Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 1.454 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Thunderbolt Offline

Member


Beiträge: 196

06.07.2012 09:43
#46 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min antworten

Hatte mal eine W zur Reparatur mit den ähnlichen Symptomen.Natürlich auch die Gasfabrik im Verdacht gehabt,ewig rum geschraubt.Wurde aber immer schlimmer.Hat sich dann herausgestellt das es das Antriebszahnrad der LIMA,das ja gummigelagert ist,der schuldige war.Der Gummi hat sich aufgelöst und bei höheren Drehzahlen die Lima nicht mehr richtig mitgezogen.Wenn du zu Rainer gehst soll er das mal zuerst nachschauen.Mit Strom messen ist übrigens nichts,kommt nur im Fahrbetrieb vor.

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

07.07.2012 09:06
#47 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min antworten

in der tat,
ich hoere eine leichtes klackern im leerlauf.
wenn ich das licht einschalte (besonders mit Fernlicht = mehr Strom) aendert es sich und wird leiser.
schliesse daraus, dass es von der lima kommt.
spannung ist gut (14,7V) und stabil bei drehzahlen bis zu 8000, habe ich gemessen.
das geraeusch wird im leerlauf etwas lauter wenn sie richtig heiss ist.

@Rainer:
danke fuer das nette angebot, komme evtl. drauf zurueck,
muss aber erst wieder daheim sein - ende des monats.

Gruss Axel

Der liebe Gott gebe mir Geduld - aber bitte sofort !!

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

12.08.2012 18:45
#48 RE: Ruckeln von 6500 bis 7800/min antworten

Hallo Gemeinde,
es geht, das Ruckeln ist so gut wie weg, lediglich hat sie eventuell ein gefühltes leichtes Leistungsloch in dem genannten Bereich.
Ich habe alles, was bisher nichts gebracht hatte, wieder zurückgebaut, Düsennadeln habe ich jetzt 6ZD19 drin, 2.Kerbe von oben.
1,2,4 Zyl. mit 125er HD, 3. mit 127,5er HD.
40er Pilotdüse.
Ich habe die Ventile kontrolliert, alle im grünen Bereich, zwei Einlassventile (jeweils das linke vom 3. + 4. Zyl.) etwas eng bei 0.11 mm.
Ich habe die Schwimmerstände nochmals kontrolliert und festgestellt der Sprit stand wohl zu hoch in den Vergasern.
Ich habe sie auf 14,7 +/- 0,2 mm eingestellt. Sie waren etwa 2,5 - 3 mm zu niedrig, also bei etwa 12 mm.
Gemessen habe ich jetzt von der Dichtfläche zur Oberkante der Schwimmer.
Jetzt sieht es so aus, als ob die Kante, die in der Mitte der Plastikschwimmer, nahezu parallel mit der Dichtfläche des Vergasergehäuses sind, als nicht mehr schräg stehen, natürlich höher, aber ihr wisst ja was ich meine.
Und siehe da, es geht aufeinmal.
Also, sie ist wohl ziemlich empfindlich auf dem Schwimmerstand.
Jetzt bläut sie auch nicht mehr aus dem Auspuff, wenn sie aufgebockt auf'm Hinterradständer steht.
Und ich habe die Gummis auf den Vergasern penibels draufgemacht, hatte beim letzten mal wohl den 2. nicht richtig drauf, den vom Lufi zum Gaser.
Das hat mich glatt 'ne Stunde gekostet, mit meinen zarten Wurstfingern, wie macht ihr das eigentlich, geht das bei Euch auch immer so besch.....??

Vielen Dank nochmals für Eure vielen guten Ratschläge und Tipps.

Ich mach jetzt noch schnell die Verkleidungsunterteile wieder dran und dann ist gut.
Diesmal hat sie meine Geduld aber ordentlich strapaziert.

Gruß Axel

Der liebe Gott gebe mir Geduld - aber bitte sofort !!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen