Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 900 mal aufgerufen
 Technik - Allgemein
Seiten 1 | 2
RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

07.04.2019 10:16
TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Guten Morgen zusammen,

die neue Saison beginnt bei mir mit Ärger von unerwarteter Seite.
Problembeschreibung: das Moped startet - und der linke vordere Blinker brennt durchgängig, die Blinkerkontrolle glimmt.
Betätige ich den linken Blinker, schnarrt ein Relais - es blinkt aber nichts, sondern leuchtet weiter. Rechts blinkt es
bei Betätigung des Blinkerschalters normal.
Scheinwerferlicht anschalten und der linke Scheinwerfer bekommt Standlicht. Mehr geht nicht an..!
Scheinwerfer aus - das linke Standlicht leuchtet weiter (rechter Scheinwerfer tot).
Schalte die Zündung aus - Blinker links vorn und linkes Standlicht leuchten weiter - betätige ich die Lichthupe, geht alles
aus.
Liest sich etwas wüst - ich weiß nicht, wo ich ansetzen soll - und den sofortigen Werkstattbesuch verbietet mir die Selbstachtung!

Hat jemand einen TIPP für mich?

Beste Grüße
Michael

uwison Offline

User


Beiträge: 75

07.04.2019 10:42
#2 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

das klingt erstmal nach einem Kurzschluß ...

ich würde erstmal eine Sichtkontrolle aller Kabel und Stecker durchführen, entweder ist was durchgescheuert oder Wasser im Stecker oder Armatur ...

Ferndiagnose ist da schlecht möglich, muß man Stück für Stück durchgehen

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

07.04.2019 11:37
#3 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

...da steht das Biest nun 5 Monate "warm" und trocken in der Garage - und lässt mich so im Stich.

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.277

08.04.2019 11:55
#4 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Das kann ein schlechter Kontakt sein, oder beim Starten ist eine Sicherung durchgeknallt ( Das hatte ich mal, als ich eine andere Zündbox ausprobiert habe ), es fehlt irgenwo ein Potential. Schau mal nach den Sicherungen und nach den Steckern wegen Überhitzung = Übergangswiederständen.

Heiliger GIXXUS, ich hatte mich halb totgesucht...

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

16.04.2019 14:11
#5 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

So - nun hat man mir geflüstert, dass es sich bei meinem Problem um eine Massefehler handeln könnte.
Dabei könnte ein Masseband zum Tank (?!) als Fehlerquelle in Betracht kommen.
Habe ich da etwas falsch verstanden, oder gibt es das und ggf. wo?

Dank und Gruß

JensHH Offline

Prediger

Beiträge: 6.357

16.04.2019 16:42
#6 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Massefehler sind bei so was sehr beliebt.

Gruß und Grip

Jens aus Henstedt-Ulzburg

Tu was du willst heisst das Gesetz,
bleib ganz ruhig und niemand wird verletzt

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.277

17.04.2019 10:10
#7 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Ein Masseband zum Tank? Wegen dem Blinker? Das kommt mir sehr merkwürdig vor. Gestern, bevor ich eine Runde drehte, habe ich alles durchgeprüft. Als ich die Warnblinkanlage einschaltete, funktionierte der hintere linke Blinker nicht. Bei eingeschaltetem Blinker links, blinkte das Luder. Die Leitungsverbindungen nachgeschaut, an einer Lüsterklemme, wo 2 Leitungen untergeklemmt waren, ist eine Leitung bei anderen Arbeiten herausgezogen worden. Alles sorgfältig verschraubt: Es ging wieder.

Heiliger GIXXUS, sowas dürfte mir nicht passieren, aber keiner ist VOLLKOMMEN...

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

02.05.2019 20:35
#8 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Hallo zusammen,

ich werde das Moped in die Werkstatt bringen. Habe sie bereits vorgestellt - man sagte, bring sie her und wir werden den Fehler suchen. Der Zeitansatz blieb offen..!
Gruß

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

09.05.2019 20:53
#9 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Hallo,

der Spaß hat mich 240€ gekostet und man hat mich beglückwünscht, dass mein Moped aufgrund des schlechten Wetters so schnell bearbeitet wurde.
Im Kabelbaum hinter der Frontverkleidung war ein Kabel im Beleuchtungsbereich "angeschmort" und hat dort im weiteren Verlauf einen Massekontakt bekommen.
Nun funktioniert alles wieder.

Falls ein Wissender mitlesen sollte - hat von Euch schon mal einer seiner Vergaser überholen lassen? Und was hat es gekostet?

Grüße
Michael

motoerwin Offline

Prediger


Beiträge: 2.277

10.05.2019 12:24
#10 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Da haben die anscheinend Stundenlang gesucht. Das ist schon knifflig und zeitraubend. Vergaser überholen kann teuer werden. Oder willst du sie nur reinigen lassen? Die größte Erfahrung hat, unter anderen, Tom. Dem solltset du genau schildern, was du vorhast. Oder " bikshop weil ", TOPHAM wäre auch eine Adresse, der hat alles im Regal liegen.

Heiliger GIXXUS, Vergaserbatterien zu überholen ist sehr aufwendig...

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.340

10.05.2019 17:42
#11 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Was ist denn mit den Vergasern?

Cu
Tom

http://www.rrys.net

>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

10.05.2019 18:01
#12 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Hallo,

sie läuft ein wenig unrund und zieht bis 3.000 etwas unharmonisch hoch. Die Suzuki-Werkstatt meinte, dass ich das besser hinnehmen sollte, denn sonst schnell vielstelliger Betrag. Die Leistung des Mopeds wäre in Ordnung!
Die alten Vergaser sind wohl schuld und ich möge die Kiste regelmäßiger bewegen.

Grüße
Michael

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.340

11.05.2019 07:53
#13 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Die einfachste Sache wäre erstmal syncronisieren und eventuell Düsennadeln.
Oder stand sie lange?

Cu
Tom

http://www.rrys.net

>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

Hongkongpfui Online

Prediger


Beiträge: 1.609

11.05.2019 08:20
#14 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Probier mal einfach nur die Leerlaufluftgemischschrauben eine halbe Umdrehung fetter zu stellen, danach das Standas wieder anpassen. Bringt das nichts dann sollten die Drosselklappen wie Tom schon schrieb auf synchronität geprüft werden.
Kleiner tipp, vor dem Abstellen für die Winterpause die Vergaser leeren. Ich gebe in meine alte ölige bei jedem dritten volltanken, einen Schuß Zweitaktöl hinzu, dies vermindert die Bildung von Rost im Tank und schmiert sämtliche Vergaserteile die mit Sprit durchströmt werden. Kleine Undichtigkeiten werden damit schonmal ausgeglichen.

RD-Fahrer Offline

User


Beiträge: 47

18.05.2019 13:50
#15 RE: TIPP bei Suche nach "Wurm" in der Elektrik antworten

Hallo,

na, sie stand jetzt für 5 Monate. Und natürlich wird sie zuwenig bewegt - ist eben nur Spaß, wenn Freizeit mit Sonnenschein zusammentrifft.

Ich hätte genug Zweitaktöl in der Garage - soll ich davon wirklich was der GSXR zufüttern?

Gruß und Dank für die Antworten!

Michael

Seiten 1 | 2
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen