Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
-Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 4.927 Mitglieder
409.126 Beiträge & 50.430 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Vorderradfelge SRADDatum12.05.2009 00:48
    Thema von suzi-biker im Forum Suche - offen für alle...

    Hallo,

    ich suche eine Vorderradfelge für die SRAD. Die Vorderradfelge einer TL oder Hayabusa würde auch passen.

    Wenn jemand noch was liegen hat....bitte melden! ;-)


    -mfg

    Christian

  • 6. Gang in 750er SRAD Getriebe ändernDatum18.09.2008 13:29
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Danke Jungs für eure Antworten...

    Die Idee mit dem Getriebe des Vergasermotors ist gut, aber dann muss ich trotzdem den Kettensatz kompett wechseln ( ...ist praktisch noch neu).

    Mir geht es auch darum, dass die Geschwindigkeitsmessung original bleiben soll, darum will ich an der Sekundärübersetzung bnichts ändern. Ich hatte original den 750er Vergasermotor drin und hinten 2 Zähne mehr am Kettenrad, aber das mach ich nie wieder....macht sich nicht wirklich bemerkbar, wenn man laufend schalten muss.

    Jetzt mit Einspritzmotor ist die Übersetzung wieder original (entsprchend dem Einspritzmotor). Naja, was den 6. Gang angeht, muss ich mir dann noch was einfallen lassen.

    Aber von euch weiß keiner zufällig, welche Getriebe noch passen könnten??? Wie ist der Antrieb der 750er K1-K3 übersetzt? Die Motorgehäuse scheinen ja weitgehend identisch zu sein, wenn ich mich nicht recht täusche. Vielleicht passt ja dieses Getriebe...

  • 6. Gang in 750er SRAD Getriebe ändernDatum13.09.2008 19:05
    Thema von suzi-biker im Forum Technik - Allgemein

    Hallo,

    ich habe eine 750er SRAD mit 99er Einspritzmotor und hätte den 6. Gang gern etwas länger. Das Übersetzungsverhältnis des Kettenantriebs soll original bleiben. Daher die Frage: Gibt es die Möglichkeit von anderen GSX-R Modellen die Zahnräder für den 6. Gang zu nehmen und in der SRAD einfach zu tauschen (Wellenabstand, Wellendurchmesser und Zahnradbreite müssen ja dann identisch sein)? Also ich suche nur ne Plug & Play -Lösung um den 6. Gang der SRAD etwas länger zu haben.

    Mir ist klar, dass die Endgeschwindigkeit leidet...aber wenn es möglich ist, möchte ich das trotzdem ändern.

    Weiß jemand was da passt, oder passen könnte...bzw. ob der Umbau überhaupt möglich so möglich ist?

    -Gruß Christian

  • Verkaufe Öhlins Federbein für SRADDatum19.05.2008 18:41
    Thema von suzi-biker im Forum Biete - offen für alle...

    Hallo,

    ich möchte mein Öhlins-Federbein verkaufen. Ich habe es mir mal gekauft, weil ich vor hatte gelegendlich auf der Rennstrecke zu fahren...aber dazu kam es leider nicht. Ich bin anfangs nur einen Tag auf der Rennstrecke mit dem Federbein unterwegts gewesen und sonst nur noch Straße. Aber er Unterschied zum Original-Federbein ist deutlich zu spüren, weil man das Öhlins in einem viel breiteren Einstellbereich viel exakter abstimmen kann....auch der Reifenverschleiß war so deutlich geringer.
    Da ich nun nur noch Straße fahre, bringt ->mir<- das Federbein da nicht wirklich viel...man merkt zwar auch da ein deutlich besseres Fahrverhalten, aber für die paar Kilometer im Jahr brauch ich kein Öhlins mehr und möchte es daher an jemanden verkaufen, der damit noch viel Spaß haben will.

    Federbein-Modell: 46PRCLS mit horizontalem Ausgleichsbehälter

    Verstellmöglichkeiten: Längenverstellbar (ähnlich Heckhöherlegung nur genau verstellbar), Druckstufe und Zugstufe (sehr breiter Einstellbereich in high- und lowspeed), und hydraulische Federvorspannung über einen externen Drehknauf

    Innereien: verbesserte Kühlung und somit ein Konstanteres Dämpfungsverhalten im Betrieb (Herstellerangabe)

    Motorradmodell: passt für GSX-R 750 SRAD also '96-`99 und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch an die 600er SRAD von '97-´00. Es könnte auch an Modelle der K-Reihe passen....aber da am besten mal hier im Forum nachfragen.

    Zustand: die Feder ist von einem gelben Schrumpfschlauch umgeben...unten wo die Feder endet ist ein ganz kleines Stück (4mm²)vom Schlauch ab....nur daran sieht man, dass er auch mal eingebaut war...aber das sieht man praktisch nicht und hat gar keinen Einfluss auf den Dämpfer...ich will es nur erwähnen, falls sich jemand den Dämpfer doch aufpoliert in die Vitriene stellt ;-) ...also der Zustand ist tadellos, technisch und auch optisch


    Also wer Interesse hat kann mich ja einfach mal anschreiben ;-)


  • SRAD AbgaswerteDatum17.04.2008 14:56
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    CO-Schraube rein=magerer? Wirklich?

    Ich stelle mir das so vor:
    Beim Einspritzer wird doch nur über die Einspritzdüsen Treibstoff zugeführt...die CO Schraube kann demnach nur eine Luftdüse sein. Wenn ich diese rausdrehe, kommt mehr Luft durch die Düse in den Ansaugtrakt und das Gemisch magert ab (unterer Drehzahlbereich).

    Geht da einer mit? Ist das so korrekt?

    Ich möchte das nur wissen, weil ich für den Tüv etwas abmagern möchte...um sicher zu gehen...

  • SRAD AbgaswerteDatum13.04.2008 14:40
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Kann man nicht auch an den CO-Schrauben drehen?? Bei Einspritzer etwas weiter raus (mehr Luft = magerer)????

  • CO-Schraube an Einspritzer SRADDatum12.04.2008 22:25
    Thema von suzi-biker im Forum Technik - Allgemein

    Moinsen Jungs,

    ich muss die Tage zum Tüv-Menschen und da kann es docht nicht schaden, die Abgaswerte etwas zu verschönern. Die messen doch bestimmt normal den Lambda Wert. Nur wie stelle ich das Gemisch im unteren Dzahlbereich magerer? Mir ist so als wenn bei Vergasern die CO-Schraube etwas reingedreht wird (weniger Benzin) und bei Einspritzern wird ja der Treibstoff nur über die Einspritzdüsen zugeführt, also mus die CO-Schraube etwas raus (ca. 1/8)....ist das so korrekt???? Oder irre ich mich da?

    Gruß
    Christian

  • Beim Hochdrehen geht der Motor ausDatum07.06.2007 10:30
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Ist die SRAD über die Ansaugstutzen auf 34PS gedrosselt? Denn da gibt es genau diese Erscheinung...manchmal.

  • Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Also bei mir ist angefangen von den RAM-Air-Kanälen bis zum Endtopf ne ganze Menge gemacht (aber Zylinderkopf noch komplett original).
    Und Du hast recht....ich war vor zwei Wochen total überrascht wie gut die letzte Leistungskurve aussieht...total linear mit erhöhter Spitzenleisung. Vor ein paar Tagen, habe ich einige Messpunkte aus meiner vorhergehenden Leistungsmessung (unter gleichen Umweltbedingungen) in das neue Diagramm eingetragen. Es ist tatsächlich so, dass ich im mittleren Drehzahlbereich deutlich weniger Leistung habe (dafür linear...ohne Einbrüche) und ab 10000U/min habe ich nun eine deutliche Mehrleistung gegenüber dem letzten Diagramm.

    Nun möchte ich einen Kompromiss finden und überlege, einen Servo an die Airbox zu basteln der die Luftströmungsgeschwindigkeit drehzahlabhängig reguluiert. Denn was habe ich davon, wenn sie erst ab 10000U/min ihre 13 zusätzlichen Pferde auspackt...ich bin nicht so der Typ, der in Drehzahlorgien über die Landstraßen donnert. Wiederum auf der Rennstrecke und so... ist die Mehrleistung nützlich.

  • Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema
    Stimmt....ich hatte früher ne Yamaha TDR125 (2-Takter) und da war ne Dose 90° zum Ansaugkanal zwischen Vergaser und Motor


    In Antwort auf:
    stimmt für vollgasabstimmung,bei erwünschter leistung über ein möglichst breites band ist es besser,den einlass in die box kleiner auszuführen,denn umso schneller steht die gassäule,das ist ein kompromiss zwischen drehmoment und endleistung.



    Verstehe ich das jetzt richtig?

    Ich habe an meiner SRAD den Einlass in die Airbox deutlich vergrößert und in Verbindung mit anderen Änderungen, einen Leistungsgewinn (Spitzenleisung) erzielt. Habe ich jetzt theoretisch den negativen Effekt, dass ich nun weniger Power über ein breites Drehzahlband habe (bei Querschnittsverengung....schnellerer Luftstrom)?
  • GSXR Srad 600 fährt nicht mehr hoch!Datum25.05.2007 07:09
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Wenn du ein anderes Ralais eingebaut hast und durch Polarisationsproben das Ding zum Laufen zu brigen, hast du eventuell auch einen Kurzschluss erzeugt. Schau mal auf den Schaltplan welche Baugruppe bei Kurzschluss des Realis schaden nehmen könnte. Ich weiß es jetzt nicht aus dem Kopf, aber es Kann sein dass das die CDI einen Steuerausgang für die Benzinpumpe hat. Wenn, dann würde ich darauf tippen.....dann ist irgendein Transistor abgefackelt.

    Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass durch Kurzschluß an dem Realis, die Benzinpumpe Schaden nimmt (nach deiner Beschreibung). Du kannst sie aber trotzdem prüfen....Schaltplan ansehen und die an die Kontakte des Pumpenmotors 12V anschließen....

  • Daten zum MotorDatum24.05.2007 22:54
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Solche Datenblätter würden mich auch interessieren....und ich bin Student und schraube besonderst gern

  • Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Na das ist doch mal ein aussagekräftiger Beitrag

  • Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Das Thema ist sehr interessant, warum kommen keine weiteren Beiträge in diese Richtung??

    Ich habe an meiner SRAD-Airbox (Einspritzer) die ganze ovale Fläche unter dem Luftfilter rausgesschnitten (und natürlich mit Power-Commander abgestimmt). Das ist wohl nur eine Art Schalldämpfer , der aber den Ansaug-Querschnitt verengt. Wenn ich mir das so recht überlege, müßte ja der "Eingang" der Airbox mindestens die gleiche Fläche haben, wie die Summe der 4 Ansaugquerschnittsflächen an den Drosselklappen. Ich habe mir erst Gedanken bezüglich Strömungsgeschwindigkeit gemacht...aber dass passt schon...ich konnte eigentlich nur feststellen, dass der Motor nun besser/spritziger am Gas hängt. Das Leistungsdiagramm zeigt auch eine Mehrleistung, aber ob es an dieser Geschichte liegt, kann ich nun nicht mehr feststellen.

  • srad läuft nichtDatum21.05.2007 16:25
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Die Vergaser SRAD hat keinen Umkippsensor!
    Hauptsicherung (30A) ist hinter der -in Fahrtrichtung- linken Seitenverkleidung, an dem Starterrelais unter der durchsichtigen Abdeckkappe.

    Als meine SRAD mal umgekippt ist (damals noch mit Vergsaer Motor), sparng sie auch schlecht an...das liegt wohl an den Schwimmerkammern. Wenn sie nach langen Startversuchen nicht anspringt, kontrollier mal die Schwimmerkammern und wechsel die Zündkerzen!

  • SRAD-zieht gut Saft ...Datum21.05.2007 16:07
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Stimmt, bei der Vergaser SRAD sind 8 Liter normal.

  • 750 SRAD BJ96 Einstelldaten Buch?Datum12.05.2007 00:10
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Hallo....könnte ich auch diese Daten bekommen?....Habe schon oft danach gesucht und wenn man viel am Bike schraubt, ist es auch besser sie Anzugsmomente zu wissen.

    Also, könnte ich die auch bekommen..?? Bitte, bitte....

  • Airbox-Umbau 750er SRAD injectionDatum09.05.2007 22:16
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    Was hast du für ne Auspuffanlage dran?

    Ich gehe mal davon aus, dass du auch mit Power-Commander unterweg bist..hast du auch ne Map programmiert?

  • Airbox-Umbau 750er SRAD injectionDatum09.05.2007 21:14
    Foren-Beitrag von suzi-biker im Thema

    In Antwort auf:
    Und das Loch auf dem der Filter sitzt passend zur Filterform auszuschneiden und dann das Gemisch anpassen.


    Genau das habe ich ja vor... Hast du damit positive Ergebnisse erzielt???

  • Airbox-Umbau 750er SRAD injectionDatum09.05.2007 19:55
    Thema von suzi-biker im Forum Technik - Motor / Verg...

    Moin, moin Jungs...

    mir gehen zur Zeit ein paar Dinge durch den Kopf, was die Airbox meiner Einspritz-SRAD betrifft.

    Die kleine Klappe in der Airbox...geht ja so bei 4000U/min auf...und ist ja quasi nur zur Schalldämpfung vorgesehen....also überflüssig

    Ich werde wohl auch die Airbox durch Iso-Folien thermisch isolieren. Aber ich denke, es bringt nicht viel, da der Luftdurchsatz zu groß ist, als dass der Luft Zeit bleibt, sich zu erwärmen.

    Nun zur eigentlichen Überlegung:
    Im Prinzip könnte man doch die ganze ovale Fläche unter dem Filter entfernen...um den Durchmesser und somit den Luftdurchsatz zu erhöhen. Nur wie wirkt sich das auf den Luftstrom aus? Er wird ja langsamer...aber der Motor müßte ja so besser atmen können...oder?
    Das der Motor abgestimmt werden muß...ist klar...das kann ich problemlos tun.

    Hat jemand schon soetwas gemacht? Bringt das was?

    Es gibt Firmen die bieten für teuer Geld einen Umbau der originalen Airbox an...im Priip kann ich mir nur einen Umbau, wie oben beschrieben, vorstellen. Denn was will mam sonst an der originalen Airbox zum positiven verändern? Diese Firmen versprechen wirklich einen Leistungsgewinn und werben mit Leistungskurven.

    Die Airbox ab K1 ist übrigends so konstruiert, das keine "Zwischenwand" zwischen der unteren Ram-Air-Kammer und der "Ansaukammer über dem Filter" vorhanden ist. Und da die SRAD-Airbox so eine "Wand" mit Querschnitsverjüngung hat, überlege ich nun den Querschitt zu fergrößern(wie oben beschrieben).

    Ich hoffe Ihr habt ein paar Gedanken oder sogar Erfahrungen zu dem Thema...

Inhalte des Mitglieds suzi-biker
Schwafelhannes
Beiträge: 213
Ort: Zinnowitz
Seite 1 von 11 « Seite 1 2 3 4 5 6 11 Seite »
www.GSXR.de - Forum
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz