Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 586 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
Thunderbolt Offline

Member


Beiträge: 151

22.08.2017 07:35
Fahrwerksunruhe antworten

Kollege von mir hat eine ältere Fazer.Wenn mann ca über 150 auf der Autobahn fährt fängt die Frontverkleidung an zu viebrieren ,geht über auf den Lenker bis die Mühle anfängt wild rumzuschlenkern.Also lebensgefährlich.Das Lenkkopflager ist neu,auch gut eingestellt,Schwinge spielfrei,Michelin pipo 2 montiert.
Die Gabel ist ebenfalls neu gemacht.Das Problem ist im Lauf der zeit aufgetreten und die reparaturen brachten keine Verbesserungen.
Was kann das sein?

alte Karre Offline

Akkordschreiber


Beiträge: 779

22.08.2017 11:55
#2 RE: Fahrwerksunruhe antworten

'n Tach,

mir fallen da noch ein:

- Radlager
- Unwucht im Rad/ Reifen.

Gruß
Steffen

Four wheels move the body, two wheels move the soul.

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.239

24.08.2017 12:49
#3 RE: Fahrwerksunruhe antworten

Luftdruck.
Oder Reifen.

Cu
Tom

http://www.rrys.net

>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.000

24.08.2017 17:11
#4 RE: Fahrwerksunruhe antworten

Ich habe mal eine Maschine probegefahren, die 80 kmh gewaltig schüttelte . Am Vorderrad hatte der Reifenmonteur nach Gefühl 2 X 20g Gewichte an die falsche Stelle geklebt.

Thunderbolt Offline

Member


Beiträge: 151

24.08.2017 20:15
#5 RE: Fahrwerksunruhe antworten

Ist eigentlich alles überprüft.Bin schon am überlegen einen Stabi zu montieren aber das kanns nicht ganz sein.Die Fazer hat eigentlich kein schlechtes Fahrwerk.

alte Karre Offline

Akkordschreiber


Beiträge: 779

26.08.2017 07:57
#6 RE: Fahrwerksunruhe antworten

'n Tach,

lief ja bisher ohne Geschunkel, oder? Irgendeinen Grund muss es ja haben, dass sie das plötzlich (bzw. nach und nach immer stärker) tut. Zauberei wird ja nicht im Spiel sein....
"...Eigentlich ist alles überprüft...": das kann uneigentlich trotzdem bedeuten, dass etwas nicht passt. Auch beim Gabel neu machen können Fehler passieren (falsches Öl, falsch zusammengebaut etc....), Radlager kann bei der statischen Prüfung gut erscheinen, geringer Verschleiß sich aber bei höheren Geschwindigkeiten durchaus bemerkbar machen.

Selbst, wenn du mit einem Gabelstabi die Fuhre wieder ruhiger bekommst, ist der eigentliche Fehler ja nicht behoben, sondern nur maskiert.

Gruß
Steffen

Four wheels move the body, two wheels move the soul.

Jacuzzi Offline

Labertasche


Beiträge: 462

01.11.2017 13:40
#7 RE: Fahrwerksunruhe antworten

Beim Zusammenbau die Gabel zu weit durchgestckt? Ergibt sonst eine andere Fahrwerksgeometrie (Lenkkopfwinkel/Nachlauf).

Die Gabel ist nicht verspannt (versehentlich beim Radeinbau passiert)? Die Klemm- und Achsschrauben sind alle Festgezogen?

Reifenluftdruck passt?

Die Räder sind vernüftig gewuchtet (nicht so wie bei Motoerwin beschrieben...)

Mal die Felge auf Höhen-/Seitenschlag geprüft? Hatte auchmal Lenkerflattern durch eine "unrunde" Felge. Ist aber erst durch eine Fahrwerksmodifikation spürbar geworden.

Das Lenkkopflager ist insofern "ordentlich eingestellt", dass es nicht zu straff ist?

peace 'n grease

Jacuzzi

«« Federbein
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen