Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.277 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Seiten 1 | 2
Olaschir Offline

Prediger


Beiträge: 2.045

27.06.2012 16:18
#16 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

@stromer:
nein, so genau hab ich da nicht geschaut. ist ja ca. 1mm unterscheid, der fällt bei 2mm/3mm Profil mehr auf als bei 5mm/6mm.

an das tauschen der Laufrichtung hab ich auch gedacht, aber im STVO Raum mach ich das nicht. Im Fall der Fälle wird das nachher als irgendein Grund hervorgezaubert, nee muß nicht sein.

Der Link vom Jan ist interessant, weil da (nach eigenen Angaben) jemand schreibt, der Reifenhändler instruiert.
"Einen einseitigen Verschleiß kannst du nur erhalten wenn der Reifen mit einer Sturzabweichung zur Senkrechten auf der Straße aufsteht. Das kann nach einem Unfallschaden (oder mäßig Fertigungsgenauigkeit) der Fall sein, das kann bei asymmetrischer Beladung (auch konstruktiver Gewichtsverteilung) der Fall sein.

Einseitiger Reifenverschleiß hat aber zu 99.9 % aller Fälle seine Ursache in der "Schokoladenseite" des jeweiigen Fahrers.
"

Mein Vorgehen:
Am Sonntag bin ich bei der Suzi. Dann kann ich mal den Abstand Schwingenachse - Hinterradachse messen. Bei KTM gibts da auch n schickes Werkzeug für, mit dem man das genau hinbekommen kann. Geht vielleicht auch mit Hilfe ner Schnur, aber mal schauen.
Damit will ich dann raus bekommen, wie mich die Anzeigen der Kettenspanner event. bescheissen, ist ja ne Suzuki.
Aber eigentlich müßte ich ja eher schauen, wie das Hinterrad - Vorderrad fluchtet? (mit Hilfe von 2 Holzlatten/Metallstangen?)

Dann laß ich jemanden hinter mir fahren mit dem Hinweis, der soll mal gucken ob ich nicht wie n Hampelmann drauf sitze, werde ja auch jeden tag um 1 Tag älter, vielleicht hat sich da was eingeschlichen.

Ansonsten kommt bald neuer Satz drauf und dann mal schauen. Bei den 6768km mit dem Metzeler M5 war ja auch nix...

.
Olaschir
3 viertel von 4 - das reicht mir - eigentlich...
GSXR1000 K6: _|__ CBR900 SC44:
GSXR 750 K 1: _|_ GSXR750 SRAD:
Autoteile bei: http://www.fahrzeugteile-geiz.de

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

27.06.2012 17:37
#17 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Mögliche Sturzabweichung, hat ja dann nichts mit den Kettenspannern zu tun! Bei Unterschiede in den Kettenspannern hättest Du ja eine Schrägstellung in der Waagerechten. Bei Sturzabweichung ist die Abweichung ja in der Senkrechten.
Oder versehe ich da was Falsch.

gruß
stromer69
Ich bin Hobbyschrauber, alle Angaben ohne Gewähr!

http://www.idm.de/ http://www.racing-am-ring.de/

Jan GU74C Offline

Gebetsmühle


Beiträge: 987

27.06.2012 17:43
#18 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

@stromer69

Aber wenn der Reifen waagerecht schief steht, radiert er ja unter Umständen auch schief ab (?).
...nur bin ich der Meinung, dass man eine waagerechte oder senkrechte Schiefstellung, die das Laufbild hier bewirkt, ohne weiteres mit bloßem Auge zu sehen sein müsste (?).

Gruß Jan

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

27.06.2012 18:01
#19 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Zitat
Aber wenn der Reifen waagerecht schief steht, radiert er ja unter Umständen auch schief ab (



Das hat zwar noch Niemand bestritten, aber ich denke das das erst bei sehr starker Abweichung passiert. Beim PKW werden die Vorderräder oft mit sogenannter Vorspur eingestellt (Also mit leichter Schiefstellung etwa so / \ ). Sie stehen also etxra etwas schief, damit sich die Lenkung nach Geradeaus ausrichtet.
Das der Hinterreifen dadurch das wegrubbeln anfängt, müsste er ja schon fast an der Schwinge schleifen.

Ich hatte nur zu Bedenken gegeben, das ein vermessen an den Kettenspannern, keine Sturzabweichung entlarvt.

Bestimmt, ist es aber die Schokoladenseite Schuld!

gruß
stromer69
Ich bin Hobbyschrauber, alle Angaben ohne Gewähr!

http://www.idm.de/ http://www.racing-am-ring.de/

Greeny Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 656

28.06.2012 22:01
#20 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

wo soll denn ne Sturzabweichung herkommen?
Hinten ja wohl nur durch ne krumme Schwinge und vorne durch unterschiedlich lange Gabelholme (Vorspannung, durchstecken,...).

Wenn das Hinterrad aber schief eingespannt wird (Abstände Schwingenachse - Radachse mit überlanger "Schieblehre" kontrollieren),
wird das Moped ja automatisch in eine Kurve gezwungen.
Zieh mal Links am Lenker, dann kippt die Kiste in eine Rechtskurve.
Du musst dann durch Gegenlenken korrigieren.
Vielleicht liegt es daran.



Oder doch nicht.

Diese Signatur ist in deinem Land nicht verfügbar.

Jacuzzi Offline

Labertasche


Beiträge: 469

29.06.2012 11:08
#21 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Ich würde auf jeden Fall auch erstmal die Radflucht checken. Ob die Räder gleichmäßig vertikal sind, kannste mit nem Lot rausfinden. Vllt. liegt ja wirklich dort der Hase im Pfeffer...wobei ich auch nicht ausschließen will, dass die Reifen nen Herstellungsfehler haben könnten. Die "Backformen" haben ja ne Trennebene in der Mitte, d.h. der Reifen ist ja um die Mittelachse symmetrisch (nicht die Rotationssymmetrie^^). Vllt ist bei dieser einen Backform die Trennebene verrutscht und der Reifen nicht optimal gefertigt worden. Und da die Pelle aus Gummi (zumind. nen Großteil) ist und rel. elastisch merkste das erstmal nicht.

Und mal ganz ehrlich, wer schaut sich schon nen "neuen" Reifen genau an und misst die Profiltiefe an unterschiedlichen Stellen.

Ich will jetzt nicht den Teufel an die schwarze Wand malen, aber unter Umständen passt die Rahmengeometrie nicht mehr (Sturz, Lenkkopf/Schwingenlagerung ausgenudelt, etc...). Davon gehste aber erstmal nicht aus.

peace 'n grease

Jacuzzi

sasonic Offline

Prediger

Beiträge: 4.086

19.07.2012 21:32
#22 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Thomas,
Du kannst ja meinen Rahmen bekommen - weißt ja, der hat ein bisschen Sturz nach links in Fahrtrichtung

nordmann70 Offline

Member


Beiträge: 100

24.07.2012 00:27
#23 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Servuss,
wie schauts denn mit deinen Bremsen aus?Funktionieren die Einwandfrei?
Hatte auch mal das Problem am Vorderrad und musste Feststellen das ein Kolben im Bremssattel nicht 100% zürückgegangen ist.
Gruss Bernd

Olaschir Offline

Prediger


Beiträge: 2.045

03.09.2012 23:30
#24 RE: Reifen ungleichmäßig abgenutzt, Warum? Antworten

Habe mal drauf geachtet, vielleicht habe ich meinen Fahrstil etwas geändert und fahre nun Linkskurven stärker, einfach weil man da meist weiter den Straßenverlauf einsehen kann, als bei Rechtskurven.

Werde älter und vorsichtiger

Auf m Kringel liegen mir die Rechtskurven mehr, muß ab jetzt mehr kringeln gehen damit sich die Reifen gleichmäßiger abnützen.

.
Olaschir
3 viertel von 4 - das reicht mir - eigentlich...
GSXR1000 K6: _|__ CBR900 SC44:
GSXR 750 K 1: _|_ GSXR750 SRAD:
Autoteile bei: http://www.fahrzeugteile-geiz.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz