Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 1.698 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Rovi Offline

User


Beiträge: 32

18.08.2017 12:16
#46 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Habe derzeit einfach zu wenig STrom zur Verfügung und es liegt eindeutig am Regler!
400A Phasenstrom sind definitive zu wenig, der Motor selber verträgt ja bis zu 703A.
Da es sich um einen Radnabenmotor handelt.
Fazit:

Da muß ein neuer Regler her!
Winterzeit = Bastelzeit

Die Erde ist Rund, es geht stetig bergab!

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.960

20.08.2017 16:26
#47 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Welchen Leitungsquerschnitt verlegst du bei 700 A? Es gab mal eine Vorschrift ( 20 Jahre her ) max. von 20 A / Quadratmillimeter. Die Leitungen sind rel.kurz, aber ein Spannungsabfall wird auftreten. Vielleicht spielt das bei entsprechender Frequenz nur eine minimale Rolle. Vermutlich sind meine Kenntnisse in dieser Technik nicht anwendbar.

Rovi Offline

User


Beiträge: 32

20.08.2017 18:15
#48 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Normalerweise 50qmm aber das Motorkabel wird ja eigentlich nur auf den Nennstrom vom Motor ausgelegt und hat deshalb nur 25qmm. Mal schauen, wie warm das Kabel bei der kurzzeitigen Belastung wird!

Die Erde ist Rund, es geht stetig bergab!

Rovi Offline

User


Beiträge: 32

01.09.2017 05:30
#49 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Nun gibt es evtl. am kommenden WE mal ein paar Werte von der Konkurrenz:
http://www.bikeexif.com/custom-bmw-c-evolution

Drücke ihm die Daumen, dass das Wetter passt!

Neuer Regler ist schon bestellt :-)

Die Erde ist Rund, es geht stetig bergab!

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.960

14.09.2017 14:35
#50 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Heute sah ich auf youtoobe ein " Rennen " vom MÜNCH TEAM, mit 4 eMotorrädern. Einer fiel aus, weil sein Motor abgefackelt ist. Es sei ein Schleifringmotor, die Schleifringe seinen durch die Strombelastung sehr empfindlich. Deine Motoren haben Kontaktlose Kraftübertragung, durch die Dauermagnete, die sind weniger störanfällig. Warum nimmt man Schleifringmotoren?

Rovi Offline

User


Beiträge: 32

16.09.2017 07:34
#51 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Hallo Erwin,
sorry für die späte Antwort. Die Motoren vom Münch Team sind old school, da sie Wartungsanfällig sind. Man geht nun überall auf Brushless Motoren, da sie solche Probleme nicht mehr haben und somit keine Wartung mehr anfällt!
Diese Brushless Motoren sind aber auch um einiges teurer in der Anschaffung!
Nun ist gestern mein neuer Regler eingetroffen!
Damit kann ich nun meinen 34kW Radnabenmotor mit bis zu 100kW belasten. Da beim Radnabenmotor die Beschleunigung von der Stromstärke abhängig ist kann ich diesen Wert nun gegenüber meinem alten Regler kurzzeitig verdoppeln. Von aktuell 400A (0-100km/h = 7 Sekunden) auf nun bis zu 800A.
Dafür muss ich jetzt auf Wasserkühlung umbauen.
Vorher aber möchte ich, nachdem das letzte Event wegen Regens ins Wasser gefallen ist, mit der derzeitigen Configuration nochmal in Brilon an den Start gehen. In 2 Wochen ist es soweit!

Die Erde ist Rund, es geht stetig bergab!

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 1.960

16.09.2017 09:23
#52 RE: GSX-R e1000 K2 antworten

Danke,ich bleibe am Ball. ( Am Dauermagneten )

Gruß

motoerwin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen