Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 201 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Speedman Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 3

22.06.2019 07:28
Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

Hallo zusammen,
weiß jemand von euch wieviel Umdrehungen die Gemischregulierschrauben an eine 1991er 1100 GV73C für die Grundeinstellung rausgedreht werden müßen?
Ich hatte das vor dem Verlegen überprüft: Vergaser 1 ca. 3,5 Umdrehungen und die restlichen ca. 2,25.
Jedenfalls alles schön gereinigt und sauber wieder komplettiert, sowie die Schrauen (alle) 2,25 Umdrehungen rausgedreht.
Ergebniss: Der Motor kommt nur langsam nach dem Gasgeben wieder zurück in den Leerlauf.
Ich habe mal was von einer werkseitigen Voreinstellung gelesen, muss ich jetzt zum freundlichen Händler? ;-)

Vielen Dank im Voraus
Speedman

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.657

22.06.2019 08:04
#2 RE: Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

Dreh die 4 Leerlaufluftgemischschrauben eine halbe Umdrehung rein also auf 1,75 und mach paar Gasstöße, wirds schlechter besser, dann anders herum. Sollte beides nichts bringen, dann mußt Du die Drosselklappen der Vergaserbatterie synchronisieren.

Speedman Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 3

22.06.2019 09:01
#3 RE: Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

Alles klar, vielen Dank für deine Antwort.
Das mache ich und gebe für Interessierte eine Rückmeldung.

VG
Speedman

alte Karre Offline

Hausfrau


Beiträge: 897

22.06.2019 13:12
#4 RE: Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

Moin,

das ist ein typisches Phänomen bei schlechter Synchronisation. Also: Akkurat synchronisieren (und vorher checken, ob die Sync.-Manometer auch identisch arbeiten und akkurat anzeigen. Bei den billigen Manometern z.B. aus der e-Bucht weichen die gerne erheblich voneinander ab).
Auf den Vergasern links am Gehäuse ist die Vergasernummer eingeätzt (z.B. 41C6), da gibt es verschiedene. Davon hängt ab, wie die Grundeinstellungsdaten sind.
1 Vergaser anders als die anderen 3 ...da passt etwas nicht. Die Gemischregulierschrauben bei den öligen sind alle 4 gleich. Abhängig davon, welche Vergaser es nun sind, bewegt sich der Einstellwert für diese bei 1 1/4, 1 1/2, 1 3/4 oder 2 Umdrehungen wieder heraus, nachdem komplett hineingeschraubt wurde, vorausgesetzt, es ist tatsächlcih MODEL 1991, und nicht Erstzulassung 1991 eines früheren Modells (90 oder 89).

Grüße
Steffen

Four wheels move the body, two wheels move the soul.

Speedman Offline

Anfänger :-)

Beiträge: 3

30.06.2019 08:12
#5 RE: Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

Moin,

vielen Dank auch für deinen Tipp.
Ja - 1991 - von Motor her ist es der letzte Öldampfer.
Ich habe den Fehler gefunden - Brüller!

Das Choke-Ventil vom Vergaser des vierten Zylinders hatte sich dermaßen geklemmt,

das es beim Betätigen der Choke aus der Zugstange (die alle Ventile bewegt) gerutscht ist!

So, beim Zurückdrücken der Choke in Richtung Null bildete das vierte Ventil nun einen Endanschlag für die Zugstange die ja wieder in ihre Ausgangspostition zurück ist nachdem das vierte Ventil bedingt durch das Klemmen
herausgerutscht war. Zustand: Durch nun diesen künstlichen Endanschlag blieben die Choke-Ventile der Vergaser 1-3 in Choke-Griffstellung Null halb geöffnet!

Der Rest ist klar - durch die permanente Gemischanfettung der Zylinder 1-3 lief das Ding im Stand wie ein Sack Muscheln, da half auch kein Kurbeln an den Gemischschrauben mehr ;-)

Ich habe dann, wie ich es von früher kenne, die Gemischregulierschrauben nach Gehör eingestellt, rein bis der Leerlauf schlechter wird und dann wieder soweit raus bis der Motor am schönsten läuft.

Die Umdrehungen habe ich jetzt nicht mehr nachgehalten - aber gleich sind die bestimmt nicht :-) Jeder Pott arbeitet ja ein wenig anders.

Das mit den Uhren stimmt 100%ig - da sollte man einen Taler mehr ausgeben.

Noch zum Ventil:
Ein Zeugs das wie Kalkablagerrungen aussah verklebte die Laufbahn des Ventils - daher das Klemmen.

"Das Moped NIEEEEEEEEEEE mit einem Dampfstrahler abbrausen! :-) "

Allen allzeit eine gute Fahrt
Speedman

uwison Online

User


Beiträge: 81

30.06.2019 11:25
#6 RE: Gemischregulierschrauben 1991 GV73C Antworten

kenn ich auch ...

[widget=386]

Motorschaden »»
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz