Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 472 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

21.09.2016 15:10
750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Hallo Forum,

Ich habe da ein Problem mit meiner Knicker.
Motor war über letzten Winter ausgebaut sowie alles Andere auch.
Nun wieder zusammengesetzt.
Ventile sind eingestellt, VM29SS Flachschieber über Unterdruckuhren eingestellt.
Originaler Luftfilter und originale Auspuffanlage sind verbaut.
Allerdings dreht die Maschine um die 3000 Umdrehungen im Leerlauf.
Nun bin ich auf der Fehlersuche..
Maschine bekommt etwas Falschluft zwischen Luftfiltergehäuse und Gummis, aber kann das zu knappen 2000 Umdrehungen mehr führen?
Die Kanäle und die Beschleunigerpumpe im Vergaser hatte ich poliert da sie nicht so glatt lief wie sie sollten.
Kann eine hängende Beschleunigerpumpe dafür die Ursache sein? Wenn es da öfters Probleme mit gibt, sollten ja auch die Auswirkungen bekannt sein..
Vielen Dank schonmal im Voraus für Tipps oder Anregungen bei der Fehlersuche...

Gruß,
Gremlin123

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

21.09.2016 21:46
#2 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Häng mal die Gaszüge aus. Die Beschleunigerpumpen arbeiten eher wie eine Spritze. Wenn die betätigt sind, sind die auch gleich leer bis zum nächsten Gashahn schließen.
Sind die Leerlaufgemischschrauben richtig eingestellt? Leerlaufanschlagschraube genug ausgedreht?

gruß
stromer69
Ich bin Hobbyschrauber, alle Angaben ohne Gewähr!

http://www.webcountdown.de/?a=Aq26GW8&k=uFZz

http://classicsuperbikes.de/
http://www.superbike-idm.de/ http://www.msc-freier-grund.de/

gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

22.09.2016 10:54
#3 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Hallo Stromer,

Gaszug hat 2 mm Spiel wie vorgeschrieben. Leerlaufanschlagschraube ist komplett herausgedreht. Hat keinen Kontakt mehr zu der Umlenkung für die Schieber.
Konnte ich beides bereits ausschließen.
Leerlaufgemischschrauben sind bei der Reinigung des Vergasers und Wechsel zur originalen Auspuffanlage auf Werkszustand zurück gesetzt worden. ( Vorher war ein Laser ESD und anderer Krümmer verbaut).

Gruß,
Lennard

gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

22.09.2016 13:22
#4 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Gerade nochmal alles geprüft.
Ich hatte die Gemischregulierschrauben 1,5 anstatt 0,5 Umdrehungen draußen.
Auf 0,5 Umdrehungen läuft die Maschine allerdings garnicht. Bekommt keinen Sprit.
Gerade nochmal im Werkstatthandbuch nachgeschlagen und auf die Kennung E-18 gestoßen. Die E-18 Maschinen haben 1987 eine größere Vergaserbohrung (von 29mm auf 31mm ansteigend) und eine größere Saugrohrbohrung (vom 29mm auf 30mm). Die Gemischregulierschrauben der E-18 Vergaser werden 33/16 Umdrehungen (2,0625 Umdrehungen) ausgedreht.
Vergaserkennnummer des normalen Modells ist 27A01, die des E-18 Modells 27B00. Mein Vergaser hat die Kennung 27B10...
Habe es mal mit 2 Umdrehungen raus versucht. Maschine dreht nicht mehr so hoch, allerdings ist die Gasannahme eher unregelmäßig.
Habe eine japanische Import Maschine von 87... Kann dies ein E-18 Modell sein? Viele Information zu der E-18 Kennung habe ich jedenfalls nicht gefunden...

Gruß,
Gremlin123

gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

22.09.2016 14:55
#5 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Hauptdüsen verglichen... scheint doch keine E-18 zu sein.
Also falscher Ansatz.
Jetzt exakt 0,5 Umdrehungen heraus und Maschine springt an.
Allerdings nur auf dem ersten und zweiten Zylinder. Sollte ich aber hinbekommen...
Ich melde mich wieder, falls ich doch nicht weiterkomme

Gruß,
Gremlin123

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.950

22.09.2016 16:03
#6 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Zitat
Die E-18 Maschinen haben 1987 eine größere Vergaserbohrung (von 29mm auf 31mm ansteigend) und eine größere Saugrohrbohrung (vom 29mm auf 30mm).




Die 750er Knicker gabs auch mit Gleichdruckvergasern BST31 (Baugleich mit den BST34 der 11er). Müsste diese E18 mit 31mm Vergaserquerschnitt sein.

Wenn es dir was hilft, ich hab das Servicemanual speziell für die VM29 hier, hat ne Grösse von 15MB, ich glaub, die Grösse geht noch per E-Mail zu verschicken.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

StVOnix Offline

User

Beiträge: 36

25.09.2016 21:56
#7 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Mit so einer speziellen Frage würde ich Topham anrufen. Die sind sehr kompetent und hilfsbereit.
Die haben bestimmt auch die Daten der exotischeren Modelle.

http://topham.de/DEUTSCHSITE/Deutsch/FRAMEDEUTSCH.html
Telefonnummer steht oben in der Kopfleiste.

Gruß
Rene

gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

26.09.2016 13:14
#8 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Kleines Update..

Maschine läuft jetzt auf allen Zylindern.
0,5 Umdrehungen raus scheint schon richtig zu sein.
Drehzahl kann jetzt auch vernünftig eingestellt werden.
Ein Frage ist mir aber noch eingefallen...

Modelle aus Kanada und Australien haben keine Radioentstörte Zündkerzen, daher Zündkerzenbezeichnung ohne "R".
Warum aber unterscheiden sich die Zündkerzen dieser Modelle zusätzlich im Wärmewert?
Deutsches Modell : DR8ES
Kanada/Australien: D9EA

D9EA waren ursprünglich auch in meiner Maschine drin. Waren aber hin.
Hatte dann DR8ES gekauft. Nun DR9EA drin da mir zum höheren Wärmewert geraten wurde und die D9EA ja auch vorher drin waren.
Zudem noch die Unterscheidung in Struktur der beiden Zündkerzen... "S" für "Mittelelektrode mit Kupferschaft (Super)" und "A" für "Spezial".
Mir kommt es jedenfalls so vor, als würd die Maschine mit den DR9EA besser laufen..
Wie kommt es aber zu dem Unterschied der Zündkerzen bezgl. Struktur und Wärmewert, wenn die Modelle doch sonst bzgl des Motors und Vergasers etc. gleich aufgebaut sind?

Gruß,
Gremlin123

Bello Offline

Prediger


Beiträge: 2.428

21.10.2016 08:21
#9 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Die Import VM29SS haben ganz andere Nadeln drin wie die Europäischen.
27A1 oder 27B2 Kennung? Diese Japan VM29ss harmonieren nur in Verbindung mit dem geringerem Querschnitt des Krümmers der Jap. Kiste.
Ich hab auch nen Import Modell. Die VM29SS rausschmeißen, und gegen BST34 der 11er ersetzen und das Teil läuft.

RRalf Offline

LongDongMallon


Beiträge: 1.006

21.10.2016 10:47
#10 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Um Gottes Willen - bitte nicht die schönen flachschieber gegen gammelige uralt Unterdruck Gaser ersetzen!!!
Die VM laufen astrein, wenn sie halbwegs ordentlich eingestellt sind!

gremlin123 Offline

User


Beiträge: 77

21.10.2016 16:59
#11 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Alles, nur nicht die Flachschieber raus. Gerade die sind ja das tolle an den 750ern.
Wie bereits erwähnt..
Maschine läuft nun eigentlich rund.
Nur beim schnellen Aufreißen des Gashahns im Leerlauf muss man aufpassen die Maschine nicht aufzuwürgen.
Habe aber gelesen, dass es aufgrund der Beschleunigerpumpen normal sei?
Gefahren bin ich noch nicht, das wird nächste Saison erst so weit sein.
Sind nach deutschen Suzuki original Werkstatthandbuch auch die richtigen Düsen drin.
Das die japanischen Auspuffanlagen einen geringeren Querschnitt habe ist mir neu..
Ist bei der Wahl der richtigen Düsen im Flachschieber aber eigentlich auch egal.

Bratarsch Offline

Prediger


Beiträge: 2.647

22.10.2016 14:08
#12 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Neben Bello hab ich da auch was zu den 34 ern zu melden.

Zitat-----

Zitat

Von ihm kam der Tip mit dem 34er Vergaser für die kleine Knicker, hab noch bis gesternabend gedacht wenn nur die Hälfte von dem stimmt was Brati mir vorgeschwärmt hat, dann wäre ich schon mehr als zufrieden. Heute nach einer 100Km Probefahrt (wollte eigentlich nur Brötchen holen), wurde mein breites grinsen nur durch die Schale des Helms begrenzt.

Auch der andere Tip mit der Schleifpunkteinstellung der hydraulischer Kupplung, hat zu 100% funktioniert.

Ich bin absolut happy, und habe mich heuer wieder in meine kleine alte Knicker verliebt - Die Frau schläft heute auf der Couch

Zitat



Außer du stehst auf das orinal, gibt es keinen Grund die Flachis zu fahren.Mit den 34ern ist das ein anderes Moped.

MFG Brati

frosch Offline

Prediger


Beiträge: 2.950

22.10.2016 20:07
#13 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Zitat
Habe aber gelesen, dass es aufgrund der Beschleunigerpumpen normal sei?



Die Beschleunigerpumpen sollen genau das kompensieren.

Wenn man bei mechanischen Gasern den Schieber aufreisst - wörtlich - entsteht durch die schlagartige Veränderung des Gaserquerschnittes einmal ein "Strömungsabriss" und zum Anderen ein Abmagern des Gemisches wegen Luftüberschuss.

Den Luftüberschuss kann man mittels der Anfettung durch die Pumpe kompensieren.

Den "Strömungsabriss" - in Anführungszeichen, weil es genaugenommen kein eigentlicher Abriss ist - hingegen hat man sich mit den mechanischen Gasern konstruktionsbedingt miteingehandelt.
Da hilft nur, den Gaserquerschnitt zur gewünschten Leistungsentfaltung nicht zu gross zu wählen und das Aufreissen in Drehzahlbereiche zu verlagern, in denen kein Strömungsabriss mehr erfolgt.

Bei den Gleichdruckern ist das alles etwas einfacher, aber auch träger.

Da wird durch die abgestimmten Hubbohrungen das Öffnen des Schiebers dermassen verzögert, dass weder ein Abmagern, noch ein Abriss der Strömung entsteht.

Soviel zur Theorie...die Praxis schaut oft anders aus, wie einige Mitglieder mit gleichdruckbegasten 7,5ern berichten.

---------------------------------------------------
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"

stromer69 Offline

Prediger


Beiträge: 3.871

23.10.2016 10:19
#14 RE: 750er Knicker bei 3000 Umdrehungen antworten

Zitat
Außer du stehst auf das orinal, gibt es keinen Grund die Flachis zu fahren.Mit den 34ern ist das ein anderes Moped.



Ja aus einem agilen Supersportler wird ein lahmes Tourenmotorrad!
Ich hatte die 34er Testweise eingebaut und auf dem Prüfstand erprobt. Ein angenehmer Kurvenverlauf im unteren Drehzahlband. Sonst keine wirkliche messbare Verbesserung.
Allerdings ist es hier wie mit den Reifen. Eine reine Glaubensfrage. Diskussionen führen zu nichts. Jeder Biker ist anders.


Ich habe nun übrigens meinen geliebten 750er Motor beurlaubt und einen 1057ccm eingepflanzt. Der wird mit Keihin CR 35 beatmet. Sobald ich ihn auf dem Prüfstand hatte, gebe ich an anderer Stelle einen Bericht ab.

gruß
stromer69
Ich bin Hobbyschrauber, alle Angaben ohne Gewähr!

http://www.webcountdown.de/?a=Aq26GW8&k=uFZz

http://classicsuperbikes.de/
http://www.superbike-idm.de/ http://www.msc-freier-grund.de/

Halbmonde ?! »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen