Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 616 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
Seiten 1 | 2
Olaschir Offline

Prediger


Beiträge: 2.018

20.06.2017 01:06
#16 RE: LiPo macht dicke Backen antworten

Wenn ich mir die Webseite ansehe, dann verwenden sie normale LiFePo4 Zellen, ohne Schutz vor Über/Unterspannungen. Beides nicht gut für solche Akkus.

Der sogenannte "Balancer" Anschluß deutet sehr stark darauf hin.
Beim Modellbau werden mittels Balancer verschiedenen Zellen untereinander ausgeglichen, um eine gleiche Ladung der Zellen zu erreichen. über die Lebensdauer verändern sich die einzelnen Zellen. Auf der Webseite wird angegeben, das man die gut zueinander passend auswählt, aber das ist ja im Neuzustand. Ich hätte einen integrierten Balancer (+ Schutz gegen Über- und Unterspannung) erwartet.

Wenn wie bei Dir 15V (und vermutlich noch mehr) anlagen und es keine Schutzschaltung gibt, dann sieht das Ergebnis so aus. Auch nicht ohne, einen Verbraucher (z.B. Wandler für USB Spannungsversorgung, Alamranalge, andere Elektroniksauger) über Winter drangelassen und saugt den Akku total leer. Erstmal dadurch extreme Alterung die dann auch den Akku schädigt und dazu wieder Brandgefahr...

Eine Akku mit Li ohne Schutz als Starterbatterieersatz zu verkaufen...
Eine Blei Batterie ist da wesentlich "freundlicher". Ok, bei zu hoher Spannung kann sie auch gasen und die Gase sind nicht ohne. Aber vermutlich "verfliegen" die beim Fahren und die Batterie kocht sich leer.

.
Olaschir
3 viertel von 4 - das reicht mir - eigentlich...
2. GSXR1000 K6:
GSXR1000 K6: _|__ CBR900 SC44:
GSXR 750 K 1: _|_ GSXR750 SRAD:

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen