Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 794 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.612

11.04.2016 10:39
GR75A - Bremsscheiben antworten

Morsche,
hab die 3-speichen PVM-Felgen montiert mußte dazu allerdings die Radlagertauschen tauschen und diese mit Spacern anpassen usw. War mehr Arbeit als gedacht. leider nix mit plug and play.
Dabei waren auch die vorderen Bremsscheiben, diese haben entweder beide oder zumindest eine einen Seitenschlag. Der Griff pulst leicht und beim schärferen Bremsen rubbelts spürbar und das nervt mich doch mehr als ich angenommen habe. Staune auch dass meine Karre damit TüV gekriegt hat.

Welche Möglichkeiten habe ich?
Neue Kaufen? kosten rund 400 Euro für beide - ist schon heftig.
Die jetzigen sind vom Maß her mit der Mikrometeterschraube gemessen. noch in der Toleranz zwischen 4.6 und 4,7mm.
Oder gibts noch andere Alternativen? Wie richten? und oder Abdrehen? - Gibts hierzu Erfahrungswerte?
Oder hat jemand für die GR75A gebrauchte über, die einerseits in der Toleranz liegen und gerade sind.

Gruß HKP

====================================================
Bleibst Du oben - Wird man dich loben :-)

alte Karre Offline

Hausfrau


Beiträge: 888

11.04.2016 19:51
#2 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Moin,

ich kann mich an einen Beitrag hier im Forum erinnern, in dem jemand auch dieses Problem hatte. In den Lösungsbeiträgen berichtete ein Kollege, dass bei ihm verdreckte/ verklemmte Floater die Ursache waren. Hat er mit viel WD40 und sachte hin- und herdrücken lösen können. Es soll einen Knack gegeben haben und nach dem wieder Montieren war das Rubbeln/ Pulsieren weg. Das ist, glaube ich, einen Versuch wert. Ich hatte zu der Zeit nämlich auch so ein Paar Scheiben im Regal liegen: ersetzt wegen Rubbeln, was schade war, weil beide noch bei 4,85mm waren.
Also den WD40-Knack-Trick probiert und was soll ich sagen...... it works!!

Gruß

Four wheels move the body, two wheels move the soul.

uwison Offline

User


Beiträge: 75

11.04.2016 20:27
#3 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

die Spacer als Ursache kannst Du ausschließen???

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.612

11.04.2016 20:48
#4 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Ja kann ich ausschließen, weil die GR75A Bremsscheiben noch keine haben.

====================================================
Bleibst Du oben - Wird man dich loben :-)

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.612

23.04.2016 15:55
#5 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Problem gelöst bremst wieder astrein.

====================================================
Bleibst Du oben - Wird man dich loben :-)

motoerwin Online

Prediger


Beiträge: 2.278

23.04.2016 16:51
#6 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

@ Bob,

darf ich erfahren wie? Ich habe, glaube ich, einen ausgemusterten Satz rumliegen, aus einer Auflösung. Ich fahre 1200er Banditscheiben.

Heiliger GIXXUS, nur der Weiterbildung halber...


Gruß motoerwin

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

23.04.2016 16:59
#7 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

...tippe mal darauf, dass er die Sättel instand gesetzt hat.
Außerdem gibt´s neue Scheiben ab 330.-

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de // www.facebook.com/motorrad.rawe ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.612

23.04.2016 21:59
#8 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Der Reifendienst hatte mit die Vorderachse statt mit 50Nm mit 150 NM angeknallt, das hatte ungeahnte Auswirkungen aufs Bremsverhalten. Darauf kam ich nur durch Zufall, weil ich die Kette nachspannen wollte und auch die Hinterachse war übelst festgeknallt. Die Ochsen arbeiten immer noch ohne Drehmomentschlüssel, einfach unfassbar. Nächstes mal bau ich wieder alles selber aus, mich nervt sowas, bin froh dass es mir nicht die Alustandrohraufnahmen für die Achse dabei zerbröselt hat.
Ineresse für die ausgemusterten Bremsscheiben habe ich aber.

====================================================
Bleibst Du oben - Wird man dich loben :-)

Rainer Offline

Prediger


Beiträge: 2.635

24.04.2016 11:23
#9 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

...das kenne ich auch von den hiesigen Reifenhändlerketten, die zu 99% an Autos rum machen und sich dann denken, dass sie ihr Halbwissen 1:1 auf Motorräder übertragen können

ps: check unbedingt alles noch mal, wo die ihre Finger dran hatten.
Kettenflucht passt sicher auch nicht und bei den Bremssattelschrauben kann so ein Geballere mit dem Schlagschrauber richtig böse Folgen haben.

Grüße

Rainer
_____________________________________________
Bitte keine PNs, sondern email schicken.

---- www.motorrad-rawe.de // www.facebook.com/motorrad.rawe ----
__________________________________________________

Ahnungslosigkeit ist die Objektivität der schlichten Gemüter.
__________________________________________________

motoerwin Online

Prediger


Beiträge: 2.278

25.04.2016 12:15
#10 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Hallo Bob,

Räder motieren, Kettendurchhang einstellen, nebst der Radflucht und dadurch auch eine korrekte Kettenflucht: Da langt mir keiner dran. Wenn ich schon den hochqualifizierten Reifenmonteuren bei der Arbeit zusehe, wird mir Angst und Bange. Dann noch die Anzugsmomente, heiliger Strohsack. Selbst ein Dekra Ing. hat mir geraten, die Kette nachzuspannen. Die Kette hat absichtlich einen solchen Durchhang, sagte ich. Eine gute Kette, mit einwandfreiem Ritzel und Kettenrad springt nicht runter. Ein wenig zu Stramm beim Einfedern, es kann einiges hopsgehen.

Heiliger GIXXUS, jeden Tag was Neues, weiterhin gute Fahrt...

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.612

25.04.2016 14:59
#11 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Stimmt Rainer,
die Bremssättel waren auch übelst angeklotzt, das hatte ich vergessen zu schreiben.

@motoerwin: Auch ich bin ein Fan einer lieber etwas mehr schwingenderen Kette, als unnötig die Dichtigkeit meines Getriebeausgangslager zu opfern. Da ich meine KFZ-Ausbildung in den Anfang der 70ziger absolviert habe, komme ich noch aus der Naßschmierzeit - meine Kette ist deshalb stets gefettet. Ich liebe einfach das Geräusch einer satt in Fett laufenden Antriebskette.

Leider ist das quasi wohl auch der Punkt, warum man der Kette aus umwelttechnischen Gesichtspunkten vom Gesetzgeber her den Garaus machen will. Ich glaube es war das vorletzten Motorradheft wo zu lesen stand, dass man zukünftig Motorräder mit Kettenantrieb teurer versteuern will.

====================================================
Bleibst Du oben - Wird man dich loben :-)

Greeny Offline

Heinz G. Konsalik


Beiträge: 654

25.04.2016 16:15
#12 RE: GR75A - Bremsscheiben antworten

Heft 8 wars.
Und wenn du mal siehst wann das Heft rausgekommen ist,
werden dein Bedenken vielleicht ein wenig zerstreut. ;)

Du willst ein nagelneues iPad Pro ?
Dann rubbel dieses Feld ▓▓▓▓▓▓▓▓▓ mit einer Münze frei und schau nach, ob du ein Gewinner bist.

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen