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Ok,
das haben meine Nadeln nicht.

Jan GU74C Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 987

04.05.2012 15:03
#29 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

...allerdings kann ich nicht genau sagen, ob sie nicht auch einen anderen Verschleiß haben könnten, d.h. ob sie zum Bsp. nicht mehr gleichmäßig spitz zulaufen, sondern zur Spitze hin "ausgewaschen" sind.

Gruß Jan

Deathwish Offline

Labertasche

Beiträge: 413

04.05.2012 16:20
#30 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min Antworten

Lass dir mal von Rainer nen Satz Nadeln und Stöcke schicken, wenns das nicht gewesen ist, haste immernoch welche auf reserve, und die Welt kosten sie ja auch nicht!

Ich hab mitlerweile die Erfahrung gemacht, auch aus nem anderen Forum das der Kerl garnicht so dumm ist und doch irgendwie Kenne von der Sache hat! Oder auch nur Glück im raten!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz