Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 1.298 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.954

05.06.2012 22:44
#16 RE: motor zieht nicht durch antworten

Ventilspiel regelmässig prüfen und einstellen schadet nie.

Aber so lange der Motor mit normalem bis leicht!! erhöhtem Gerassel läuft, besteht kein dringender Handlungsbedarf.
Ein Ventil, das klappert, brennt nicht durch.

Geringfügig falsches Ventilspiel erzeugt in der Regel auch keine Leistungslöcher, entweder der Motor dreht frei und hat Leistung oder nicht.

Das Leistungsloch hier in Verbindung mit der Schüle deutet auf nichtabgestimmte Gaser hin.

Wenn man nur wüsste, wie sich die Karre im letzten Gang verhält, nachdem sie über das Loch hinausgedreht wurde, könnte man auch sagen, ob die Hauptdüsen nicht passen oder ob man an die Nadeln ran muss.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

06.06.2012 01:24
#17 RE: motor zieht nicht durch antworten

moin moin
mach am wochenende ne Probefahrt,um euch mein Problem besser zu schilder,vorher schaffe ich´s allerdings nicht

gruß

Brokn

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.343

06.06.2012 08:28
#18 RE: motor zieht nicht durch antworten

Frosch sagt genau das was ich meine.
Soll er sich doch erstmal um sein Leistungproblem kümmern.
Erstmal die Ursache suchen und nicht "wild" rumschrauben.
Klar Ventile regelmäßig einstellen.
Aber doch nicht jetzt.

Cu
Tom



>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

Jan GU74C Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 987

06.06.2012 08:36
#19 RE: motor zieht nicht durch antworten

Hallo,

dann soll er erst wild an den Vergasern schrauben? Meiner Meinung nach ist hier die zu schaffende Basis nach wie vor eine vernünftige Ventileinstellung, und darauf kann man weiter aufbauen.

Das "dumme" Problem hier ist ja, dass man nicht wirklich weiß, wann und ob der Motor so schon gut lief, und wann was zuletzt geprüft wurde.
Ebenso kommen hier die Nadeln doch eher weniger zum tragen für den beschriebenen Drehzahlbereich, sondern eher die Hauptdüsen.

Aber gut, ich bin nur Hobbyschrauber, und die Ansichten mögen hier unterschiedlich sein, aber für mich wären vernünftig eingestellte Ventile die "Basis" auf der man weitermacht.

Mir würde nicht im Traum einfallen, an den Vergasern rumzudoktern, wenn evtl. die Ventilspiele falsch sein könnten.

Das hätte für mich etwas von "Auswirkungen" aber nicht "Ursachen" bekämpfen.

Aber gerade dafür ist ja so ein Forum da, und ich lasse mich gerne mit meiner vielleicht "sturen" Sichtweise eines Besseren belehren, wenn die Argumente gut sind.


Gruß Jan

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.621

06.06.2012 12:23
#20 RE: motor zieht nicht durch antworten

Ich hatte das Problem mal bei einer 750er Honda. Zu Guter letzt war die Alu-Guß Luftfiltergummiaufnahme am Vergaser eingedellt, so dass sie unter Last im letzten Gang Falschluft zog, der Gaser wurde wohl mal fallen gelassen. Nchdem ich den Vergaser ausgetauscht hatte, lief die K2 wieder so wie es sein soll.

Weiß nicht ob er in der Lage ist, das Ventilspiel selbst korrekt einzustellen.

Deshalb würde ich vorab wie Jan das schon einmal weiter oben vorgeschlagen hat, den Kompressionsdruck prüfen. In diesem Zusammenhang würde mich auch die KM-Laufleistung des Motors interessieren.

Gruß Bob

____________________________________________________
Dieser Wagenheber ist nicht für Fahrzeuge geeignet, die dafür nicht vorgesehen sind.

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

06.06.2012 12:33
#21 RE: motor zieht nicht durch antworten

laufleistung kann ich dir so genau nicht sagen,das tacho war beim kauf defekt,im kaufvertrag stand 40tkm.das haut auch wohl hin,ist ne end95er.ich glaub auch das der hobel länger gestanden hat,da die reifen so gut wie neu sind,und die kommen aus 08 (dot).hab die moppete nur gekauft,weil sie so extrem billig war und dafür echt noch gut aus sah,und einige goodies aufwieß (zb. schüle komplett,speerheck,stahlflex)

wie gesagt,sobald das wetter und die zeit es zulassen,mach ich eine genauere beschreibung,

gruß

brokn

Jan GU74C Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 987

06.06.2012 12:40
#22 RE: motor zieht nicht durch antworten

Hallo,

und wie sieht es generell mit den Flüssigkeiten und Ölen aus? Sind die frisch, oder ist das nicht so genau bekannt?
Wenn es nicht bekannt ist, dann sollten auch die mal getauscht werden.

Gruß Jan

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

06.06.2012 17:59
#23 RE: motor zieht nicht durch antworten

moin moin
das ist ne gute frage,wird die tage gewechselt (könnt ihrn öl empfehlen),ach und die zündkerzn werden auch gewechselt

gruß

brokn

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.343

06.06.2012 18:51
#24 RE: motor zieht nicht durch antworten

Es soll nicht wild geschraubt werden.
Es soll erstmal die Ursache gefunden werden.
Deshalb sollte er eventl. mal sein Profil kompl. ausfüllen, damit ihm Jemand aus seiner Nähe helfen kann.

Cu
Tom



>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

06.06.2012 19:12
#25 RE: motor zieht nicht durch antworten

@tom
macht sinn und wird erledigt

gruß
thorsten niehoff

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

06.06.2012 19:17
#26 RE: motor zieht nicht durch antworten

ist soeben eledigt worden

munta

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.621

06.06.2012 21:12
#27 RE: motor zieht nicht durch antworten

Zitat
moin moin
das ist ne gute frage,wird die tage gewechselt (könnt ihrn öl empfehlen),ach und die zündkerzn werden auch gewechselt


Ich fahre gerade Castrol 10W-40 - in meiner dreiviertel Gixxe - weils da herum stand.
Wenn Du die Kerzen wechselst, dann bin ich mal aufs Kerzenbild gespannt

Gruß Bob

____________________________________________________
Dieser Wagenheber ist nicht für Fahrzeuge geeignet, die dafür nicht vorgesehen sind.

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.954

07.06.2012 16:23
#28 RE: motor zieht nicht durch antworten

Zitat
Hallo,

dann soll er erst wild an den Vergasern schrauben? Meiner Meinung nach ist hier die zu schaffende Basis nach wie vor eine vernünftige Ventileinstellung, und darauf kann man weiter aufbauen.



Du hast schon Recht, Jan.

Allerdings soll er bis jetzt noch gar nicht wild an den Gasern rummachen.
Wir sind noch bei der Eingrenzung.

Geringfügig verstellte Ventile erzeugen, wie gesagt, keine Leistungslöcher mitten im Leistungsband.
Man kann schon Voll- und Teillast-Gemisch auch mit nicht optimal eingestellten Ventilen abstimmen.

Was sinnlos wäre, da hast Du wieder Recht, ist, die Gaser bei verstellten Ventilen zu synchen oder das Leerlaufgemisch einzustellen.

Ich geh halt davon aus, dass sich das Moped nicht anhört wie eine Handvoll Muttern in ner geschüttelten Blechbüchse und zumindest sowas Ähnliches wie eine halbwegs regelmässige Grundwartung bekommt.

Zitat
das ist ne gute frage



Allerdings scheint das hier nicht der Fall zu sein und jetzt empfehle ich dem TE zuallererst mal den Lufi zu kontrollieren.

Mal sehen, was noch so kommt.
Nachdem man nun weiss, dass das Möp längere Zeit gestanden zu haben scheint, sind auch verdreckte Gaser eine Möglichkeit und nachdem man die Laufleistung auch nicht genau weiss, kommen verschlissene Gaserteile nun auch in Frage.

Naja, mal sehen.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

BroKN Offline

Member

Beiträge: 160

07.06.2012 19:59
#29 RE: motor zieht nicht durch antworten

moin moin
so war grad mal auffe Bahn,also laut tacho habe ich sie mit hängen und würgen auf 260 bekommen,soweit gut,hab den 4.gang bis zum anschlag ausgequetscht,und dann die letzten paar km/h im letzten gang rausgeholt---wenn ich jetzt aber im vierten gang bis 8000umdr. drehen und dann in den letzten schalte,dann bleibt der drehzahl messer wie angeklebt an der selben stelle und nich passiert mehr,als ich dann von der bahn runter war ist mir aufgefallen das sie sich beim gas geben immer ne gedenksekunde erlaubt und sich auch sehr komische anfühlte,als wenn sie das gas nich annehmen will,oder zuwenig benzin bekommt

da sie in den nächsten tagen sowieso ein neuen lacksatz bekommt,werde ich auch fort die zündkerzen wechseln und auch mal das öl,kann ja nicht schlecht sein :-)
achja,watt ist in euern augen das beste öl für die alte lady?

gruß

BroKN

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.954

08.06.2012 18:22
#30 RE: motor zieht nicht durch antworten

260 am Tacho für eine gesunde und offene W sind etwas wenig.

Jetzt lies Dir nochmal meine vorherigen Posts durch, ob oder wie weit Deine Ventile daneben sind, kann ich von hier ja nicht entscheiden.

Wenn die Dinger geringfügig daneben sind, kannst Du abstimmen.
Wie Du die Probefahrt beschreibst, stimmen zumindest die Hauptdüsen schonmal nicht.

Dazu empfehle ich Dir, den Lufi zuerst zu machen bzw. den anzuschauen.
Dann schau Dir die Kerzenfarbe an. Zu hell -> zu mager.

Hier ist es wichtig, dass die Gaser sauber sind.
Wichtig ist, dass die kleinen Bohrungen in den Stöcken nicht verdreckt sind. Stöcke raus und säubern.
Wichtig ist auch der Verschleisszustand der Düsenstöcke. Ist das Loch für die Nadeln oval, müssen die Stöcke neu.

Sind die Gaser verdreckt oder die Stöcke ausgelutscht, stell zuerst das richtig und mach eine weitere Vollgasprobe, mit etwas Glück wars das schon.

Sind die Gaser sauber, musst abstimmen.

Gaser raus, schauen welche Düsen drin sind und HDs eine Grösse (gibts in 2,5er Stufen) grösser (Deiner Beschreibung nach ist sie zu mager, wenn die Kerzenfarbe was anderes sagt, nimm kleinere HDs) nehmen und wieder eine Vollgas-Probefahrt. Besser oder schlechter.
Dabei aufpassen, ob und wie das Loch sich nun äussert. Ist es mit dem Loch besser, aber noch nicht ganz weg, muss auch die Mitte angefettet werden.
Dazu den Clip auf den Nadeln eine Kerbe tiefer setzen, damit die Nadeln höher kommen und nicht so tief ins Mischrohr (Düsenstock) ragen.
Ist das Loch mit den grösseren Düsen stärker spürbar, muss die Mitte magerer, Nadeln müssen tiefer.

Die Fotos hier sollten Dir bei den Gasern weiterhelfen.
http://www.gixxer.com/forums/showthread.php?t=159718


Öl ist eine Glaubensfrage.
Rainer z.B. hält nix von Castrol, ich hingegen hab auch in gemachten Motoren keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Wichtig ist, dass es sich um ein Öl für Ölbadkupplungen handelt.

Bei normaler Fahrweise reicht Herstellerempfehlung, 10- oder 15W40 Mineral.

Lässt Dus regelmässig richtig! krachen, würde ich ein dickeres 10-, 15- oder 20W50 Teil- oder sogar Vollsynth. nehmen.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Getriebe »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen