Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.982 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Seiten 1 | 2
RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.001

07.02.2013 13:56
#16 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

Das sind ebenfalls nissin pumpen, nur mit externem behälter, und mit 2mm grösseren kolben. Suzuki hat die später auch verbaut, kein schwein beim tüv o.ä. wird den unterschied merken.




Ich fahre ne radiale 19er Bremspumpe, und die funktioniert super. Habe aber auch die späteren bremssättel. Der Tip vom pat. mit dem stift im versteller ist ne gute idee, mir ist der hebel auch immer zu nah am griff. Werds mal probieren.

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.489

07.02.2013 14:34
#17 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

Zitat
Nun ist mir aber der Handbremshebelweg bis zum Druckpunkt einfach viel zu lang (fast zweidrittel des gesamtmöglichen Leerweges bis zum Griff). Auffällig ist, daß die Beläge nach dem lösen vergleichsweise weit abstehen, wodurch der lange Hebelleerweg begründet sein dürfte.


Das Problem habe ich letztes Jahr bei einer Knicker in ner Werkstatt mitbekommen.
Dort hat der Schrauber, die vier Bremszangen abgebaut, den Handbremshebel betätigt dass die Kolben die Beläge etwas mehr zusammenschoben. Dann wieder vorsichtig die Bremszangen am Felgenrand vorbei über die Scheibe gedrückt, ohne die Beläge zurück zu drücken. Danach war der Hebelweg schon weniger.

====================================================
750er Ur-Knicker - der schönen alten Zeiten wegen!

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.945

07.02.2013 17:10
#18 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

Zitat
schlussendlich hab ich den stift der auf die versteller der hebel geht durch einen längeren ersetzt und gut ist....



Dabei müsst ihr aber aufpassen, dass der Stift nicht zu lang wird und der Kolben die Entlastungsbohrung im Zylinder verdeckt.
Ist das der Fall, gehts euch wie mir und ihr bleibt nach wenigen Kilometern Fahrt mit fester Bremse stehen, weil sich die Flüssigkeit erwärmt und ausdehnt.

Ob Bremsylinder von typfremden Mopeds eingetragen werden müssen, streiten sich sogar die TÜVis untereinander.
(Wenn sie es denn bemerken)

Ein Bremsz. von nem anderen Moped ist ja bei dessen Zulassung ebenfalls geprüft worden.
Wenn der Durchmesser von Zyl. und Kolben gleich ist, ist eigentlich keine Eintragung erforderlich.

Beim Auto bespielsweise bekommt man ja auch kein Papier und ne Eintragungspflicht auferlegt, wenn man nun einen originalen Haupt- oder Radbremszylinder gegen ein geprüftes!! Zubehörteil von FAG, ATE oder Lucas ersetzt.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

nimimiku Offline

Member


Beiträge: 135

07.02.2013 18:50
#19 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

also bei uns in der schweiz, kriegst das so nicht getüvt, wenns einer merkt, aber mir persönlich gefallen die externen ausgleichsbehälter einfach besser, als die angegossenen der originalen geber..
und wenns dem tüv nicht passt, wird halt zurückgebaut dann getüvt und schlussendlich wieder zurückgewechselt....
gruss paet

Jacuzzi Offline

Labertasche


Beiträge: 461

12.02.2013 14:40
#20 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

wie Michi schon sagte: die Tüver streiten sich da. Kumpel hat ne 900er Triumph und die hat auch ne 5/8 Zoll Bremspumpe. Jetzt hat er auf ne Pumpemit externen Behälter umgebaut, weil die sonst Luft gezogen hätte (Lenkerkröpfung^^). Der eine TÜVer wollte die nur eintragen, wenn er ein Protokoll über den Druckverlauf der beiden Pumpen über Hebelweg, oder was weiß ich, hätte. Der andere TÜVer hat sie eingetragen, da der Kolbendurchmesser der gleiche war....
Wie sich die Kolbendurchmesser auf die Bremse konkret/subjektiv auswirken konnte ich noch nicht erfahren. Bin mit der Bremse von meiner Öler an sich ganz zufrieden. Auch die fehlende Bissigkeit kommt mir sehr zugute, hätte mich sonst sicher paar mal abgeldedert beim festen reinpacken...und genug Reserve für meine Fahrerei ist immer da gewesen!
Wichtig ist einfach, dass man sich mit seinem Mopped, Sitzergonomie, Bremse, Fahrwerk oder was auch immer wohlfühlt, dann ist man auch zügig und sicher unterwegs!

peace 'n grease

Jacuzzi

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.997

13.02.2013 12:21
#21 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

@ Jacuzzi,

Du sprichst mir aus dem Herzen...

Jacuzzi Offline

Labertasche


Beiträge: 461

13.02.2013 15:06
#22 RE: Bremse GU74 - Hebelweg zu lang antworten

...und wenn das Mopped die richtige Farbe hat, ist man sowieso der Schnellste

peace 'n grease

Jacuzzi

Seiten 1 | 2
K7 Federbein »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen