Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 777 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2
ChristianGU74 Offline

User


Beiträge: 65

13.06.2014 15:11
Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Moin,

Ich habe mir erst kürzlich eine zweite Kicker zugelegt, glaubhaft keine 40000 gelaufen.
Bei der Probefahrt war noch alles ok.
Nun habe ich nur im heißgefahrenen Zustand ein metallisches poltern bei Leerlaufdrehzahl, welches mal lauter, mal leiser ist. Von der Frequenz her ist es eher langsam. Das ist auch deutlich zu spüren, wenn ich den Finger z.B. an den Ölfilter oder an das Gehäuse im Bereich des Kupplungszylinders halte. Auf der rechten Motorseite ist es schwächer zu hören (und zu spüren), als auf der linken.
Es spielt auch keine Rolle, ob ein Gang drinn ist oder nicht - auch beim fahren bei Leerlaufdrehzahl ist es zu hören. Hebe ich die Drehzahl an, verschwindet das Poltern (und/oder wird von den üblichen mechanischen Geräuschen übertönt) und bei hoher Drehzahl hört sich der Motor normal an.
Motor und Getriebe laufen ansonsten einwandfrei.
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

Gruß Christian

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

13.06.2014 15:44
#2 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Steuerkette?
Ab und zu, besonders gerne nach längeren Standzeiten, bleibt der Ratschenmechanismus des Spanners mal hängen.
Kann man aber putzen.

Lockere Zentralmuttern bei Kupplungskörben hatte ich aber auch schon, festziehen oder schlimmstenfalls ne zweite Sicherungsscheibe drunter.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

ChristianGU74 Offline

User


Beiträge: 65

13.06.2014 16:10
#3 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zitat von frosch im Beitrag #2
Steuerkette?
Ab und zu, besonders gerne nach längeren Standzeiten, bleibt der Ratschenmechanismus des Spanners mal hängen.
Kann man aber putzen.

Lockere Zentralmuttern bei Kupplungskörben hatte ich aber auch schon, festziehen oder schlimmstenfalls ne zweite Sicherungsscheibe drunter.


Moin,

würde ich jetzt beides ausschließen. Für ne Steuerkette ist mein poltern deutlich zu dumpf. Es kommt auch nicht aus dem Zylinder-/Zylinderkopfbereich sonderen deutlich irgendwo unten aus dem Gehäuse.
Gegen den Kupplungskorb spricht, daß das Geräuch links lauter zu hören ist. Bei meiner anderen Knicker habe ich die Kupplung samt Korb gerade komplett neu gemacht. Der alte Korb war in der Nabe gebrochen und die Schraube war auch lose. Zu hören war da allerdings nix. Die Kupplung rutschte nur leicht.

Gruß Christian

RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.006

13.06.2014 17:36
#4 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Mit Geräuschen ist das ein bisschen schwierig per Ferndiagnose.
Ein Ausgeschlagener Anlasserfreilauf vielleicht. oder Kupplungskorb könnte auch sein, das war es bei mir mal. Genauso könnte es aber auch eine lockere oder ungleich gelängte Steuerkette sein. Die Kupplung merkt man aber beim leichten lastanlegen senn sich das geräusch ändert, aber wie du schon sagst, kann es natürlich sein das der Motor dann in sich einfach das geräusch übertönt. Möglich auch Pitting oder nen abgebrochener Zahn an einem Getrieberad, was je nachdem wie die Räder grad zusammentreffen immer nach 3 Umdrehungen sporadisch das geräusch verursacht.

Ich würd aber auch erstmal Die Steuerkette manuell nachspannen, Ventile einstellen, und Anlasserfreilauf auf Spiel prufen.

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.656

13.06.2014 17:57
#5 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Prüf mal das Kerzenbild , ob es auffällig ist.
Wann wurde der letzte Ölwechsel gemacht bei ?KM und in welchem Jahr?

====================================================
Und immer schön Kopf hoch - auch wenn der Hals darunter dreckig ist!

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

13.06.2014 18:57
#6 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Ja, ist schwierig.

Ausser dem Anlasser und der Kette, die unter Umständen ans Gehäuse klopft, ist da vorne eigentlich nichts, was poltern kann.
Die KW ist gleitgelagert und Gleitlager poltern nicht.

Es kann genausogut das Limalager sein oder eines der Getriebelager oder die Ölpumpe bzw. der Triebling...muss man halt die einfachen Sachen zuerst prüfen, damit man die sicher ausschliessen kann, bevor man den Motor zerlegt.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.958

13.06.2014 19:10
#7 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Wenn Du nach dem Anlasser schaust, schau auch gleich mal, ob sich die Kubelwelle seitlich verschieben lässt.

Ich hatte mal nen Fiat mit nem zerfallenen Anlauf"lager", da hat die wandernde Welle gepoltert.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.656

13.06.2014 20:25
#8 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zitat
Ich hatte mal nen Fiat mit nem zerfallenen Anlauf"lager", da hat die wandernde Welle gepoltert.


Ja genau, an sowas dachte ich auch - deshalb meine Frage nach dem Ölwechsel

====================================================
Und immer schön Kopf hoch - auch wenn der Hals darunter dreckig ist!

ChristianGU74 Offline

User


Beiträge: 65

13.06.2014 23:14
#9 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zuerst schon mal Danke für eure Mithilfe. Öl ist neu. Gut, kann jeder sagen. Vorbesitzer wirkt aber vertrauenswürding und der Filter sieht auch neu aus.
Um das Problem nochmal etwas einzugrenzen: Es tritt nur bei warmgefahrenen Motor auf. Habe sie vorhin nochmal angeschmissen und da war absolut nix.
Das "nock nock nock" ist nicht immer gleich laut, bei Warmstart erst nach einigen Sekunden hörbar.
Die Frequenz würde ich auf etwa einviertel der Kurbelwellenumdrehung schätzen.

ToWu Offline

User

Beiträge: 45

14.06.2014 08:57
#10 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Das ist Charakter

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.656

14.06.2014 10:02
#11 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Hab mich falsch ausgedrückt - mein Fehler - Ich wollte wissen ob Rückstände im Öl waren, Rückstände wie Metallspäne etc.
Kollege Frosch hat es bereits genau beschrieben Lima, Anlasser und Kurbelwellen prüfen, und zwar im warmen Zustand.
Es kann sein dass sich ein Spiel zwischen 2 Komponenten im warmen Zustand verändert, und deshalb das Geräusch entstehen läßt.
Und mit Spiel meine ich nicht das Ventilspiel

====================================================
Und immer schön Kopf hoch - auch wenn der Hals darunter dreckig ist!

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.314

14.06.2014 10:32
#12 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zitat
Die Frequenz würde ich auf etwa einviertel der Kurbelwellenumdrehung schätzen


Bei einem Standgas von ca. 1000upm?

Heiliger GIXXUS, sehr gutes Ohr....

ChristianGU74 Offline

User


Beiträge: 65

14.06.2014 12:01
#13 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zitat von motoerwin im Beitrag #12
Bei einem Standgas von ca. 1000upm?

Heiliger GIXXUS, sehr gutes Ohr....


Ja, so etwa viermal pro Sekunde. Könnte auch minimal weniger sein. Ich weiß nicht, ob im Motor etwas mit dieser Übersetzung rotiert. Daher ja diese Schätzung.
Um nochmal auf die Steuerkette zurückzukommen: Bisher hatte ich soetwas nur bei Kawas und das war dann eher so ein helles Tickern, also nicht so dumpf und hart und auch nicht so rythmisch.
Die Gixxer war kurz vor Kauf noch zum Ventilspieleinstellen und Vergasersynchronisieren in einer Suzuki-Vertragswerkstatt mit Rechnung. Man sollte doch meinen, daß die das hinbekommen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für ein Gefummel das jedes mal ist, den Ventildeckel über die Steuerkette herumzumanövrieren. Könnten die dabei etwas demoliert haben?
Dem Verkäufer ist das von mir beschriebene poltern völlig fremd. Er berichtete "lediglich", daß der Motor nach der Werkstattarbeit zweimal ein marzialisches, kurzes Kreischen von sich gegeben hat, worauf er den Motor sofort abschaltete. Danach trat es nicht mehr auf. Da hat sich vermutlich irgend etwas aufgelöst oder die haben gar etwas im Motor "vergessen", was dann gefressen wurde.
Wie gesagt, wäre das Problem schon bei der Probefahrt aufgetaucht, hätte ich das Bike garnicht erst gekauft. Ich wollte nicht noch eine Baustelle in meiner Garage.
Nach etwas hin und her habe ich nun mich mit dem Verkäufer auf einen (mir eigentlich noch zu niedrigen) Preisnachlaß geeinigt.
Dennoch verbleibt recht viel Geld für eine Baustelle, die ich eigentlich gerade nicht gewollt hatte
Ein bekannter Suzukischrauber, der sich die Gixxer bereits angehört hatte, konnte das Geräusch auch nicht wirklich einordnen und meinte nur lapidar: laß doch poltern, fahr doch einfach weiter....
Ich will mir verständlicherweise aber den ansonsten guten Motor nicht kapital versauen und schon garnicht bei 140 in Schräglage!
So werde ich wohl oder übel jetzt in der Saison, wo ich weder Lust noch Zeit zum basteln habe doch noch eine Baustelle aufmachen müssen
Für weitere Hilfestellungen von euch bin ich natürlich dankbar und werde hier selbstverständlich berichten, wenn ich die Lösung gefunden habe.

Gruß Christian

ChristianGU74 Offline

User


Beiträge: 65

14.06.2014 12:07
#14 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Aber schön ist sie natürlich schon....



Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.656

14.06.2014 12:15
#15 RE: Frage: Motorklappern beim 1052er Knickermotor Antworten

Zitat
daß der Motor nach der Werkstattarbeit zweimal ein marzialisches, kurzes Kreischen von sich gegeben hat, worauf er den Motor sofort abschaltete


Es kam schon vor dass der Mechaniker nachdem ein Kunde sein Bike abgeholt hatte, etwas später seine Ventileinstellungslehre gesucht hatte.
Wo kann die nur geblieben sein?

Zitat
und meinte nur lapidar: laß doch poltern, fahr doch einfach weiter....


Oh weh, hoffentlich gerate ich mal nicht an einen solchen Zer-Schrauber

Tut mit Leid für dich, ich kanns nachempfinden

P.S. Was mir noch einfällt, leg Dir ein Stetoskop zu, gibts für kleines Geld im Netz. Damit kannst Du besser die Geräuschquellen orten. Ich hab so ein Ding schon ewig, und habe damit gute Erfarungen gemacht.
Das wäre ein kleiner Fortschritt, für die Fehlersuche

Ja, sieht Klasse aus, kann den Kauf jetzt noch beseer verstehen

Gruß
HKP

====================================================
Und immer schön Kopf hoch - auch wenn der Hals darunter dreckig ist!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz