Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 337 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.986

08.04.2017 11:02
Kerzenbild antworten

Hallo Schrauberkollegen,

um das " Frühlingsloch " etwas zu beleben, möchte ich einen Beitrag über eine vielgestellte Frage leisten.

Seit ich den MOTAD-Auspuff montiert habe und meine Unterdruckmembrane löcherich war, bin ich an der Vergasereinstellung.Es handelt sich um 36er Mikuni Vergaser aus einer 1200 Bandit. Ich war bei 135, die Kerzen waren wie sandgestrahlt. Ein Kollege empfahl mir, die Einstellung so zu lassen und die Zündkerze auf 10 zu erhöhen. Wenn ich jedoch auf den Ruhstein hochgallopierte, wurde der Motor im Lauf etwas zu " rauh ". Nachdem ich auf 137,5 erhöht habe, hatte sie im Zwischenbereich mehr Drehmoment ( gefühlsmäßig und einen weicheren Lauf.) Die 140er Düsen, welche ich mitbestellt hatte, habe ich dieser Tage montiert. Sie hat eine bessere Beschleunigung und den Ruhstein zischt sie genußvoll hoch, mit seidenweichem Lauf.



Das Bild habe ich mit den S3 aufgenommen, deshalb ist die Qualität nicht so gut. Ausserdem hatte ich keine längere Vollgasstrecke, deshalb sind noch dunklere Ablagerungen zu sehen.

Heiliger GIXXUS, so werde ich sie lassen...

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.483

02.05.2017 20:53
#2 RE: Kerzenbild antworten

Schöner Beitrag !!
Momentan habe ich einen umgebauten Tank montiert, dieser hat unten keine Ausbuchtung mehr wo normalerweise der Luftfilterkasten untergebracht ist.
Deshalb habe ich um nicht mit der Rennleitung in Konflikt zu geraten keine K&N Einzelfilter montiert, sondern einen Luftfilterkasten zersägen, damit man von außen glaubt alles sei Serie.
Da wie beschrieben kein Originalluftfilter mehr montiert werden kann, weil die Aufnahme dafür fehlt, habe ich den kurzer Hand gegen 2 Damenstrumpfhosen mit der Maschenweite DEN15 ersetzt und über den aufgesägten Lufi-Kasten gespannt. Damit lief sie aber überhaupt nicht mehr, nahm kaum Gas an und stotterte und ruckte was das Zeug hielt. Zuerst dachte ich den Motor auf einen Prüfstand abstimmen zu lassen.
Das aber wollte ich niemandem wirklich zumuten, da auch die Verbindungsgummis am Lufi-Kasten sehr verhärtet sind.
Also machte ich es wie in den 60 und 70ziger Jahren. Ich schnitte eine Kunststoffschablone zurecht und lagerte diese zwischen die beiden gespannten DEN15er, damit verringerte sich der Lufteinlass um 2/3, und der Motor ging wieder schön kräftig über alle Bereiche zu werke.

Gruß HKP

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.986

02.05.2017 21:34
#3 RE: Kerzenbild antworten

Den Lufi habe ich zweigeteilt aus Alu angefertigt, so kann ich ihn bequem herausnehmen. Ausserdem hat das GR77B Lufi - Gehäuse nicht in den GR75A Rahmen gepaßt. Das Oberteil kann ich abnehmen und wie du Bob, mit einem feinen Gewebe abdecken. Dann könnte ich einen Tank mit mehr Volumen montieren.










Heiliger GIXXUS, das sind alles Spielereien, die einem durch den Kopf gehen...

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.483

04.05.2017 18:03
#4 RE: Kerzenbild antworten

Aus Alu und zweigeteilt !!
Eine sehr schöne und perfekt durchdachte Detaillösung !!
Das gefällt mir wirklich sehr !!
Ein umgebauter Tank ohne Lufi-Beule kann gut 24L aufnehmen. Bei meiner lienaren Fahrweise ergäbe sich auf den Durchschnittsverbrauch von 4,7L gesehen eine Reichweite von 510Km

Weiterso ich liebe funktionelle Detailösungen.

Ich muß mal ein Foto machen von meinem Umbau der Kupplungsansteuerung von hydraulisch auf Seilzug.

Gruß Bob

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.986

04.05.2017 20:05
#5 RE: Kerzenbild antworten

Hallo Bob,

der Tank mit der riesigen Lufi-Beule hat mich immer gestört. Mit meiner ES konnte ich 300km fahren, bis ich auf Reserve umschalten mußte. Mit der Knicker komme ich auf ca. 210km. Den Tank möchte ich nicht auseinanderreißen. Für einen Benzinhahn mit Unterdruckmembrane habe ich einen entsprechenden Einsatz angefertigt und den Tank innen gereinigt und mit einer Zweikomponenten Flüssigkeit behandelt, dadurch fehlt mir ein Liter. Die Tankbeschichtungsflüssigkeit, welche 2 mal im Tank geschwenkt wurde, war ein Liter. Da käme nur ein anderer Tank zum Umbau in Frage. An die Bilder von deinem Tank kann ich mich gut erinnern, soviel ich weiß, ist er doppelwandig. 4,7 L mehr Sprit wäre schon ein Wort. Durch meine 140er Hauptdüsen brauche ich mehr Sprit, habe aber ein gutes Drehmoment. Das kann ich gebrauchen, meine sec.Übersetzung 16-45 Zähne bei 17" Reifen. Da ich keine lange Strecken fahre, komme ich bequem auf die Hochstraße und zurück, mit Umwegen.
Der Kupplungszugumbau auf Seilzug würde mich technisch sehr interessieren, bei meinem GR77B Motor ist sowieso ein Seilzug verbaut.

Gruß motoerwin

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.483

04.05.2017 21:00
#6 RE: Kerzenbild antworten

Ich hatte mir auch einen zweiten Tank besorgt und den dann umbauen lassen. Der Harley Davidson Customizer ist schier verzweifelt wegen der doppelwandigen Dünnblechhaut.
Der wird nie mehr einen Tank von nem Sport Japaner annehmen!!
Das gute für Dein Vorhaben is, dass die Lufi-Beule nicht doppelwandig ist und außerhalb des Sichtbereiches liegt - ist also für kleines Geld zu realisieren.

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.986

06.05.2017 10:20
#7 RE: Kerzenbild antworten

Was ich nicht weiß: Der Tank von der 1100er Knikker, paßt der auch auf die 750ziger und ist das Tankvolumen gleich?

gulf Offline

Member


Beiträge: 164

07.05.2017 20:23
#8 RE: Kerzenbild antworten

Die Tanks sind kompatibel. Es gibt aber 2 verschiedene. Die schönere (meine Meinung) 19 Liter Variante, Bj. 86, und der 21 Liter Buckeltank, Bj. 87-88.

Gruß
Gulf

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen