Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.109 mal aufgerufen
 Technik - Motor / Vergaser / Zündung / Auspuff
Seiten 1 | 2 | 3
Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

20.01.2020 10:22
Motor Problem gv73c Antworten

Hallo Leute, habe ein Problem mit dem Motorlauf einer Gv73c Baujahr 92, mit aufgebohrtem Motor auf 1216 ccm.
Motorrad gehört nem Kumpel von mir und ich soll sie für ihn wieder fit machen.

Die Kiste hat 4 Jahre im Keller gestanden, dementsprechend sahen auch die Vergaser aus bei denen kein Sprit abgelassen wurde.
Vergaser gereinigt, eigentlich alles bis auf die Membranen erneuert im Vergaser also alle O-Ringe, Düsennadel, Nadeldüse etc also wirklich alles!

Am Motor hab ich die Ventile eingestellt und Kompression gemessen, Kompression ca 9 Bar, denke das sollte reichen.

Jetzt mein eigentliches Problem.
Der Motor läuft im Standgas recht untund und offensichtlich nur auf 3 Zylindern. Mit gezogenen Choke läuft sie etwas besser auf zylinder 4 aber immernoch nicht ganz Rund. Hab den Vergaser 4 mal im Bad gehabt alle düsen nochmal sauber gemacht, durch geblasen etc. Aber so richtig will sie nicht auf dem 4. Zylinder laufen.
Hab die Zündkerzen kontrolliert und siehe da, zylinder 1 u 4 sind beide schwarz verrust und 2 u 3 sehen gut aus, Reh braun etwa.
Kann der unrunde Lauf von einer defekten zündspule kommen?
Heute Mittag kontrolliere ich Noch einmal die Verkabelung zu den beiden Zündspulen.
Der funke ist aber bei allen 4 gleich "schwach".

Hatte dieses Problem schonmal jemand?

Also den Vergaser würde ich definitiv ausschließen wobei mir das mit dem Choke immer noch zum Nachdenken gibt aber verdreckt kann es nicht mehr sein.
Vergaser hab ich synchronisiert, so gut es ging und die LLG schraube ist 2, 5 Umdrehungen heraus geschraubt.
Schwimmerstände habe ich so gut es ging auf 14,6 eingestellt und es ist ein originaler Vergaser verbaut mit 40 Auslass,innen gemessen.

Hoffe das jemand von euch noch einen Rat hat.

Gruß Tommi

GSXR Knacker Offline

User


Beiträge: 75

20.01.2020 10:54
#2 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Hast du mal die Zündkerzen gecheckt?
Ersetze mal die Zündkerze, an dem Zylinder der nicht funzt!
Hatte ich auch mal, dass eine neue Kerze nix war.
Die Zündspulen kannst du durchohmen, ob diese noch funktionieren oder ein Kabelbruch vorliegt!
Primär (Plus-Minuspol) 2,4-3,2 Ohm
Sekundär (Stecker-Stecker) 30-40 KOhm

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

20.01.2020 11:20
#3 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Kerzen hatte ich untereinander schon getauscht, die scheinen wohl ok zu sein.

Die spulen mess ich heute mittag mal durch.

Danke dafür schonmal!

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

20.01.2020 15:46
#4 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Hab die Spule durchgemesseb und auf der einen Seite hab ich 3,3 ohm und auf der anderen 35kohm also würde sagen die funzt.
Hab aber mal auf Verdacht die Kabel getauscht auf der spule. Hab das Gefühl das es ein ticken besser geworden ist aber kann auch Einbildung sein.

Hab aber jetzt wieder den Vergaser in dacht wobei es evtl auch die zündung sein kann. Wenn ich die LLG schraube auf zylinder 4 zudrehe passiert an der Drehzahl genau nichts, bei allen anderen 3 passiert was, sie geht nämlich fast ganz aus.

Ich baue jetzt noch ein letztes Mal den Vergaser auseinander und schaue noch einmal ganz akribisch alles nach... Hoffe ich finde etwas, bin allmählich mit meinem Latein am Ende. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Zünfunken hab ich wieder verglichen, selbe Kerze alle vier Stecker durch probiert und überall gleich.

GSXR Knacker Offline

User


Beiträge: 75

20.01.2020 17:31
#5 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Würde mal die Kerzenstecker beim orgeln runter lassen, zum schauen, ob die Kerzen Nass sind!
Evtl. zieht der Motor Falschluft(Ass defekt oder O Ring defekt), oder die Benzinschläuche sind geknickt (evtl. zu lange), Membran vom Benzinhahn nix mehr.

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

20.01.2020 20:23
#6 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Mit den Steckern probier ich morgen mal, auf die Idee kam ich bisher nicht!

Am Benzinhahn kann es aktuell mal noch nicht liegen hab sie auf der Bühne am Tropf hängen.
Länge der benzin Schläuche werd ich auch mal kürzen, falsch Luft schließe ich aktuell mal aus, egal wo ich bremsenreiniger hin sprühe bleibt sie ruhig.

Gruß tommi

GSXR Knacker Offline

User


Beiträge: 75

20.01.2020 22:05
#7 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Dann ist schon mal gut, dass du den Benzinhahn und ASS ausschließen kannst.

Die Fehlersuche ist oft eine langwierige Angelegenheit und man darf manchmal die banalsten Dinge nicht außer Acht lassen.

Z.B. Manche reinigen ihren Vergaser im Ultraschallgerät und wundern sich, dass sich in kurzer Zeit Kristalle im Vergaser bilden, da sie Spüli zum reinigen benutzten.
Hatte auch mal den Fall, dass in der Messingbuchse vom Schwimmernadelventil, ein wenig zu dicker O-Ring verwendet wurde und dieser sich so aufquoll, dass die Messingbuche heraus schob und das Schwimmernadelventil dicht machte.
Mal einen anderen Kompressionstester verwenden! Hatte mal von einem Kumpel einen Kompressionstester verwendet, der zeigte einen zu hohen Wert an. Ergo, Motor lief nicht.

Um zur Kompression zu kommen, bei meiner 750 W wird ein Kompressionsdruck von 10-15 angegeben.
Weiß jetzt nicht, was dieser bei der Öligen 1100 sein muß, vielleicht reichen die 9 Bar nicht aus?
Evtl. kann es dir noch einer im Forum mitteilen!

Hongkongpfui Offline

Prediger


Beiträge: 1.688

21.01.2020 12:39
#8 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Wenn die Kompression zu niedrig wäre am 4ten Zylinder, dann wäre die Zündkerze sicher nicht nur rusig sondern im allgemeinen glänzend schwarz.
Sollte der Vergaser noch eingebaut sein, dann schau Dir mit einem Zahnarztspiegel von unten die Leerlaufluftgemischschraubenbohrung des 4ten Vergaser an. Ob z.B. unter der Leerlaufluftgemischschraube ein Gummidichtring sitzt. Ich hatte mal das Vergnügen im 2ten Vergaser keinen Gummirring vorzufinden und im 3ten Vergaser dafür zwei Gummiringe, damit bekommt man natürlich keinen vernünftigen Rundlauf hin.

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

21.01.2020 12:41
#9 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Am reiniger kann es denke ich nicht liegen, hab den reiniger, den reiner(?) von motorrad rawe empfohlen hat, al80 bestellt und ins Becken gemacht, echt top Ergebnis!
Auch danach alles mit Wasser und ordentlich Druckluft durch geblasen anschließend nochmal alle Kanäle mit bremsenreiniger auf Durchgang geprüft. Deshalb bin ich eigentlich echt sicher das der Vergaser top in Schuss ist. Da ich den Motor aber sowieso ausbauen und lackieren lassen soll werd ich mir im ausgebauten Zustand mal noch die steuerzeiten anschauen, nich das da jemand mal was gestellt hat und sie deshalb so scheiße läuft...
Werdn euch aber auf dem laufenden halten!

Aber vorab schonmal vielen vielen Dank für die Tipps, werde heute mittag noch einmal alles andere wie Killschalter, ständer Schalter etc ausloten und schauen was ich noch falsch gemacht haben könnte.
Ist vermutlich ne Mischung aus ganz vielen kleinen Dingen...

Soll ja komplett neu aufgebaut werden die ganze Kiste... Aber bevor ich alles neu lackieren lasse will ich haben das sie läuft sonst bringt das alles nichts am neu lackierten Motor da noch rum zu machen um später Kratzer drin zu haben!

Gruß Tommi

GSXR Knacker Offline

User


Beiträge: 75

21.01.2020 13:23
#10 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Denke mal nicht, dass es am Kill bzw Seitenständer Schalter liegt.

Wie sehen die Käppchen aus, wo der Synchrontester angestöpselt ist?

streetfighter1964 Offline

Prediger


Beiträge: 2.855

21.01.2020 17:37
#11 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Tommi, halt uns mal auf dem Laufenden, habe seit über nem Jahr ein ähnliches Problem. Allerdings auch schon Vergaser getauscht - ohne Besserung.

Unrunder Motorlauf

MfG Micha

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

24.01.2020 08:24
#12 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Drei der vier käppchen sind ohne diese metallschelle aber wenn ich den synchrontester dran mache sollten sie dicht sein

Hab die tage mir Noch einmal die arbeit gemacht und den Vergaser nich einmal komplett zerlegt und ich bin mir zu 100% sicher das der 1a in Schuss ist!

Heute bau ich ihn nochmal zusammen und überprüfe dann die zündung mal, vielleicht hat da jemand mal rum gebastelt.
Wenn ich dort nichts finden kann werd ich neue spulen bestellen bzw zuerst die spulen untereinander tauschen und sehen ob dann ein anderer krümmer kühl bleibt.

Halte euch aber auf dem laufenden!

@streetfighter1964
Hast du schonmal die spulen getauscht?

Hab von nem kumpel gehört das er schon zwei mal das Problem hatte das er einen Funken hatte aber später im brennraum eben nicht mehr und die Spule unter last bzw eingebautem Zustand innendrin irgendwo anders gefunkt hat und als er sie getauscht hat war alles paletti und das obwohl sie die vorgegebenen Werte hatte!

Hätte noch ein colortune in meiner Werkstatt wenn ich das da reinbekomme sehe ich mir mal das brennbild im problem zylinder an

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.400

24.01.2020 08:32
#13 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Ich habe auf Einzelspulen gewechselt.
Die originalen Spulen haben immer wieder Probleme bereitet.

Cu
Tom

http://www.rrys.net

>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

Tom Offline

Prediger


Beiträge: 5.400

24.01.2020 08:32
#14 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Durch die Verdichtung wurde der Zündfunke weggeblasen.

Cu
Tom

http://www.rrys.net

>>>>>>>>>>>>>>>GSX-R 750W Bj.93<<<<<<<<<<<<<<

Alle Menschen sind gleich,




mir auch

http://home.arcor.de/gripandbrake/bilder/2010.jpg

Tommiregler Offline

User


Beiträge: 52

24.01.2020 16:20
#15 RE: Motor Problem gv73c Antworten

Wie kann ich hier Videos hochladen?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz