Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.151 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2
emmylou Offline

User


Beiträge: 16

28.01.2014 18:51
1100er Motortuning???? Antworten

Brauche ein paar tips.habe ein bandit 1200 motor mit gsxr 1100 bj.88Zylinderkopf,mit 34er vergaser und einzell k&n,bos renntröte,bekomme aber nur 104Ps am Rad.was kann ich machen....um etwas mehr zu bekommen

b.burki Offline

Prediger

Beiträge: 3.234

28.01.2014 19:45
#2 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Tach auch,

Zitat
bekomme aber nur 104Ps am Rad.was kann ich machen....um etwas mehr zu bekommen



mehr

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

28.01.2014 20:17
#3 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

...dazu müsste man wissen, was Du bisher gemacht hast.
Wenn das aufgezählte alles ist, dann fehlt da jeglicher "Leitfaden"

Was soll z.B. der R-Kopf mit den Banditkolben und der damit verbundenen niedrigen Verdichtung denn anfangen?
Was haste denn an Verdichtung?
Was sagt die Lambdakurve?
Welche Steuerzeiten hast Du?

Usw.......

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

emmylou Offline

User


Beiträge: 16

28.01.2014 20:42
#4 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Habe ihn so bekommen läuft ja ganz gut.habe gedach kann ihn noch flotter machen.welchen motor soll ich denn verbauen???

GU74B Offline

Prediger


Beiträge: 1.771

28.01.2014 21:01
#5 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Einen 1052ccm oder einen 1127ccm GSXR Motor.




Knicker sind die besten

R.I.P.
Walter
*01.08.1969 +22.06.2009

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

29.01.2014 08:03
#6 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Moin,

hast Du denn das Diagramm von der Prüfstandmessung?
Am besten mit der AFR-/Lambdakurve.
Evtl. gibts da ja noch Potenzial.
Mal die Kompression gemessen?

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

emmylou Offline

User


Beiträge: 16

29.01.2014 11:04
#7 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Ja messung hab ich.Motor ist in einer 1100er bj.88 verbaut.was ist mit der verdichtung ist ja warscheinlich ca.9,5:1 wenn ich den kopf plane? da ist genug platz.vergaser sind 127,5er düsen verbaut mit einzell k+n.krümmeranlage ist von einen englischen tuner.endtopf ein bos schort.noch ne frage wo kommen bei den anderen die orginal ps her.von 100-150ps.
es gibt ja nur 3 typen 1052 ,1127,1152 aber 1000. verschiedene angaben.

RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.006

29.01.2014 13:28
#8 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Musst schon ein bisschen genauer werden was die verbauten Teile angeht und vielleicht mal ablichten. Mehr infos zum Motorlauf und leistungsentfaltung, wie rainer sagt, am besten nen Diagramm.


Geht es um die GSXR auf deinem Avatarbild? Hast du das Motorrad schon Länger oder erst neu? Es kommt mir sehr bekannt vor, wenn ich mich nicht täusche haben wir vom damaligen Besitzer der Maschine vor ca. 4 Jahren ein anderes motorrad gekauft und ich kenne die Kiste und den Besitzer ein wenig. Ist auch bei den Ausfahrten der Ruhrpottler Streetfighter mehrmals mit dabeigewesen. Er hatte noch diverse andere Klassiker bei sich stehen, die ganze Familie fuhr Motorrad, 11er und 750er Knicker, Katana, Gsx1100 u.s.w. War aber wenn ich mich recht errinnere nördlich der A2, nicht Dortmund. Müsst ich mal meinen Kumpel fragen.

Was hast du am Motorrad verändert? Wenn ich mich recht errinnere war an dem Motorrad damals ganz bestimmt kein BOS Endschalldämpfer montiert, die Vergaser waren Flachschieber mit offenen Filtern.
Was meinst zu bezüglich kopf planen mit "da ist genug Platz"? Den Abstand von Ventilen zum Kolbenboden? Durch gedankenlose Planerei wird der Quetschspalt verändert und die Brennraumform und damit auch die Temperaturverteilung geändert. Weiss ja nicht was du damit vorhast, Um von 9,5 auf einen Wert von 12 oder 13 zu kommen erscheint mir das reine Zylinderkopfplanen nicht der richtige weg... Mal ab davon kann es passieren das die alten Banditkolben und anderen Bauteile nicht so eben wegstecken, womit wieder eines zum anderen kommt...

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.956

29.01.2014 14:39
#9 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Zitat
sind 127,5er düsen verbaut mit einzell k+n.



127,5 ist bei den 34ern - wenn wir hier von den BST 34 SS Gleichdruckgasern sprechen - die Serienbestückung für den Betrieb mit Lufikasten und Papierfiltereinsatz.
Mit einelnen K&N wird damit das Gemisch zu mager.
Versuch mal ca. 15% grössere Hauptdüsen und dann lass das Teil auf dem Prüfstand abstimmen.

Ist die Kiste überhaupt schonmal gut gegangen und wenn ja, was wurde seitdem geändert?

Mehr Input....

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

Joeybalboa Offline

Prediger


Beiträge: 1.445

29.01.2014 14:56
#10 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Also mir wurde damals vom Charly zu den Banditkolben ein bearbeiteter "Dot-Head" gegeben. Er sagte, damit wäre die niedrigere Kompression der Banditkolben etwas auszugleichen. Allerdings war das bei mir auch eine Geldfrage.
Ausserdem solltest du dir auch überlegen, was du willst : Mehr Drehmoment, oder mehr PS oben raus...
Ich habe mit dieser Kombination an PS verloren, aber an Drehmoment zugelegt. Allerdings fehlt natürlich noch die Abstimmung des Ganzen.
Wenn Effeltrich nur nicht so weit zu fahren wäre....
@Rainer, wir wollten doch noch telen wegen der Teile/Abstimmarbeiten...

Vergiß alle Zahlen, mach Kinder, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm.
(Ulf Penner)

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

29.01.2014 15:42
#11 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

@ Joe: Effeltrich ist gar nicht weit!!! Sag das mal meinen Kunden aus dem wilden Osten, oder hohen Norden

Und dass ich Banditkolben in Kombination mit nem 750er Dot-Head für etwas paradox halte, hatten wir ja auch schon mal
Der Kopf will am liebsten nur im 5-stelligen Bereich arbeiten und die Kolben (bzw. deren Auslegung) sind froh, wenn über 8000Umin wieder Ruhe im Haus einkehrt

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

emmylou Offline

User


Beiträge: 16

29.01.2014 17:55
#12 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Hai.denke du meinst ein anderes bike.habe sie seit 3 jahren und kommplett selber neu aufgebaut.der fighter lief das ganze letztes jahr.geht eigentlich ganz gut düfür das er noch nie ordentlich eingestellt wurde.muss laut diagramm grössere.hd .kopf wird morgen etwas geplant 0,5mmm habe mit nen tuner in re gesprochen.dann ein 36er oder38er gaser dran und abstimmen lassen.

RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.006

29.01.2014 18:47
#13 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Du hast recht, mir ist noch eingefallen, das Bike was ich meine hatte ein ähnliches Heck , allerdings als 2-Mann Höcker. Aber die ähnlichkeit ist echt erstaunlich. Auch die schwinge, heck, lacksatz usw.


Aber warum hast du jetzt hier gefragt wenn du bei einem Motorbauer eh schon alles angeleiert hast?

Ansonsten kann ich Rainer nur zustimmen, kolben mit niederer verdichtung in verbindung mit dem Kopf mit grossen und steilen kanälen machen hier nicht wirklich sinn. Die engländer bauen viel mit dot heads, aber eigentlich auch meistens in verbindung mit anderen kolben. Um die Kompression ernsthaft zu erhöhen würde ich eher die Bank bearbeiten und so den kolbenunterstand angleichen, oder eben GSXR Kolben verbauen. Oder Z.b die schmiedekolben der Bandit 1250, die haben auch gleich einen mm mehr durchmesser. Allerdings brauchste dann auch neue pleuel wegen den unterschiedlichen Pleuelaugen. Mir fallen da noch ein paar sachen ein, aber das führt hier zu weit.

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.956

29.01.2014 22:04
#14 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Zitat
geplant 0,5mmm habe mit nen tuner in re gesprochen.dann ein 36er oder38er gaser dran und abstimmen lassen.



Gib mal bitte Bescheid, was daraus am Ende wird.

Meiner Ansicht nach kommt bei den paar Zehntel Abtrag immer noch keine - für einen Sportmotor - brauchbare Verdichtung raus und ein niedrig verdichteter Motor kommt mit grossen Gasern und den scharfen Wellen aus der Knicker nicht gut zurecht.

Ohne dem Tuner ans Bein pissen zu wollen, halte ich ne niedrige Verdichtung mit relativ scharfen Steuerzeiten und grossen Gasern für eine der schlechtesten Kombinationen.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

emmylou Offline

User


Beiträge: 16

29.01.2014 22:21
#15 RE: 1100er Motortuning???? Antworten

Muss erstmal noch infos sammeln.danke melde mich dann nochmal

Seiten 1 | 2
«« Motoröl
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen