Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 643 mal aufgerufen
 Technik - Fahrwerk / Reifen / Bremse
transalien Offline

User

Beiträge: 47

06.12.2018 21:53
Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Nabend zusammen.

Ich habe an meiner GSX R 1100 W Baujahr 1996 GU75C ( Laufleistung 25000 km) ein Klacken vorne, wenn ich über Kopfsteinpflaster fahre oder über Unebenheiten, ebenso, wenn ich stärker bremse.
Ich denke, weiß es aber nicht, dass evtl. das Lenkkopflager ein wenig Spiel hat.
Habe mich versucht ein wenig schlau zu machen, wie man das prüfen sollte, über den Seitenständer die Maschine anheben, dass die Vordergabel Druckfrei ist, dass man so ein eventuelles Spiel prüfen könne.
Also ich denke, es kommt vom Lenkkopflager, bin mir nicht ganz sicher, aber von dort kommt das Klacken.

Wie kann man dies nachstellen, wenn dort Spiel vorhanden ist ?
Kann man dies selber machen und wie genau ?

Danke vorab

lg
Timo

Birk Offline

Forenfetischist

Beiträge: 545

07.12.2018 09:42
#2 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Für die Methode mit dem Seitenständer empfehlen sich 2 Leute.. Einer der das Motorrad in diese Position bringt und hält (geht erstaunlich gut und einfach) und einer der das Spiel an der Gabel prüft.

Nachstellen kann man das eingentlich recht einfach selber..:

Sprengzeichnung

Position 4 ist die Mutter mit der du das Spiel regulierst.. festziehen (rechts rum) veringert das Spiel, lösen (links rum) erhöht das Spiel.
Diese Mutter kann üblicherweise mit einem Hakenschlüssel verstellt werden. Du findest Sie unter der oberen Gabelbrücke. Dort liegt sie auf einer schwarzen "Gummikappe" (Pos. 5) auf.

Solltest du keinen Hakenschlüssel haben will ich nicht derjenige sein, der dir den Tipp gibt mit einem langen Schraubendreher und einem kleinen Hammer vorsichtig in den Auskerbungen der Mutter anzusetzen und vorsichtig mit leichten Schlägen die Mutter zu drehen..


Der Birk

transalien Offline

User

Beiträge: 47

07.12.2018 12:51
#3 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Hi Birk,

Danke für deine ausführliche Erläuterung und Erklärung :)
Ich meine solch einen Gabelschlüssel noch zu haben, ich glaube beim originalen Bordwerkzeug war oder ist auch so einer dabei ?
Ansonsten der Tip mit dem Schraubendreher klingt gut, wobei ich da eher einen Kupfer- bzw. Messingdorn nehmen würde, damits keine Macken in den Ausbuchtungen der Nutmutter gibt.

Ich probier die Methode zum Prüfen des Spieles mal aus und werde berichten :)

Danke nochmal

lg
Timo

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.630

07.12.2018 12:59
#4 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Wenn Du auf dem Mopd sitz, dabei die Vorderradbremse ziehst und das Moped mit bissel Power nach vorne bewegst, gegen den Widerstand der gezogenen Bremse, solltest Du auch ein Spiel/Knacken feststellen können, wenn eines vorhanden ist.

transalien Offline

User

Beiträge: 47

07.12.2018 13:16
#5 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Super, danke :)
Werde ich so auch mal ausprobieren :)

transalien Offline

User

Beiträge: 47

25.12.2018 21:05
#6 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Hi Leuts,

ich habe die letzten Tage mal meine Gabeln ausgebaut, da sie die nächsten Tage revisioniert werden, sind ein wenig inkontinent.

Habe dabei das Lenkkopflager gecheckt, hier ist kein Spiel auszumachen, woher das Knacken kommen könnte :(
Auch die Gabel selber hatte kein Spiel in den Holmen, wo eventuell ein Klackern her kommen könnte beim Überfahren unebener Flächen.
Das Vorderrad hat auch kein Spiel woher ein Klackern kommen könnte.
Bremsscheibe vorne hat auch kein Spiel, ebensowenig die Bremsbeläge.

Werde den Lenkkopf aber auch noch auseinanderbauen, um mir die Laufflächen anzuschauen, ob hier was verschlissen ist und zur Not ein neues installieren ( neues LKL ist eh bestellt, da ich es auf Verdacht bestellt hatte zum Tauschen)

Es hört sich an, als käme es es vom Lenkstock her, als wenn man mit nem Hämmerchen vorne an den Rahmen klopft, Metall auf Metall, aber eben nicht beim Bremsen, auch nicht, wenn man das Motorrad vor sich herschiebt und bremst, dann klackt es nicht. Nur wenn man es über eine Kante schiebt, über Kopfsteinpflaster oder Unebenheiten. Wenn man im Stand die Gabel ruckartig nach unten drückt, dann klappert nichts..
Ist nur während der Fahrt, je unebener die Straße, desto mehr. Wenn man schneller fährt, hört man es nicht, da die Maschine eh lauter ist.

Woher könnte ein Klackern noch kommen beim Überfahren unebener Fahrbahnen ? Was kann vorne noch zum Klackern neigen ?
Könnte es der Lenkungsdämpfer sein ? Habe ihn natürlich beim Ausbauen aller Dinge auch ausgebaut und auf Spiel getestet. Nur die Aufnahmen sind scheinbar sehr locker, ansonsten Dämpfungseinheit in Ordnung..

Ich verzweifele langsam und kann wohl erst nach der Revision der Gabel und Tausch des LKL, beim Test nach Wiederzusammenbau und Testfahrt wieder sagen, ob es damit weg ist oder nicht.
Hat jemand noch einen Tipp ?

Danke an euch und frohes Fest euch allen :)

LG
Timo

Birk Offline

Forenfetischist

Beiträge: 545

25.12.2018 23:58
#7 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Vielleicht die Bremssättel? Liegen die Bremsbeläge evtl. recht "lose" in den Sätteln und wackeln bei unebenen Untergrund hin und her?
Kannst ja so im Stand einfach mal probieren ob sich die Beläge sehr leicht bewegen lassen..

Der Birk

transalien Offline

User

Beiträge: 47

26.12.2018 00:04
#8 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Hi Birk,
Nee, die Bremssättel sind fest, Bremsbeläge haben kein Spiel im Sattel, das hatte ich schon ausgeschlossen.
Das Klackern ist auch viel lauter, als dass es von den Sätteln oder den Belägen kommen könnte :(

Timo

H@RRY1 Offline

Wundfinger


Beiträge: 1.386

07.01.2019 22:26
#9 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Dann bleiben auch noch ausgeschlagene Floater an den Bremsscheiben
von Hand ist das bisweilen nicht feststellbar, macht sich aber beim Fahren über Unebenheiten oder einem leichten Anlegen der Vorderradbremse bemerkbar

transalien Offline

User

Beiträge: 47

07.01.2019 23:56
#10 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Nachdem ich den Vorderbau nun völlig auseinander gebaut hatte, um meine Gabel neu abzudichten, habe ich alles nochmal gecheckt, was klappern könnte.
Das Lenkkopflager war es nicht. Habe trotzdem komplett ein neues verbaut, da ich eh alles auseinander hatte.
Der Verursacher war der Lenkungsdämpfer, das seitliche Lager des LKL hat Spiel und bei Unebenheiten klackerte es.
Fehler gefunden, glücklich, dass nun nichts mehr klackert :)

Der mit dem Wolf tanzt

Feuerradler Offline

User


Beiträge: 28

04.04.2019 09:17
#11 RE: Lenkkopflager nachstellen GU 75C Antworten

Hallo, schön das du den Fehler gefunden hast.Es ist zwar schon ein älterer Beitrag aber vielleicht braucht es noch jemand.
So ein Klappern kann auch aus der Gabel kommen, da sind so was ähnliches wie Plättchen drin die beim federn dämpfen und die klappern.
Wenn man die Gabel auf ganz weich stellt müsste es weg- bzw.leiser sein.
Gruß Sigi

 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen