Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 547 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Oldtimer Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 373

26.03.2014 07:37
1100W Gabel Antworten

Hat jemand das Maß zur Hand wieweit die Gabel im Originalzustand oben aus der Gabelbrücke raussteht ??
Die Gabel arbeitet nicht so richtig und ich vermute das die irgendwie verspannt einbebaut wurde . Möchte das mal alles
überprüfen und gegebenenfalls korrigieren . Symptome sind die Gabel spricht trotz fast offener Druckstufe schlecht an ,
besonders kurze Bodenwellen mag Sie gar nicht .

Meine GSXR ist ein Familienmitglied das zufällig in der Garage wohnt
93er 1100W

andi1100 Offline

Prediger


Beiträge: 4.451

26.03.2014 07:43
#2 RE: 1100W Gabel Antworten

Mess mal links und rechts, sollte gleich stehn. Ansonsten mal aufbocken und die Klemmungen lösen und wieder befestigen mit dem richtigen Drehmoment

--------------------------------------------------
Mit Öl läufts wie geschmiert!!!
Mehr unter www.andreas-nettermann.de
--------------------------------------------------


BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

26.03.2014 17:34
#3 RE: 1100W Gabel Antworten

Hi, mach auch mal die Zugstufe auf.
Wenn die ganz zu ist, dann geht's zwar leicht rein aber nicht mehr leicht raus, fühlt sich auch so ähnlich an beim Fahren, als ob sie nicht ansprechen will.
Ansonsten kann ich dir einen Ölwechsel der Gabel empfehlen, das hat bei mir richtig was gebracht bezügl. des Ansprechverhaltens, ist viel geschmeidiger geworden bilde ich mir jedenfalls ein. Wenn ich mich jetzt in den "Sessel" fallen lasse, geht sie vorne und hinten gleichzeitig und vor allem auch wieder gleichmäßig runter.
Ansonsten habe ich meine Holme so ca. 5 mm über die Lenker oben rausstehen. Je weiter sie rausstehen, desto besser geht's um die Ecken, aber je weniger sie rausstehen, desto besser für die schnelle Bahn, weil dann der Nachlauf größer wird.

Gruß Axel

Der liebe Gott gebe mir Geduld - aber bitte sofort !!

Oldtimer Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 373

26.03.2014 22:06
#4 RE: 1100W Gabel Antworten

Die Zugstufe hab ich schon rauf und runter versucht ebenso die Druckstufe . Man merkt schon das die Gabel darauf reagiert aber
es macht alles den Eindruck als ob das Losbrechmoment zu groß ist und die Gabel bei kurzen Bodenwellen nicht mehr nachkommt.
Werde das alles mal nachmessen und sehen obs was bringt . Gabelölwechsel hab ich auch schon mal eingeplant . Gibts da einschlägige
Erfahrungen mit der Viscosität ? Fahre sehr viel mit Sozia .

Meine GSXR ist ein Familienmitglied das zufällig in der Garage wohnt
93er 1100W

Oldtimer Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 373

27.03.2014 19:47
#5 RE: 1100W Gabel Antworten

Hab die Gabel mal nachgemessen . Die Gabelholme waren um 2,2 mm versetzt eingebaut . War durch die SB-Gabelbrücke von ABM
nicht sofort zu sehen . Kleine Probefahrt gemacht so um die 100 Km . Fühlt sich etwas besser an als vorher .
Die Gabelholme stehen jetzt 34 mm nach oben aus der Gabelbrücke raus . Weiter durchstecken geht nicht ,
da ist der SB-Lenker im Weg . Im WHB hab ich ein Durchsteckmaß von 37,5 mm gefunden . Das Maß bezieht sich jedoch auf die originale Gabebrücke .
Ich weiss nicht ob es einen Höhenunterschied zwischen ABM und Original gibt . Kann jemand die Maße bestätigen ? Was hätte ein kleineres
Durchsteckmaß für Konsequenzen ????

Meine GSXR ist ein Familienmitglied das zufällig in der Garage wohnt
93er 1100W

BanditGS Offline

Member


Beiträge: 102

27.03.2014 21:55
#6 RE: 1100W Gabel Antworten

Kleineres Durchsteckmaß -> größerer Nachlauf.
Geht minimal auf die Handlichkeit in engen Kurven, hilft aber dafür etwas der Stabilität bei mehr Speed, besonders auf der Autobahn in Kurven mit deutlich 200+ wenn man richtig drin hängt.
Das gibt mir dann ein etwas besseres Gefühl dabei.
Als Viskosität habe ich ein 10er Gabelöl von der Tante Louise genommen und fahre ganz gut damit.
Passt jedenfalls für mich.
Der Ölwechsel hat das Losbrechmoment meiner Meinung nach spürbar verbessert.
Gabel spricht damit sehr geschmeidig an, die Dämpfung ändert sich auch spürbar, wenn ich bei Zug- und Druckstufe dran drehe.
Dauert halt ein bischen, bis man die Einstellungen raus hat, muss man immer in Verbindung mit der Abstimmung hinten in Verbindung bringen.
Ich hopse immer drauf rum und versuche rauszufinden, ob sie jeweils vorne und hinten gleichzeitig und um den gleichen Weg ein- und ausfedert beim Belasten, genauso auch beim Entlasten.
Soll heißen, wenn ich vorne was verändere, muss ich hinten auch was tun.
Ich bin der Meinung, dass sie vorne und hinten gleich fest oder gleich weich sein muss.
Da fährt man auch schon mal 'nen Tank leer (macht ja auch Spaß) und braucht etwas Geduld.
Wenn Du die Gabel auf Verspannung gecheckt hast, mach auch mal die Achse unten los und wieder fest, damit sich das alles entspannt hinorientieren kann.
Das gleiche auch mit dem Kotflügel vorne, einmal locker und wieder fest.

Gruß Axel

Der liebe Gott gebe mir Geduld - aber bitte sofort !!

streetfighter1964 Offline

Prediger


Beiträge: 2.801

28.03.2014 13:27
#7 RE: 1100W Gabel Antworten

Zitat von Oldtimer im Beitrag #5
Im WHB hab ich ein Durchsteckmaß von 37,5 mm gefunden . Das Maß bezieht sich jedoch auf die originale Gabebrücke .
Ich weiss nicht ob es einen Höhenunterschied zwischen ABM und Original gibt . Kann jemand die Maße bestätigen ?


37,5 Oberkante orig. Brücke bis Oberkante Holm ist korrekt....

MfG Micha

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, man darf sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Oldtimer Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 373

28.03.2014 20:00
#8 RE: 1100W Gabel Antworten

Danke erst mal für die Tips
Werde dann wenn ich die Zeit hab mal das Gabelöl wechseln und berichten obs was gebracht hat .
Ich weiß ja leider auch nicht wie lange das Zeug schon drin ist . Schlechter kanns ja nicht werden .

Meine GSXR ist ein Familienmitglied das zufällig in der Garage wohnt
93er 1100W

11erfeger Offline

Member


Beiträge: 133

27.04.2014 19:55
#9 RE: 1100W Gabel Antworten

Hallo,
kann mir einer von euch sagen wieviel mm federweg eure gabeln haben?
Bei meiner is es nicht viel und ich kann einstellen was ich will. da federt nich viel.

Danke schon mal

Wir fegen ALLE weg!!!

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz