Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 639 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Andre-as Offline

User


Beiträge: 63

16.09.2016 22:05
Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Hallo Zusammen,
ich habe meiner GSXR 1100 W ( GU75C ) BJ. 93 einen Superbikelenker spendiert.
Auf dem neuen Lenker habe ich die Orginal Lenkerarmaturen und auch die Bremspumpen mit den fest angegossenen Bremsflüssigkeitsbehälter
montiert. Da diese vorher auf den Stummellenkern nach unten geneigt montiert war und bei dem Superbikelenker nun fast gerade,
steht, ist der Bremsflüssigkeits von Bremse und Kupplung stark geneigt, so das durch das Schauglas der Bremsflüssigkeitsstand nicht mehr erkennbar ist.
Auch würde wenn man den Behälter am Lenker öffnen würde Bremsflüssigkeit auslaufen.
Wie habt Ihr das problem gelöst, neue Brems und Kupplungspumpe wo der Behälter nicht mehr so schief steht? oder einfach so gelassen ?
Bei Suzuki sagte man mir das dies so nicht okay sei da die Behälter eine Art überlauf am Rand des Deckels hätten und dort über kurz oder lang Bremsflüssigkeit austrete.
Für Tipps wäre ich Dankbar, wenn neue Bremspumpe nötig welche würde passen?
Hier ein Bild: https://addpics.com/i/ana-1-7806.jpg][/url]

Andy

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.589

17.09.2016 08:41
#2 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

bei meiner gv73c liegen die behälter wie bei dir,beim entlüften muss man eben improvsieren

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.277

17.09.2016 11:05
#3 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Soviel ich weiß, ist diese Stellung des Ausgleichbehälters nicht erlaubt. Ich habe einen separaten Behälter montiert, in Verbindung mit einer anderen Bremspumpe. Aus der Bucht für 35 Euronen.

Heiliger GIXXUS, der Bremsflüssigkeitsstand muß zu SEHEN sein...

Bright Side Offline

Member

Beiträge: 156

17.09.2016 14:57
#4 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Ist meines Erachtens auch nicht ganz ungefährlich. Eine preisgünstige Alternative sind Pumpen von der 1200er Bandit.
Gruß,
Martin

Andre-as Offline

User


Beiträge: 63

18.09.2016 00:56
#5 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Na preiswert ist anders, wenn man etwas vernüftiges haben will ohne Kratzer, Schleifspuren und mit intakten Manschetten ist es auch bei Ebay nicht billig.
Vielleicht hat noch jemand etwas rumliegen was er mir anbieten kann.
Wie ich inzwischen gelernt habe muss es wohl eine 5/8 Pumpe sein, die Bezeichnung 5/8 hat wohl etwas mit der Kolbengröße zutun.
Da ja viele auf der GSXR einen Superbikelenker haben, kann mir vielleicht jemand noch einen Tip geben von welchem Motorrad die Pumpen passen
und der Bremsflüssigkeitsbehälter gerade steht.

Gruß Andy

Andre-as Offline

User


Beiträge: 63

18.09.2016 01:01
#6 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Bitte verrate mir doch mal von welchem Motorrad die Pumpe und der seperate Behälter ist?
Gruß Andy

mg7-berge Offline

Prediger

Beiträge: 1.589

18.09.2016 09:56
#7 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Zitat von motoerwin im Beitrag #3
Soviel ich weiß, ist diese Stellung des Ausgleichbehälters nicht erlaubt. Ich habe einen separaten Behälter montiert, in Verbindung mit einer anderen Bremspumpe. Aus der Bucht für 35 Euronen.

Heiliger GIXXUS, der Bremsflüssigkeitsstand muß zu SEHEN sein...


ist laut gutachten erlaubt und bei mir vom tüv eingetragen (kommentar des prüfers,wenn es im gutachten erlaubt ist wird es wohl richtig sein) wurden

Oldtimer Offline

Tastaturquäler


Beiträge: 373

18.09.2016 10:00
#8 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Hab welche von ner Kawa ZXR montiert

Meine GSXR ist ein Familienmitglied das zufällig in der Garage wohnt
93er 1100W

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.950

18.09.2016 18:00
#9 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Bei mir an der Knicker stehen die Dinger noch steiler und das seit mittlerweile 10 Jahren.
Der Anbau der Teile ist im Gimbel-SB-Gutachten ausdrücklich so vorgesehen und vom TÜV abgesegnet .
Muss man nicht verstehen...

Zum Entlüften und/oder Befüllen stellt man die Karre so hin, dass mit der passenden Lenkerstellung und einer Veränderten Pumpenneigung der Behälter grade steht. Man kann auch die Pumpen abbauen und von nem Helfer gerade halten lassen oder an den Ständer des Halo-Strahlers in der Werkstatt einen alten Stummel festpunkten und den als Montagehilfe nutzen.

Dann macht man die Behälter übervoll (Flüssigkeit bis an die obere Schauglaskante), achte aber darauf, dass noch ein Luftpolster verbleibt, schraubt die Deckel drauf und dann die Pumpen ans Moped - und voilà, der Flüssigkeitsstand stimmt - laut Schauglas - und dicht ist das auch.

Ist ein Gefrickel und ich hab mir damals gesagt, dass die Pumpen runterfliegen, sobald eine davon überholt werden muss oder wenn ich zufällig über passende Pumpen mit externem Behälter stolpere. Nun, bisher funktionieren die alten Dinger einwandfrei.

Andere Pumpen sind definitiv die elegantere Lösung.
Musst nur auf den Kolbendurchmesser aufpassen. Der ist auf allen Pumpen eingeprägt bzw. aufgegossen.
Das "5/8" sagt, dass der Kolbendurchmesser fünf achtel Zoll beträgt.
Im Idealfall achte drauf, dass die Ersatzpumpe denselben Kolbendurchmesser hat.
Wenn Du den Durchmesser änderst, änderst Du die Übersetzung der Bremse. Ein kleinerer Kolbendurchmesser an der Pumpe bewirkt eine geringere Handkraft, aber dafür einen längeren Hebelweg, ein Vergrössern des Pumpenkolbens das Gegenteil.
Teilweise ist der Kolbendurchmesser in Millimeter angegeben, wie zum Beispiel bei Deiner Kupplungspumpe. Da müsste "14" draufstehen.
Also, entweder, du suchst Dir Pumpen mit derselben Beschriftung oder Du rechnest um: 1Zoll = 25,4mm
25,4 : 8 x 5 = 15,875mm
Mit ner 16mm-Handpumpe an der Bremse kommst Du also gut hin.
Achtung: Das gilt nicht für moderne Radialpumpen, die haben ne andere Hebelübersetzung, da hab ich aber keine Erfahrungswerte.


Idealerweise nimmst Du Suzuki-Teile. Das erleichtert das Eintragen bzw. verhindert die Suzuki-Prägung aufm Deckel lästige Diskussionen darüber, ob die Pumpen ans Moped gehören.

Die Bandit-Pumpen wurden schon genannt.
Eine Alternative auch, speziell bei der Kupplung wirds nämlich schwierig, aus dem Suzuki-Teileregal ne 14mm-Pumpe mit externem Behälter zu finden, deshalb nimmt man da gerne die Pumpe von der 750er ZXR.

Deckel tauschen nicht vergessen, wenn da "Kawasaki" draufsteht.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.277

18.09.2016 19:16
#10 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Man muß nur nachsehen:

www.moto-med.de Handbremspumpe der SV 1000S für 72.- Euronen in der Bucht.

SV 1000 hat vorne 2 - 4Kolben Sättel....

Andre-as Offline

User


Beiträge: 63

18.09.2016 22:51
#11 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Toll, danke für die ausführlichen Infos!
Gruß Andy

streetfighter1964 Offline

Prediger


Beiträge: 2.779

06.10.2016 16:42
#12 RE: Orginal bremspumpe & Superbikelenker antworten

Ist ja schon alles gesagt hier, ich hab welche von der Bandit montiert, da sind die Behälter gerade.

MfG Micha

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen