Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 774 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2
onex Offline

User

Beiträge: 65

05.06.2015 16:44
#16 RE: R709 Motoröl antworten

@Joeybalboa

Dein Zitat: "Ach ja, das Internet vergisst nichts : Hattest du vielleicht 2005 im Hondaforum als One X mal geschrieben wegen einer defekten Kupplung bei deiner CBX750 ? Also zwischen Motor und Kupplungsschaden ist dann doch noch ein Unterschied oder irre ich mich da ? "

Und genau weil das Internet NICHTS vergisst, lässt sich schon aus meinem Statement von 2005 recht gut entnehmen, dass ich schon damals bereits bei meiner CBX750 die ersten Probleme mit dem Motul-Dreck beklagte.

Das ausser der CBX750 später noch 2 weitere Motoren dran glauben mussten, lag an meiner damaligen Unwissenheit, schliesslich wurde seiner Zeit Motul als hochwertig angepriesen.

Aber wie auch immer, nach dem 3. Motordefekt innerhalb kürzester Zeit wurden dann ALLE Motoren von einer Motor Instandsetzungsfirma untersucht.
Deren Ergebnisse waren alle die Gleichen, Motorschaden durch Riss des Ölfilms mit einhergehender Überhitzung, Pleulschäden sowie Fraß an Kolben und Zylinder.

Nun, mir ist es jedoch gleich, ob jemand von euch auf dieses Mist schwört.
Ich für mein Teil wurde eines Besseren belehrt, habe Lehrgeld bezahlt und werde diesen Dreck nie mehr nutzen....FAKT !!!


@RRalf
welch ein Zufall.....
mein Motul bekam ich ebenso von einem Suzuki Vertragshändler aufs Wärmste empfohlen.

Alle meine Möps wurden-, bis auf den Ölwechsel zwischendurch, IMMER regelmäßig in Fachwerkstätten gewartet.
KEINES dieser Krafträder beklagte bis zum Eisatz dieser Plöre mehr als etwa 100ml bis 200ml Ölverbrauch auf 1000 KM.
Ebenso wurde bis zu deren Motorschäden KEIN Mangel der vorgeschriebenen Ölmenge bekundet.
Die hier gefallene Antwort "Ich hätte die Motoren mit zu wenig Öl betrieben, entzieht sich jeglichen Tatsachen.


Onex

Joeybalboa Offline

Prediger


Beiträge: 1.445

05.06.2015 18:39
#17 RE: R709 Motoröl antworten

Um wieder zum Thema zu kommen : Ich selbst habe mit dem 11er Motor sehr gute Erfahrung mit dem JMC 20W40 mineralisch gemacht : Super Preis-Leistungsverhältnis und erfüllt alle Anforderungen, die unsere alten Motoren haben möchten...
@onex : Ich denke, wir haben alle verstanden, das du kein Motul Öl mehr fahren wirst... FAKT !!!
Manche mögen auch kein Castrol.... FAKT !!!
Letzlich geht es doch darum, die gestellte Frage mit einer sinnvollen Empfehlung zu beantworten.
Nun, wenn jeder schreibt, was alles Sch... ist, bleiben ja irgendwann auch nur ein paar Sorten übrig

Vergiß alle Zahlen, mach Kinder, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm.
(Ulf Penner)

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.553

06.06.2015 14:06
#18 RE: R709 Motoröl antworten

und onex,fähret du jetzt das billigöl aus dem baumarkt?

onex Offline

User

Beiträge: 65

07.06.2015 20:14
#19 RE: R709 Motoröl antworten

@mg7-berge

insofern ja, aber nicht direkt aus dem Baumarkt, sondern das TP (Top Carfit) 10W40 teilsynthese von Thomas Philipps (Restpostenladen).
Der 5L Kanister aus dessen Angebot für 12,95 €.
Dieses 10W40 oder wenn 5W40 im Angebot fahre ich auch in meinem PKW und bin sehr zufrieden.
Gerade bei PKW fällt mir beim 10W40 auf, dass der Motor mehr Zeit benötigt bis das Thermostat auf geht, was auf bessere Schmierung und somit auf deutlich geringere Wärmeentwicklung hindeutet.
Besonders auf der BAB bei konstanten 120 Km/h geht der Motor meines PKW mit dem 10W40 NICHT ÜBER 80 Grad, möchte ich auf 90 Grad Durchschnittstemperatur kommen, ist mehr Gas geben angesagt.
Hingegen mit 5W40 Ölen-, so auch mit 5W30 oder 0W30 Longlife von Markenhersteller wie u.a.. Castrol, liegt die Temperatur selbst bei konstanten 80 km/h immer bei 90 Grad.
Bei meiner Suzi werde ich den Unterschied zwischen 10W40 und 5W40 hinsichtlich der Abwärme demnächst testen.
Fakt ist aber, meine 750er braucht mit dem TP 10W40-, obwohl dies eigentlich PKW Motoren hergestellt wird und über KEINE JASO Freigabe verfügt, eine kaum messbare Menge an Öl auf 1000 Km.
Dem Suzi-Motor scheint das TP 10W40 bestens zu bekommen, obgleich ich den Motor sehr oft bis zum Drehzahlbegrenzer ausreize.
Mein letztes Krad, eine ZX10R habe ich bis zu dessen Verkauf über 15000 Km NUR mit TP 10W40 betrieben, ..........Ölverbrauch nahe 0,1 L je 1000 Km und keinerlei Motorprobleme.
Von daher kann ich nur für mich urteilen und folgendes ausssagen; "das TP ist jeden Cent Wert und schadet meines Erachten auch keinem hochgezüchteten Motor.

Warum als mehr Geld als notwendig für Öl ausgeben ?


LG T.A.

Birk Offline

Labertasche

Beiträge: 422

08.06.2015 13:51
#20 RE: R709 Motoröl antworten

... sag ich doch!

Motoröl ist eie Religion.
Jeder glaubt an das seine und jeiner kanns belegen...
...und irgendwann gibts Fanatiker..

Ich bleib erstmal bei meiner "Religion".


Der Birk

onex Offline

User

Beiträge: 65

08.06.2015 14:17
#21 RE: R709 Motoröl antworten

@Birk

Nö, Motoröl ist eigentlich keine Wissenschaft und erst recht keine Religion.....

Einfach mal lesen und versthen, hier:
http://www.mas-ft.de/technik/motorenoel.html


Gruß onex

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen